Crowdsourcing-Sicherheitstests, die den Datenschutz an die erste Stelle setzen

Synack stellt die ersten Arbeitsbereiche mit Endpunktkontrolle zur Unterstützung des Datenschutzes vor

REDWOOD CITY, Kalifornien--()--Heute ist Synack, die vertrauenswürdigste Plattform für Crowdsourcing-Sicherheitstests und die erste Wahl großer Unternehmen und Regierungsbehördenen, das einzige Unternehmen für Crowdsourcing-Penetrationstests, das sichere und verwaltete Arbeitsbereiche mit Endpunktkontrolle anbietet. LaunchPoint+ erweitert das ursprüngliche LaunchPoint-VPN-Angebot von Synack um einen verwalteten Arbeitsbereich für Crowdsourcing-Tests von Unternehmens- und Regierungsanlagen.

Inmitten der Forderungen nach mehr Verbraucherschutz vonseiten der Europäischen Kommission an Apple und Bundesstaaten wie New York und Kalifornien, die mutige Datenschutzgesetze einführen, bringt Synack sein neues Produkt LaunchPoint+ auf den Markt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, die steigenden Sicherheitsstandards von heute zu erfüllen. So wie Apple in seinem neuesten iOS-Upgrade jetzt Privacy-as-a-Service (PaaS) anbietet, um den Anforderungen des Verbraucherschutzes gerecht zu werden, bietet Synack seinen Kunden zusätzliche Datenschutz- und Datenkontrolle.

Da DSGVO, HIPAA, PCI-DSS und ISO 27001 immer strengere Anforderungen an den Datenschutz stellen, hat Synack ein neues Angebot entwickelt, um diese Anforderungen zu erfüllen und in einigen Fällen sogar zu übertreffen. In Anwendungsfällen, die besondere Sorgfalt erfordern (z. B. wenn es sich um personenbezogene Daten handelt), verlangen Verbraucher und Aufsichtsbehörden zunehmend mehr Aufmerksamkeit für den Datenschutz. Ein Verstoß gegen die DSGVO könnte zu einer Geldstrafe von bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes führen, was Unternehmen einen Anreiz gibt, die ihnen anvertrauten Daten zu schützen.

Viele Organisationen auf Regierungs- und Unternehmensseite sind an gesetzliche Normen gebunden, die erhöhte Anforderungen an den Datenschutz stellen. Für andere wie Apple ist die Durchsetzung des Datenschutzes ein Weg, um mehr Vertrauen bei ihren Kunden aufzubauen und ihre Marke zu differenzieren. In einer aktuellen Umfrage von SAS gaben 73 Prozent der Verbraucher an, dass ihre Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes zunehmen. Synack hat daraufhin verwaltete Arbeitsbereiche mit Endpunktkontrollen ausgestattet, um den Unternehmen während des Testzeitraums die im Hinblick auf Datenschutz und Privatsphäre benötigte Umgebung zu bieten.

Als Marktführer für Crowdsourcing-Sicherheit bringt Synack kontinuierlich neue Technologiefunktionen auf den Markt, die mess- und nachweisbares Vertrauen zwischen Unternehmen und ihren Kunden sowie Organisationen und ethischen Hackern entstehen lassen. Durch Innovationen wie den Attacker Resistance Score, Coverage Analytics, Trust Report und Guardians of Trust Awards stellt Synack das Vertrauen und die Privatsphäre seiner Kunden in den Vordergrund. LaunchPoint+ ist ein weiteres Beispiel für dieses Engagement.

Für Synack-Kunden wird der neue Arbeitsbereich des Unternehmens Endpunktkontrolle, Datenschutzziele und mehr Vertrauen zwischen Kunden und Mitarbeitern ermöglichen.

„Seit unserer Gründung im Jahr 2013 haben wir uns zum Ziel gesetzt, Vertrauen zwischen Unternehmen und ethischen Hackern aufzubauen. Wir freuen uns sehr, die Synack-Plattform mit Technologie-Updates wie LaunchPoint+ weiterzuentwickeln, denn diese geben den Kunden mehr Kontrolle und machen das Crowdsourcing-Testmodell vertrauenswürdiger“, sagte der CTO und Mitbegründer von Synack, Mark Kuhr.

„Die Möglichkeit, verbesserte Sicherheitskontrollen direkt auf die Angriffsarbeitsstation anzuwenden, wird dazu beitragen, dass die Datenschutz- und Compliance-Anforderungen erfüllt und konsequent umgesetzt werden“, so David Charlton, ehemaliger Chef der Abteilung für Penetrationstests bei J.P. Morgan Chase & Co und Leiter der Abteilung für Produktstrategie bei Synack.

Für Mitarbeiter im Synack Red Team erübrigt LaunchPoint+ die manuelle Verbindung zu einem VPN-Server und gewährleistet eine stabile Verbindung mit reduzierter Netzwerklatenz. Auf die Frage nach Feedback hin sagten die Mitarbeiter im Synack Red Team, sie seien „zufrieden mit dem Konzept“, „ein Fan der erhöhten Bandbreite“ und könnten sich „durchaus vorstellen, dies oft zu benutzen“.

Während sich immer mehr Sicherheitsteams auf Penetrationstests per Crowdsourcing zubewegen, ist Synack führend in Sachen Vertrauen und bietet Funktionen wie LaunchPoint+, die private, sichere und kontrollierte Tests gewährleisten.

Über Synack

Synack, das vertrauenswürdigste Crowdsourcing-Sicherheitsunternehmen, bietet umfassende und kontinuierliche Penetrationstests mit aussagekräftigen Ergebnissen. Das Unternehmen kombiniert die weltweit erfahrensten und vertrauenswürdigsten ethischen Hacker mit KI-fähiger Technologie zu einer skalierbaren, effektiven Sicherheitslösung. Mit Hauptsitz im Silicon Valley und regionalen Niederlassungen auf der ganzen Welt schützt Synack führende globale Banken, Bundesbehörden, klassifizierte Vermögenswerte des DoD und fast eine Billion US-Dollar an Fortune-500-Umsätzen. Synack wurde 2013 von CEO Jay Kaplan und CTO Dr. Mark Kuhr, ehemaligen Hackern des US-Verteidigungsministeriums, gegründet. Weitere Informationen finden Sie unter www.synack.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ellie McCardwell
press@synack.com

Contacts

Ellie McCardwell
press@synack.com