G+D Mobile Security und IDEMIA beabsichtigen Gründung der White Label Alliance (WLA) zur Definition eines offenen Standards für Zahlungen

COURBEVOIE, Frankreich--()--Angesichts der globalen Marktnachfrage nach unabhängigen und standardisierten Zahlungslösungen gaben G+D Mobile Security und IDEMIA jetzt ihre Absicht zur Gründung der White Label Alliance (WLA) bekannt, um eine neue Sicherheitslösung für Zahlungsanwendungen der nächsten Generation zu schaffen. Die Lösung wird auf White Label-EMV-Spezifikationen basieren und sofort einsatzbereite Lösungen für inländische Zahlungssysteme sowie Closed-Loop-Zahlungssysteme weltweit ermöglichen.

Mit der neuen Allianz reagieren beide Unternehmen auf die weltweit steigende Nachfrage nach neuen, unabhängigen Zahlungslösungen der nächsten Generation. Durch die Bereitstellung globaler offener Standards, die von einer unabhängigen Stelle verwaltet werden, gewährleistet die White Label Alliance (WLA), dass kommerzielle Lösungen auf diesen Spezifikationen aufbauen können und auf diese Weise innovative und wettbewerbsfähige Angebote ermöglichen. Die White Label Alliance (WLA) hat sich das Ziel gesetzt, die Entwicklung sofort einsatzbereiter Lösungen für inländische Zahlungssysteme sowie Closed-Loop-Zahlungssysteme weltweit zu ermöglichen

Ziel der Kooperation im Rahmen der White Label Alliance (WLA) ist es, ein offenes, umfassendes und standardisiertes Rahmenwerk zu entwickeln und zu pflegen, mit dem die Anforderungen von offenen und geschlossenen Zahlungssystemen erfüllt werden können. Basierend auf dem EMV-Standard, gewährleistet die Lösung der White Label Alliance (WLA) volle Skalierbarkeit für alle Technologien – für Karten, Endgeräte und Mobilgeräte. Daher setzt die White Label Alliance entschieden auf offene Standards, um sicher zu stellen, dass ein zusätzlicher Nutzen für das Zahlungs-Ökosystem geschaffen wird.

Aus diesen Gründen unterstützt die WLA-Initiative ein Ökosystem, das Innovationen und wettbewerbsfähige Angebote auf der Grundlage eines weltweiten Standards möglich macht.

Als Eigentümerin der Spezifikationen wird die White Label Alliance (WLA) an einer zukunftssicheren Weiterentwicklung der Lösung arbeiten, die den Anforderungen der Mitglieder entspricht. Um das Netzwerk zu erweitern und zugängliche Zahlungssysteme zu entwickeln, lädt die White Label Alliance (WLA) alle interessierten Akteure aus dem Bereich des Zahlungsverkehrs zum Beitritt ein.

“Die enge Zusammenarbeit von Unternehmen wie G+D Mobile Security und IDEMIA im Rahmen der neuen Allianz zeigt eindrucksvoll das Bestreben, neue und offene Zahlungsspezifikationen zu definieren, von denen letztlich alle Endanwender profitieren", erläutert Gabrielle Bugat, Head of Financial Services Solutions bei G+D Mobile Security. "Wir planen außerdem, noch in diesem Jahr weitere Mitglieder für die neue Allianz zu gewinnen, so dass wir unsere Pläne auf eine noch breitere Basis stellen können."

"Die Unterstützung offener Standards und die Bereitstellung interoperabler Lösungen waren schon immer zentrale Anliegen unseres Unternehmens", ergänzt Amanda Gourbault Executive Vice President for Financial Institutions activities bei IDEMIA. "Basierend auf unserer umfassenden Erfahrung in der Entwicklung der EMV-Technologie, wollen wir eine Schlüsselrolle bei der Schaffung einer offenen Allianz spielen, die es inländischen Zahlungsnetzwerken, Transportdienstleistern und Closed-Loop-Einzelhändlern ermöglicht, sich einer wirklich unabhängigen und auf bewährter Technologie basierenden Lösung mit kurzer Produkteinführungszeit zu bedienen.”

Über G+D Mobile Security

G+D Mobile Security ist ein weltweit tätiger Konzern für mobile Sicherheitstechnologien mit Hauptsitz in München. Das Unternehmen ist Teil der Giesecke+Devrient-Gruppe. G+D Mobile Security hat weltweit ca. 5.300 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 868 Millionen Euro. Für internationale Kundennähe sorgen mehr als 40 Vertriebsbüros sowie über 20 zertifizierte Produktions- und Personalisierungsstandorte weltweit.

G+D Mobile Security verwaltet und sichert Milliarden von digitalen Identitäten über deren gesamten Lebenszyklus. Unsere Produkte und Lösungen werden von Banken, Netzbetreibern, Herstellern von Mobilgeräten und Automobilen, Krankenkassen, Unternehmen der Privatwirtschaft und des öffentlichen Nahverkehrs sowie von deren Kunden täglich genutzt, um das mobile Bezahlen, die Kommunikation und die Interaktion zwischen Geräten abzusichern. G+D Mobile Security hat auf diesen Märkten eine führende Wettbewerbs- und Technologieposition inne. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.gi-de.com/de/de/mobile-security

Über Idemia

IDEMIA, der weltweit führende Anbieter im Bereich „Augmented Identity‟, stellt eine vertrauenswürdige Umgebung bereit, in der Bürger und Verbraucher gleichermaßen in der Lage sind, ihre täglichen Aktivitäten (wie z. B. Bezahlen, Vernetzen, Reisen und Wählen) sowohl in der physischen als auch in der digitalisierten Welt auszuführen.

Die Sicherung unserer Identität ist in der Welt, in der wir heute leben, von allergrößter Bedeutung. Mit unserem entschiedenen Eintreten für „Augmented Identity‟, eine Identität, die für Privatsphäre und Vertrauen sorgt und sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen gewährleistet, definieren wir die Art und Weise neu, wie wir denken, wie wir produzieren und wie wir eines der wichtigsten Güter – unsere Identität – für Personen oder Objekte nutzen und schützen, und zwar immer und überall dort, wo es um Sicherheit geht. Wir stellen „Augmented Identity‟ für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, Identitätsdienste, öffentliche Sicherheit und IoT bereit.

IDEMIA beschäftigt 13 000 Mitarbeiter weltweit und hat Kunden in 180 Ländern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Christoph Lang
Giesecke+Devrient
Pressesprecher
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 89 4119-2164
E-Mail: christoph.lang@gi-de.com

IDEMIA / PR-Agentur Havas
E-Mail: idemia@havas.com

Contacts

Christoph Lang
Giesecke+Devrient
Pressesprecher
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 89 4119-2164
E-Mail: christoph.lang@gi-de.com

IDEMIA / PR-Agentur Havas
E-Mail: idemia@havas.com