Bryan, Garnier & Co übernimmt nordische Investmentbank Beringer Finance

Der Zusammenschluss von Bryan, Garnier & Co mit der skandinavischen Wachstumsinvestitionsbank Beringer Finance stärkt seine führende Rolle im europäischen Investmentbanking-Segment.

  • Die Gruppe verstärkt ihre europäische Präsenz durch die Ergänzung neuer Niederlassungen in Stockholm, Oslo und Reykjavik. Bryan, Garnier & Co wird die bisherige Niederlassung von Beringer Finance in Palo Alto nach New York verlegen, um seine dortige Präsenz zu verstärken.
  • CEO Adalsteinn Johannsson wird bei Bryan, Garnier & Co als Partner mit Schwerpunkt auf internationalen Fusionen und Akquisitionen tätig sein, während Tor Berthelius von Beringer als Partner die skandinavischen Geschäfte leiten wird.
  • Durch den Zusammenschluss erhält die Gruppe personelle Verstärkung durch 31 Experten, die sich Technologie, IT-Services und Fintech widmen werden.
  • Beringer hat allein in den letzten 10 Jahren mehr als 140 Transaktionen in den Bereichen F&A, ECM und Privatplatzierungen durchgeführt und profitiert von einer führenden Position in Skandinavien.
  • Der Zusammenschluss verschafft dem Unternehmen eine solide Basis, um seine führende europäische Biowissenschaftssparte in den skandinavischen Ländern auszubauen.

LONDON & PARIS & MÜNCHEN--()--Die auf Wachstumsunternehmen fokussierte, pan-europäische Investmentbank Bryan, Garnier & Co übernimmt die führende nordische Investmentbank für Technologie-Unternehmen, Beringer Finance. Beide Partner haben bereits mehrfach erfolgreich zusammengearbeitet. Beringer wird künftig unter Bryan, Garnier & Co firmieren. Das Closing der Transaktion ist vorbehaltlich der Zustimmung durch die entsprechenden Aufsichts- und Regulierungsbehörden.

Damit stärkt Bryan, Garnier & Co seine bisherige pan-europäische Präsenz in London, Paris und München mit zusätzlichen Büros in Stockholm, Oslo und Reykjavik. Zudem erweitert die Gruppe ihre bestehende US-Präsenz in New York um ein Büro in Palo Alto. Adalsteinn Johannsson, Gründer und CEO von Beringer, wird Partner von Bryan, Garnier & Co mit Schwerpunkt auf grenzüberschreitende M&A-Transaktionen, während sein Teamkollege Tor Berthelius verantwortlicher Partner für die nordischen Aktivitäten wird.

Umfassender Track-Record auch mit deutschen Käufern

Beringer beschäftigt derzeit 27 Investment-Banking-Spezialisten für Technologie, IT-Services und Fintech. Seit dem Verkauf des eigenen Brokerage-Geschäfts konzentriert sich Beringer ganz auf M&A und Privatplatzierungen. Allein in den letzten zehn Jahren hat das Team über 140 M&A, ECM- und Private Placements-Transaktionen im Tech-Bereich durchgeführt. Unter anderen beriet Beringer die schwedische Universum, einen Spezialisten für Arbeitgeber-Branding beim Verkauf an das Stellenportal StepStone, eine Tochter des deutschen Axel Springer-Verlags.

Zusammen beschäftigen beide Unternehmen insgesamt nun 150 Investmentbanker. Beide Unternehmen ergänzen sich auch im Hinblick auf ihre Branchenkompetenz: Beringer war bisher auf den Technologie-Bereich fokussiert. Ab sofort wird Bryan, Garnier & Co seine Expertise im Bereich Life Sciences verstärkt auch Kunden in Skandinavien anbieten.

"Die Nordischen Länder zählen zu den wichtigsten europäischen Technologie- und Life-Science-Zentren, in denen wir langjährige Kundenbeziehungen unterhalten und bereits zahlreiche Transaktionen erfolgreich durchgeführt haben", kommentiert Falk Müller-Veerse, Partner von Bryan, Garnier & Co in München. "Unsere Fusion eröffnet neue Chancen für beide Unternehmen und ihre Mitarbeiter. Wir sehen eine verstärkte Nachfrage nach skandinavischen Technologieunternehmen bei strategischen Käufern und Investoren in Deutschland. “

Adalsteinn Johannsson, CEO von Beringer Finance, betont: "Mit Bryan, Garnier & Co können wir unser Wachstum substanziell beschleunigen. Die unternehmerische DNA von Bryan, Garnier & Co passt perfekt zu der internen Kultur von Beringer."

Umfassender Track-Record / Finanzierungsrunden für namhafte „Einhörner“

Mit dieser Übernahme verfügt Bryan, Garnier & Co nunmehr über Niederlassungen in London, Paris, München, Stockholm, Oslo, Reykjavik, New York und Palo Alto und verstärkt seinen Anspruch als führende Technologie-Investmentbank europäischen Ursprungs. In den letzten 24 Monaten haben Bryan, Garnier & Co und Beringer Finance zusammen 87 Transaktionen durchgeführt; darunter spektakuläre Finanzierungen für drei sog. Einhörner, also Unternehmen mit einer Bewertung von über einer Milliarde Dollar: der Blockchain-Infrastrukturanbieter Bitfury, das Biotech-Unternehmen Moderna und der medizinische Cannabis-Produzent Canopy aus Kanada:

  • 47 internationale M&A-Transaktionen mit einem Gesamtwert von rund 2,4 Milliarden US-Dollar, viele davon mit Tier One Private Equity-Investoren. Zu den jüngsten Transaktionen gehören der Verkauf von Sword Apak an Sopra Banking Software, der Verkauf von Symetis an Boston Scientific für 435 Millionen. US-Dollar, der Verkauf von Dimelo an RingCentral, der Verkauf von Prima Solutions an die Carlyle Group, der Verkauf von 30% der Advania-Anteile an VIA Equity und PFA sowie der Verkauf von Universum an die Axel Springer-Tochter StepStone.
  • 25 Privatplatzierungen und PIPEs mit Wachstumskapital in einem Gesamtvolumen von rund 550 Millionen US-Dollar, u.a. für Unternehmen wie das Blockchain-Unicorn Bitfury (80 Millionen US-Dollar), das Biotech-Unicorn Moderna (80 Millionen US-Dollar), die deutsche Smart Thermostat-Firma tado° (50 Millionen US-Dollar), Highlife (37 Millionen US-Dollar), Devialet (210 Millionen US-Dollar) und BraBank (35 Millionen US-Dollar).
  • 15 Börsengänge und Kapitalerhöhungen an der amerikanischen Nasdaq, der NYSE, Euronext und der Deutschen Börse mit einem Gesamtvolumen von mehr als 1,4 Milliarden US-Dollar, darunter 4 IPOs an der Nasdaq und NYSE. Zu den jüngsten Transaktionen gehören: Medartis ($138 Millionen, Swiss Exchange), Materialise ($52 Millionen Nasdaq), Medigene ($56 Millionen Deutsche Börse), Celyad ($53 Millionen, Nasdaq & Euronext) und Genfit ($155 Millionen, Nasdaq).

Über Beringer Finance (www.beringerfinance.com)

Beringer Finance ist eine auf Technologien spezialisierte Investmentbank-Boutique mit Niederlassungen in Stockholm, Oslo, Reykjavik und Palo Alto. Beringer blickt auf eine über hundertjährige Firmentradition zurück und unterstützt Unternehmen und Unternehmer dabei, ihr Unternehmen strategisch weiterzuentwickeln, ihr Wachstum zu fördern und gleichzeitig ihre Ziele und Visionen zu verwirklichen.

Dank seiner Expertise und führenden Marktposition hat Beringer in den vergangenen zehn Jahren herausragende Kunden bei über 140 Transaktionen beraten. Obwohl Beringer in Skandinavien stark verwurzelt ist, ist das Unternehmen auf allen Kontinenten engagiert und widmet sich nach dem Verkauf der Brokeragesparte Fondsfinans im Jahr 2018 vor allem Fusionen und Übernahmen sowie Privatplatzierungen.

Über Bryan, Garnier & Co (www.bryangarnier.com)

Bryan, Garnier & Co ist eine europäische, wachstumsorientierte Full-Service-Investmentbank, die 1996 gegründet wurde. Zu ihrem Spektrum an Dienstleistungen gehören Aktienanalysen, Verkauf und Handel, private und öffentliche Kapitalaufnahmen sowie Fusionen und Übernahmen für wachstumsorientierte Unternehmen und deren Investoren. Ihr Schwerpunkt liegt auf den wichtigsten Wachstumssektoren der Wirtschaft, darunter Technologie, Gesundheitswesen, Verbraucher- und Unternehmensdienstleistungen. Bryan, Garnier & Co ist ein vollständig registrierter Broker-Händler, der von der FCA in Europa und der FINRA in den USA zugelassen ist und reguliert wird. Die Firma ist am London Stock Exchange und der Euronext notiert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Advice Partners
Regine Petzsch
+49 175 935 2860
regine.petzsch@advicepartners.de

Contacts

Advice Partners
Regine Petzsch
+49 175 935 2860
regine.petzsch@advicepartners.de