Mikrochirurgie-Operationsroboter MUSA von Microsure erhält CE-Kennzeichnung

EINDHOVEN, Niederlande--()--MUSA ist der weltweit erste Operationsroboter für die offene Mikrochirurgie. Dieser Assistenzroboter ist jetzt klinisch und gewerblich erhältlich, nachdem die Benannte Stelle DEKRA ihm vor Kurzem die CE-Kennzeichnung erteilt hat. MUSA von Microsure wurde von einem Team aus Mikrochirurgen und Ingenieuren entwickelt. Es handelt sich um einen hochpräzisen Assistenzroboter, der mit modernen Operationstechniken, Workflows, Instrumenten und anderer OP-Ausrüstung kompatibel ist. Er verbessert die Leistungsfähigkeit in der Chirurgie, indem er bei komplexen minimal-invasiven Operationen in Größenordnungen von unter einem Millimeter die Handbewegungen des Operateurs stabilisiert und verkleinert.

Der Microsure MUSA ermöglicht beispielsweise lymphatische Operationen an Lymphgefäßen mit einem Durchmesser von weniger als 0,3 mm. Plastische Chirurgen des Universitätsklinikums Maastricht (Maastricht UMC+) waren die ersten, die MUSA bei einem Patienten zur operativen Behandlung von Lymphödemen einsetzten. Dieser weltweit erste supermikrochirurgische Eingriff mithilfe von „Roboterhänden“ fand 2017 statt. Am Universitätsklinikum Maastricht werden derzeit mehrere weitere klinische Forschungsprojekte mit MUSA in verschiedenen Bereichen der Mikrochirurgie durchgeführt. Es ist davon auszugehen, dass auch in anderen europäischen Krankenhäusern noch in diesem Jahr entsprechende klinische Studien gestartet werden.

Minimal-invasive Eingriffe mit MUSA

Chirurgische Eingriffe, bei denen Microsure MUSA von größtem Nutzen sein kann, sind komplexe Operationen an kleinen Gewebestrukturen – zum Beispiel die LVA-Chirurgie (Lymphovenöse Anastomose), die pädiatrische Gefäßchirurgie, Lappenplastikoperationen sowie Finger- und Handreplantationen, bei denen die menschliche Präzision aufgrund von physiologischem Zittern, schlechter Zugänglichkeit oder Müdigkeit begrenzt ist. In verschiedenen Studien und Pilotprojekten konnte der unbedenkliche, effektive klinische Einsatz der Maschine nachgewiesen werden.

Zertifizierung nach ISO 13485

Microsure erhielt darüber hinaus auch die Zertifizierung nach ISO 13485, was einen weiteren wichtigen Meilenstein darstellt. Mit der ISO-Zertifizierung wird bestätigt, dass Microsure bei der Entwicklung, Fertigung und Prüfung seiner Produkte und Dienstleistungen höchste Standards im Bereich des Qualitätsmanagements und der Beachtung gesetzlicher Vorschriften einhält. ISO 13485:2016 ist die jüngste Aktualisierung der ISO-Anforderungen an ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem für die Entwicklung und Herstellung von Medizinprodukten.

Microsure

Microsure ist ein Medizintechnikunternehmen aus dem niederländischen Eindhoven, das 2016 von der Technischen Universität Eindhoven und dem Universitätsklinikum Maastricht gegründet und vom Innovation Industries Fund finanziert wurde. Der Fokus von Microsure liegt auf der Verbesserung der Lebensqualität der Patienten durch die Entwicklung von Robotersystemen für die Mikrochirurgie. Das aktuelle Produkt des Unternehmens ist MUSA, der weltweit erste Operationsroboter für die offene Mikrochirurgie. MUSA wurde von Mikrochirurgen und Ingenieuren speziell für mikrochirurgische Anwendungen entwickelt. MUSA bietet Mikrochirurgen übermenschliche Präzision und ermöglicht neuartige Eingriffe, die bislang manuell noch nicht durchgeführt werden konnten. www.microsure.nl

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Microsure
Lars Schiemanck (CEO)
l.schiemanck@microsure.nl
Tel. +31 686 692 887

Contacts

Microsure
Lars Schiemanck (CEO)
l.schiemanck@microsure.nl
Tel. +31 686 692 887