Verimatrix schließt Exklusivitätsvereinbarung über den Verkauf der Silizium-IP-Geschäftseinheit an Rambus

  • Verstärkt den Unternehmensfokus als reiner Anbieter von softwarebasierten Sicherheits- und Business-Intelligence-Lösungen mit einem Umsatz von über 100 Millionen US-Dollar1
  • Erhöhung der finanziellen Flexibilität dank einer starken Bilanz, wodurch externe Wachstumschancen genutzt werden können und man sich zu einem wichtigen Akteur im Bereich der softwarebasierten Sicherheit entwickeln kann
  • Transaktionskosten in Höhe von 65 Millionen US-Dollar in bar

 

AIX-EN-PROVENCE, Frankreich & SAN DIEGO--()--Regulatorische Neuigkeiten:

Verimatrix (Euronext Paris: VMX), früher bekannt als Inside Secure, ein globaler Anbieter von Sicherheits- und Analytik-Lösungen zum Schutz von Geräten, Diensten und Anwendungen, hat heute eine Exklusivitätsvereinbarung zum Verkauf seiner Geschäftseinheit Silicon IP und Secure Protocols („SIP“) an Rambus Inc. (NASDAQ: RMBS) abgeschlossen, einen führenden Anbieter von Silizium-IP und Chips, die Daten schneller und sicherer machen. Der Übernahmepreis beträgt 65 Millionen US-Dollar in bar. Die Geschäftseinheit SIP ist ein weitgehend unabhängiges und hardwarebezogenes Unternehmen, das einen Umsatz von 22 Millionen US-Dollar generiert.1.

Strategische Grundlage

  • Verstärkter Fokus als reiner Anbieter von softwarebasierten Sicherheits- und Business-Intelligence-Lösungen mit einem Umsatz von über 100 Millionen US-Dollar1, die vor allem die Märkte Unterhaltung, mobile Anwendungen und IoT bedienen. Dadurch wird es Verimatrix ermöglicht, das Umsatzwachstum in diesen Bereichen durch verstärkte Investitionen in neue Produkte und Lösungen zu beschleunigen, Dazu zählen Produkte wie ProtectMyApp, eine Security-as-a-Service-Lösung, die kürzlich auf den Markt gebracht wurde, um den Codeschutz durch den Schutz mobiler Anwendungen in Minutenschnelle zu revolutionieren.
  • Erhöhung der finanziellen Flexibilität dank einer starken Bilanz. Nach Abschluss der Transaktion wird die Nettoverschuldung2 von Verimatrix auf Null reduziert, sodass externe Wachstumschancen genutzt werden können und das Unternehmen sich gleichzeitig zu einem wichtigen Akteur im Bereich der softwarebasierten Sicherheit entwickeln kann.

Wir freuen uns, diese Exklusivitätsvereinbarung über den Verkauf unserer Geschäftseinheit Silicon IP und Secure Protocols an Rambus, einen führenden Anbieter von Silizium-IP und Chips, bekanntgeben zu können“, sagte Amedeo D'Angelo, Chairman und CEO von Verimatrix. „Diese Transaktion passt ideal zu unserer Strategie, unser Unternehmen als reines Unternehmen für softwarebasierte Sicherheitslösungen auszurichten. Nach dem Abschluss werden wir in der Lage sein, vielversprechende Wachstumsmärkte wie Entertainment, Mobile Applications und Internet of Things vollständig zu bedienen. Darüber hinaus wird die Transaktion unsere finanzielle Flexibilität deutlich erhöhen, um externe Wachstumschancen zu nutzen und unser Engagement zu verstärken, unseren Kunden das beste Leistungsversprechen zu bieten.

Das Team für Embedded Security von Verimatrix kann auf eine anerkannte und langjährige Erfahrung in der Bereitstellung von Sicherheit im Zentrum von SoCs zurückblicken“, sagte Luc Seraphin, President und CEO von Rambus. „Seine Kombination aus Produkten und Fachwissen ergänzt unser bestehendes Geschäft in hohem Maße und wird unsere globale Reichweite für unseren weltweiten Kundenstamm im Bereich Sicherheit erweitern.

Kurzdarstellung der Geschäftseinheit SIP

Die Geschäftseinheit SIP, eine der beiden Geschäftseinheiten von Verimatrix, erwirtschaftete einen Umsatz von 22 Millionen US-Dollar1, was 17 % des Umsatzes des Unternehmens entspricht und eine EBITDA 2-Marge ergibt, die mit der des gesamten Unternehmens übereinstimmt, das von einem Team von etwa 72 Mitarbeitern in Europa, den USA und Asien betrieben wird.

Die Geschäftseinheit SIP bietet Komponenten für geistiges Eigentum, Software-Toolkits und Provisionierungslösungen, die es Halbleiterherstellern und Fabless-Firmen, Geräteherstellern und Sicherheitssoftware-Integratoren ermöglichen, die kritischen Anforderungen an sichere Kommunikation und Leistungsbeschleunigung, Informationsschutz und Benutzerdatenschutz für IoT- und Netzwerksicherheitsmärkte zu erfüllen.

Zeitplan der Transaktion

Die Transaktion soll im dritten Quartal 2019 unterzeichnet werden, vorbehaltlich des Abschlusses eines Informations- und Konsultationsverfahrens mit dem Verimatrix-Betriebsrat in Frankreich. Es wird erwartet, dass sie im vierten Quartal 2019 abgeschlossen wird, vorbehaltlich der üblichen Unterzeichnungs- und Abschlussbedingungen.

Über Verimatrix

Verimatrix (Euronext Paris – VMX) ist ein globaler Anbieter von Sicherheits- und Analytik-Lösungen zum Schutz von Geräten, Diensten und Anwendungen über verschiedene Märkte hinweg. Viele der weltweit führenden Dienstanbieter und Innovatoren vertrauen auf Verimatrix, um die wichtigen Systeme zu schützen, die Menschen jeden Tag für Mobil-Apps, Unterhaltung, Bankgeschäfte, Gesundheit, Kommunikation und Transport benötigen. Verimatrix bietet benutzerfreundliche Softwarelösungen, Cloud-Services und Silizium-IP, die einmalige Sicherheit und Business Intelligence bereitstellen. Verimatrix ist stolz darauf, seit mehr als 20 Jahren für das Empowerment und den Schutz seiner Kunden zu sorgen und beliefert IoT-Software-Entwickler, Gerätehersteller, Halbleiterproduzenten, Dienstanbieter und Inhaltsdistributoren. Nähere Informationen unter www.verimatrix.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über Verimatrix. Obwohl Verimatrix der Ansicht ist, dass seine Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, stellen sie keine Garantie für die zukünftige Entwicklung dar. Dementsprechend können die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens aufgrund einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten erheblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen abweichen. Eine detaillierte Beschreibung dieser Risiken und Unsicherheiten finden Sie im Abschnitt „Risk factors“ des bei der französischen Finanzmarktaufsicht (Autorité des marchés financiers - der „AMF“) am 30. April 2019 eingereichten Jahresfinanzberichts 2018, der unter www.verimatrix-finance.com verfügbar ist.

Zusätzliche nicht IFRS-konforme Finanzinformationen

Einige der in der Pressemitteilung verwendeten Finanzkennzahlen und Leistungskennzahlen werden auf adjustierter Basis dargestellt. Sie werden im Folgenden definiert. Sie sind als zusätzliche Informationen und nicht als Ersatz für andere Betriebs- und Finanzleistungskennzahlen rein bilanzieller Natur zu verstehen.

Bereinigter Umsatz ist der Umsatz vor außerordentlichen Anpassungen in Verbindung mit Unternehmensfusionen. Diese Kennzahl ermöglicht den Vergleich der Umsätze für 2018 und 2019. Im Jahr 2018 hätten die fusionierten Unternehmen einen bereinigten Pro-forma-Umsatz von 123,3 Millionen US-Dollar und einen Pro-forma-Umsatz von 121,1 Millionen US-Dollar erzielt, da Verimatrix zum 31. Dezember 2017 einen Rechnungsabgrenzungsposten von 2,2 Millionen US-Dollar auswies, der gemäß IFRS nicht in dem Jahr nach der Übernahme anerkannt werden kann.

EBITDA ist das bereinigte Betriebsergebnis vor Abschreibungen und Wertminderungen, die nicht mit Unternehmensfusionen in Zusammenhang stehen. Der bereinigte Betriebsgewinn/(-verlust) ist der Betriebsgewinn/(-verlust) vor (i) Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte in Zusammenhang mit Unternehmensfusionen, (ii) etwaigen potenziellen Goodwill-Wertminderungen, (iii) aktienbasierten Zahlungsbelastungen und (iv) außerordentlichen Kosten in Verbindung mit Umstrukturierung und Unternehmensfusionen und Ausgliederungen des Unternehmens.

Nettoliquidität/-verschuldung ist der Kassenbestand, Zahlungsmitteläquivalente und kurzfristige Investitionen abzüglich Kontokorrentkredite, Finanzschulden einschließlich insbesondere Verpflichtungen nach IFRS 16 aus Finanzierungsleasing, Bankkredite, Privatkredite und die Fremdkapitalkomponente der 2022 fälligen OCEANE-Wandelanleihen.


1 Pro-forma angepasster Umsatz für die letzten zwölf Monate zum 30. Juni 2019, siehe Definition im Folgenden.

2 Verimatrix verwendet Leistungskennzahlen, die keine rein bilanziellen Kennzahlen nach IFRS sind; die Definitionen der angepassten Finanzkennzahlen werden im Folgenden dargestellt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner für Pressevertreter und Investoren

Investorbeziehungen
Richard Vacher Detournière
General Manager & CFO
+33 (0)4 42 905 905
finance@verimatrix.com

Ansprechpartner Medien
Kelly Foster
+1 619 224 1261
kfoster@verimatrix.com

Contacts

Ansprechpartner für Pressevertreter und Investoren

Investorbeziehungen
Richard Vacher Detournière
General Manager & CFO
+33 (0)4 42 905 905
finance@verimatrix.com

Ansprechpartner Medien
Kelly Foster
+1 619 224 1261
kfoster@verimatrix.com