Die Schnittschutzbekleidungskollektion 2020 der Marke CutPRO gegen Schnittwunden in der Glasindustrie

Latest CutPRO design following global consultations (Photo: Business Wire)

KNARESBOROUGH, England--()--Der britische Schnittschutzbekleidungshersteller CutPRO setzt sich dafür ein, Glasproduzenten aus aller Welt dabei zu unterstützen, die Anzahl und Schwere von Schnittwunden und -verletzungen zu senken. Oberstes Ziel des Unternehmens ist es, solche Verletzungen künftig ganz zu vermeiden.

CutPRO kündigte heute offiziell sein Produktsortiment 2020 an. Bei dem Unternehmen ist man besonders stolz darauf, enge Beziehungen zu einigen der weltweit wichtigsten Hersteller von Floatglas und Hochleistungsglas zu pflegen.

Aus diesen Beziehungen entstand die Entwicklung neuer, verbesserter Bekleidungsartikel, in die die gesammelten Informationen einfließen. Das Feedback der Kunden, ausgiebige Recherchen zu potenziellen Risiken und ein besseres Verständnis der realen Arbeitsbedingungen in der Industrie sind von unschätzbarem Wert.

Leitende Produktberater von CutPRO besuchten mehrere Werke und Standorte und sprachen mit erfahrenen Gesundheits- und Sicherheitsbeauftragten und mit vielen Arbeitern aus der Glasindustrie, die alle ihre Meinung zu diesem Thema äußern konnten.

Bei CutPRO ist man sich der Tatsache voll bewusst, dass Schnittschutzkleidung und persönliche Schutzausrüstung in Arbeitsumgebungen zwingend vorgeschrieben sind, in denen Schnitt- und Risswunden ein potenzielles Risiko darstellen. Das Unternehmen möchte darüber hinaus auch sicherstellen, dass der Endnutzer sich in der Kleidung wohlfühlt und diese gerne trägt.

Die Temperaturschwankungen zwischen dem heißen und dem kalten Bereich einer Floatglas-Produktionsanlage stellen eine extreme Herausforderung für Komfort und Atmungsaktivität dar – ein Faktor, der sich bei der Konzeption der neuesten Bekleidungsartikel als äußerst wichtig erwies.

Laut der „Enzyklopädie über Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz“ der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sind die Hauptrisiken für Fachkräfte, die in der Glasherstellung tätig sind, Schnitt-, Riss- und Stichwunden in weichem Gewebe.

Nach Angaben der ILO sind etwa 93 Prozent der ausgefallenen Arbeitstage in der Glasindustrie nicht auf Berufskrankheiten, sondern auf Verletzungen zurückzuführen.

Robert Kaiser, CEO von CutPRO und von deren Muttergesellschaft PPSS Group, äußert sich dazu wie folgt: „Wir setzen uns mit aller Kraft dafür ein, das Risiko von Schnittwunden und Schnittverletzungen zu senken. Unsere Vision ist es, Schnittverletzungen in der Glasindustrie vollständig zu beseitigen. Wir werden in unseren Bemühungen nicht nachlassen, bis wir genau dieses Ziel erreicht haben.“

„Der Umgang mit Flachglas birgt die Gefahr schwerer Verletzungen. Unfälle ereignen sich immer noch vor allem in Bereichen, in denen Glas verarbeitet wird. Insbesondere bei der manuellen Handhabung von Glas sollte angemessene Schutzkleidung getragen werden. Ich bin fest davon überzeugt, dass Schnittschutzkleidung von CutPRO angemessenen Schutz bietet.“

Alle Bekleidungsartikel von CutPRO sind uneingeschränkt mit CE-Kennzeichnung versehen und werden aus dem weithin anerkannten, sorgfältig praxiserprobten Textilmaterial Cut-Tex PRO gefertigt.

ENDE

Über CutPRO®

CutPRO ist ein wegweisendes Markenunternehmen für hochleistungsfähige Schnittschutzbekleidung. Diese wird aus dem weltweit zuverlässigsten, uneingeschränkt zertifizierten und sorgfältig praxiserprobten schnittbeständigen Textilmaterial Cut-Tex PRO gefertigt. Social-Media-Präsenz von CutPRO: Facebook, LinkedIn, Twitter und Instagram.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ryan Vickers, Chief Development Officer (CDO)
PPSS Group
info@ppss-group.com

Contacts

Ryan Vickers, Chief Development Officer (CDO)
PPSS Group
info@ppss-group.com