Ein neues Spiel: Visa setzt sich bei Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 Ziele für „Cashless Japan“ innerhalb eines Jahres

Visa und seine Partner entwickeln digitales Erbe für Japan und tragen zu schnellerem Wirtschaftswachstum bei

One year until the Olympic Games Tokyo 2020! As a Proud Partner for over 33 years, Visa is excited to support our #TeamVisa athletes as they prepare for #Tokyo2020. (Photo: Business Wire)

SAN FRANCISCO und TOKIO--()--Es ist nur noch ein Jahr bis zu den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 und Visa (NYSE: V), der weltweite Technologiepartner der Olympischen Spiele, bereitet innovative Zahlungserlebnisse für Sportler, Besucher und Bürger vor, um die Initiative „bargeldloses Japan“ (Cashless Japan) der Regierung zu unterstützen. Damit soll die Gesamtzahl der digital getätigten Zahlungen bis zum Jahr 2025 auf 40 Prozent1 verdoppelt werden. Die Olympischen Sommerspiele in Tokio 2020 sollen die bisher innovativsten Olympischen und Paralympischen Spiele werden. Visa befindet sich in einzigartiger Position, um die Spiele zu einem Katalysator für die besten Optionen bei digitalen Zahlungen in Japan zu machen.

„Es gibt heute praktisch keinen anderen Markt, der mit Japan vergleichbar wäre - das Land ist die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und führend in vielen Branchen. Der Handel wird jedoch weiterhin hauptsächlich mit Bargeld abgewickelt“, so Stephen Karpin, Representative Director und Landesleiter Japan bei Visa. „Visa begrüßt die Olympischen Spiele als Gelegenheit, modernste Zahlungstechnologien an den Veranstaltungsorten, im Olympischen Dorf sowie überall im Gastland anzubieten, um das Fanerlebnis nachhaltig zu verbessern. Für Tokio 2020 planen wir Erlebnisse, die das Land nachhaltig prägen werden. Das Ziel ist die Beschleunigung des Wirtschaftswachstums, während die japanischen Bürger und die Besucher vor Ort ein ‚Wowʼ-Erlebnis geboten bekommen.“

Unterstützung für den Weg zum „Cashless Japan“

Derzeit wird in Japan nur etwa ein Fünftel aller Zahlungen mit digitalen Methoden abgewickelt - im Vergleich zu etwa 90 % in Südkorea, ungefähr 60 % in den USA und 70 % in China.2 Für das nächste Jahr werden in Japan 40 Millionen3 Besucher erwartet und Visa bereitet eine Reihe von Initiativen vor, um den bestmöglichen Handel und entsprechende Zahlungserlebnisse zu gewährleisten:

  • Wachsende Akzeptanz digitaler Zahlungen: Um die derzeitige Vorherrschaft von Bargeld anzugehen, arbeitet Visa eng mit Händlern in einer Vielzahl von Geschäftskategorien zusammen, darunter Schnellrestaurants (Quick Service Restaurants, QSR), Transit-Stores und Mini-Märkte. So sollen kontaktfreie Points of Sale (POS) aktualisiert und unterstützt werden und die Einführung digitaler Zahlungen vor dem Beginn von Tokio 2020 soll vorangetrieben werden.
  • Team Visa für Cashless Japan: Seit dem Jahr 2000 unterstützt Visa Team Visa, eine gemischte Liste internationaler Sportler, die bei verschiedensten Veranstaltungen antreten und die Marke innerhalb und außerhalb der Wettbewerbe repräsentieren. Kanoa Igarashi, Sportler von Team Visa und olympischer Hoffnungsträger für Japan in der neu dazugekommenen Sportart Surfen „surft auf der bargeldlosen Welle“ in der Marketingkampagne von Visa, die in Japan bereits läuft. Im Laufe des Jahres wollen wir bei Visa die Spielerliste von Team Visa und die Marketingarbeit kontinuierlich erweitern, mit der wir diese Hoffnungsträger der Olympischen und Paralympischen Spiele in den Mittelpunkt stellen. So wollen wir diese Sportler fördern und gleichzeitig die Nutzung digitaler Zahlungsweisen voranbringen.
  • Aufbau eines Partner-Ökosystems: Als weltweiter Marktführer im Bereich digitale Zahlungen fördert Visa Innovationen bei seinen 3,4 Milliarden Kontoinhabern. Dafür arbeitet das Unternehmen mit einer umfangreichen Gruppe von Partnern in den Bereichen Finanzdienstleistungen, Handel, Technologie und Finanztechnologie zusammen. Um sein Netzwerk in Japan weiter zu vergrößern, hat Visa „Visa Fintech Fast-Track“ ins Leben gerufen, damit Finanztechnologieunternehmen neue Optionen für den digitalen Handel innerhalb des Zahlungsnetzwerks von Visa entwickeln und liefern können. Visa hat ferner kürzlich mit der LINE Pay Corporation zusammengearbeitet. Das Unternehmen ist ein Betreiber von Services für digitale Geldbörsen und Finanztechnologie auf der Messaging-App LINE zur Förderung der Einführung digitaler Zahlungen.
  • Innovationen pünktlich zu den Spielen: Als exklusiver Sponsor von Zahlungstechnologien befindet sich Visa in einzigartiger Position, um modernste Zahlungstechnologien für alle Olympischen Spiele zu ermöglichen. Oft werden dabei Technologien getestet, die noch nicht im Handel verfügbar sind. Bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio bot Visa seinen Sportlern von Team Visa einen Ring zum Tätigen von Zahlungen an. Bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang verkaufte Visa offiziell tragbare Produkte wie Handschuhe und Reversnadeln, mit denen Zahlungen über kontaktfreie Lesegeräte möglich waren. Für Tokio 2020 untersucht Visa Zahlungsinnovationen von der biometrischen Authentifizierung von Zahlungen über tragbare Produkte bis hin zu neuen mobilen Apps, inklusive digital ausgegebener Karten.
  • Messung der internationalen Reisen nach Japan und der Ausgaben im Land: Laut der Studie weltweite Reisepläne (Global Travel Intentions, GTI) von Visa hat Japan die USA in den letzten zwei Jahren unter den befragten internationalen Reisenden als beliebtestes Reiseziel überholt. Im Vorfeld der Olympischen Sommerspiele wird Visa weiterhin Daten zu privaten Reisen und Ausgaben sowie Prognosen zu Tourismustrends im Zusammenhang mit Olympia veröffentlichen, um lokale Händler auf den Ansturm von Reisenden aus dem Ausland vorzubereiten.

Über Visa Inc.

Visa Inc. (NYSE: V) ist der weltweite Marktführer im digitalen Zahlungsverkehr. Unser Ziel ist, die Welt durch das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden und so Einzelpersonen, Unternehmen und Volkswirtschaften zum Erfolg zu verhelfen. Unser fortschrittliches Transaktionsverarbeitungsnetzwerk VisaNet gewährleistet sicheres und zuverlässiges Bezahlen rund um die Welt und bietet Kapazitäten zur Verarbeitung von mehr als 65.000 Transaktionsmeldungen pro Sekunde. Der unermüdliche Fokus des Unternehmens auf Innovation ist ein Motor für das schnelle Wachstum des vernetzten Handels über alle Geräte und ein Impulsgeber zur Umsetzung des Traums einer bargeldlosen Zukunft für alle Menschen überall. So wie sich die Welt zunehmend von analog zu digital entwickelt, setzt Visa seine Marke, seine Produkte, Mitarbeiter sowie sein Netzwerk und seine breite Präsenz dafür ein, die Zukunft des Handels neu zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie unter About Visa, visacorporate.tumblr.com und @VisaNews.

1 JPN: https://www.kantei.go.jp/jp/singi/keizaisaisei/pdf/fu2019.pdf; ENG: https://www.meti.go.jp/english/press/2018/0411_002.html

2 Euromonitor-Bericht zu Finanzkarten und Zahlungen in Japan (Euromonitor Financial Cards and Payments Report in Japan), https://www.euromonitor.com/financial-cards-and-payments-in-japan/report

3 Nationaler Tourismusverband Japans, Jahresdaten zum 31. Dez. 2017

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Masako Hamada
Visa Japan
mhamada@visa.com

Bitsy Rich
Visa Inc.
erich@visa.com

Contacts

Masako Hamada
Visa Japan
mhamada@visa.com

Bitsy Rich
Visa Inc.
erich@visa.com