SpeeDx erhält Freigabe für den Atemwegsvirustest PlexPCR

Effizienter Multiplex-Test bietet Arbeitsablauf-Vorteile zur Unterstützung der Grippesaison

SYDNEY--()--SpeeDx Pty. Ltd. gab heute die Freigabe des PlexPCR® RespiVirus*-Tests durch die australische Therapeutic Goods Administration (TGA) bekannt. Der Test verwendet die marktführende PlexPCR® -Technologie zum Nachweis von 11 viralen Atemwegserkrankungen, die Krankheitserreger verursachen, und ermöglicht es Labors, mehr Proben in einer 8-Stunden-Schicht zu verarbeiten als mit herkömmlichen internen Testmethoden. Der Atemwegsvirustest beinhaltet eine automatisierte Berichtssoftware, um die Produktivität im Labor weiter zu verbessern und die Ergebnisberichterstellung zu beschleunigen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir in der Lage sind, australische Labors bei einer bereits sehr arbeitsreichen Grippesaison zu unterstützen“, sagte Colin Denver, CEO von SpeeDx CEO. „Die Arbeitsablauf-Vorteile von PlexPCR® RespiVirus ermöglichen es, dass im Laufe eines Arbeitstages mehr Patientenergebnisse als mit Standardtechnologien berichtet werden können.“

Beobachtungen in Australien haben im Jahr 2019 eine bisher noch nie aufgetretene Zahl an Influenza-Fällen verzeichnet - mit mehr als dem Vierfachen der Zahl an bestätigten Fällen im Vergleich zum Durchschnitt des ersten Quartals.1 Diese ersten Zahlen liegen deutlich über denen, die Anfang 2017 verzeichnet wurden, als für die Saison ein Rekord von 233.453 Fällen gemeldet wurde.2 Die Labore waren in dieser Zeit mit den Testvolumina überfordert, und basierend auf dem ungewöhnlichen Beginn des Jahres 2019 bereiten sich die Behörden auf eine weitere potenziell verheerende Saison vor. Der Höhepunkt der Epidemie 2017 führte zu fast 30.000 Krankenhauseinweisungen und 745 Todesfällen.3 Jetzt sagen einige Experten voraus, dass es in der gesamten Saison 2019 bis zu 4.000 Todesfälle geben könnte.4

Der SpeeDx PlexPCR RespiVirus-Test erkennt wichtige Atemwegserreger wie Influenza A, Influenza B, Rhinovirus, respiratorische Syncytialviren (A u. B), Humanes Metapneumovirus, Adenovirus und humane Parainfluenzaviren 1, 2, 3 und 4. Die Ergebnisse des Tests können zu einer angemessenen Patientenversorgung und einem Gemeinschafts-/Ausbruch-Management beitragen. Die Ergänzung des SpeeDx-Testportfolios um PlexPCR erweitert die Testebene der aktuellen Reihe von Tests für sexuell übertragbare Infektionen und antimikrobielle Resistenzmarker, darunter ResistancePlus® MG* und ResistancePlus® GC* zur Unterstützung der Resistance Guided Therapy für Mycoplasma genitalium bzw. Gonorrhoe - und PlexPCR® VHS*, ein Multiplex-Läsionstest.

*nicht in den USA oder Eurpa verfügbar

Über Atemwegsviren

Atemwegsinfektionen sind für die Mehrheit der Arztbesuche im Bereich der primären Gesundheitsversorgung verantwortlich.5 Sie gehen mit einer hohen Morbidität und Mortalität einher, insbesondere bei jungen, älteren oder immungeschwächten Bevölkerungsgruppen.6 Virale Wirkstoffe verursachen bis zu 90 % der Atemwegsinfektionen. Vor allem humane Rhinoviren (RhV), Grippeviren und respiratorische Syncytialviren (RSV).7 Zu den Symptomen zählen: Erkältung, Sinusitis, Pharyngitis, Epiglottitis und Laryngotracheitis.8

Da eine bakterielle Infektion ohne diagnostische Tests nur schwer festzustellen ist, wird in den Behandlungsrichtlinien von einer therapeutischen Anwendung von Antibiotika abgeraten.9-13 Die meisten unkomplizierten Infektionen klingen innerhalb von 2–5 Tagen ohne medizinische Versorgung ab14,15 Ein präziser Nachweis von Atemwegsviren ist jedoch wichtig für Patientenversorgung, Leittherapie und Infektionskontrolle.16 Am wichtigsten ist die Unterscheidung zwischen bakteriellen und viralen Atemwegsinfektionen, um zu vermeiden, dass unnötig Antibiotika verschrieben werden. Die Pathogenidentifikation ist auch ein wesentlicher Faktor im Umgang mit akuten Ausbrüchen von Atemwegsinfektionen und im Hinblick auf Strategien zur Vorbereitung auf eine Pandemie.16,17

Über SpeeDx

SpeeDx wurde 2009 gegründet und ist ein in Australien ansässiges Privatunternehmen mit Niederlassungen in London und den USA sowie Vertriebspartnern in ganz Europa. SpeeDx spezialisiert sich auf molekulardiagnostische Lösungen, die über einfache Erkennung hinausgehen, um umfassende Informationen für ein besseres Patientenmanagement zu bieten. Die innovative Technologie für quantitative Echtzeit-Polymerasekettenreaktion (qPCR) hat zur Förderung marktführender Multiplex-Detektion und Priming-Strategien geführt. Die Produktportfolios umfassen Multiplex-Diagnostika für sexuell übertragbare Infektionen, Antibiotikaresistenzmarker und Atemwegserkrankungen. Weitere Informationen über SpeeDx finden Sie unter https://plexpcr.com

Literatur

  1. http://www.health.gov.au/internet/main/publishing.nsf/Content/cdnareport.htm
  2. Australische Regierung. Grippesaison 2017 in Australien. Informationsschreiben (22. November 2017).
  3. http://www.who.int/mediacentre/factsheets/fs211/en/
  4. https://www.abc.net.au/news/2019-04-10/australian-flu-season-concerns-as-experts-urge-vaccinations/10987700
  5. Büro für Volkszählungen und Umfragen. Series MB5,3. London: HMSO,1995
  6. http://www.erswhitebook.org/chapters/the-burden-of-lung-disease/
  7. Brittain-Long et al. Scand J Infect Dis 44(1):9-17
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK8142/
  9. US-amerikanisches Ministerium für Gesundheit und Soziales. Forschungsprotokoll – 23. Mai 2014 (Aktualisierung)
  10. Harris AM et al. Annals of Int. Med. 164(6):425-435.
  11. https://www.nice.org.uk/guidance/CG69
  12. Woodhead et al. CMI 2011;17(6):1–24.
  13. Mahony JB. Clin. Microbiol. Rev. 2008;21(4):716–747
  14. Harris AM et al. Annals of Internal Medicine 164(6):425-435.
  15. https://www.nice.org.uk/guidance/CG69
  16. Ginocchio, CC & McAdam AJ. J Clin Micro. 2011; 49(9): S44–S48
  17. https://www.gov.uk/government/publications/acute-respiratory-infections-investigating-outbreaks-and-clusters-in-schools

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Madeline O’Donoghue
SpeeDx Global Marketing Manager
madelineo@speedx.com.au
+61 406 582 808

Contacts

Madeline O’Donoghue
SpeeDx Global Marketing Manager
madelineo@speedx.com.au
+61 406 582 808