Mindray unterzeichnet „Open Data Pledge“ der Patient Safety Movement und schließt sich als 90. Unternehmen der Verbesserung der Patientensicherheit an

IRVINE, Kalifornien--()--Die Patient Safety Movement Foundation (PSMF) gab heute bekannt, dass der globale Entwickler und Hersteller von medizinischen Geräten Mindray als 90. Unternehmen das Open Data Pledge der PSMF unterzeichnet hat und damit sein Versprechen unter Beweis stellt, durch Datenaustausch die Patientensicherheit zu verbessern.

Wir sind hoch erfreut, dass sich Mindray der Patient Safety Movement angeschlossen hat“, erklärte Joe Kiani, Gründer und Chairman der Patient Safety Movement Foundation. „Es ist gerade mal 7 Jahre her, dass wir mit 9 Unternehmen begonnen haben, und jetzt sind wir bei 90. Aufgrund der Verpflichtungen dieser 90 Unternehmen wird der Patient Data Superhighway zur Realität, und Entwickler können prädiktive Algorithmus- und Entscheidungsfindungs-Tools erschaffen, um Kliniker bei der Rettung von Leben zu unterstützen. Wir danken Mindray für sein Versprechen, seine Daten mit allen zu teilen, die diese zur Verbesserung der Patientensicherheit verwenden können.“

Wir sind der Patient Safety Movement dankbar, dass sie unserer Branche einen Weg zu null vermeidbaren Todesfällen ebnet. Die Entwicklung innovativer Lösungen, die die Ergebnisse für Patienten positiv beeinflussen, war immer schon das Kernstück von Mindrays eigenem Versprechen, der Patientensicherheit oberste Priorität einzuräumen“, so Li Xinsheng, General Manager von Mindrays Geschäftseinheit PMLS (Patient Monitoring & Life Support). „Wir werden eng mit der Patient Safety Movement zusammenarbeiten, um dazu beizutragen, der globalen Krise vermeidbarer Schadens- und Todesfälle in Krankenhäusern ein Ende zu setzen.“

Mindray wurde im Jahr 1991 in China gegründet. Das Unternehmen ist ein weltweit führender Entwickler, Hersteller und Zulieferer von medizinischen Geräten, das es sich zur Aufgabe macht, qualitativ hochwertige, gut ausgestattete Medizinprodukte zu liefern, die die medizinische Versorgung in aller Welt zugänglicher und erschwinglicher machen. Mindray bietet Lösungen in drei Kerngeschäften: Überwachung von Patienten und Lebenserhaltung, medizinische Bildgebung und In-vitro-Diagnostik. Die Palette an Ultraschallgeräten des Unternehmens umfasst Schwarz-Weiß-Ultraschallsysteme, Farb-Ultraschallsysteme, tragbare Systeme und Sonden.

Die Patient Safety Movement Foundation ermuntert Technologieunternehmen im Healthcare-Bereich, unter Einhaltung der geltenden Datenschutzgesetze für Patienten die Daten zu teilen, wofür ihre Produkte gekauft werden. Sie tun dies, ohne unternehmenseigene Algorithmen oder geschützte Daten offenzulegen. Unternehmen, die das Open Data Pledge der PSMF unterzeichnen, gestatten all denen Zugriff auf durch ihre medizinischen Geräte generierten Daten, die diese zur Verbesserung der Patientensicherheit verwenden können, darunter Forscher und Softwareentwickler. Die Daten tragen dazu bei, die Entwicklung von prädiktiven Algorithmen voranzutreiben, die Kliniker und Patienten auf gefährliche Entwicklungen aufmerksam machen und möglicherweise lebensrettendes frühzeitiges Eingreifen einleiten können. Bisher haben die folgenden Unternehmen zugesagt, ihre Daten zu teilen: https://patientsafetymovement.org/partners/open-data-pledges/view-all-open-data-pledges/.

Weitere Informationen zur Patient Safety Movement Foundation oder zur Unterzeichnung eines Open Data Pledge finden Sie unter: https://patientsafetymovement.org/partners/open-data-pledges/open-data-pledges-faqs/.

Über die Patient Safety Movement Foundation

Jedes Jahr sterben mehr als 200.000 Menschen in Krankenhäusern in den USA und 4,8 Millionen weltweit an den Folgen vermeidbarer Krankheiten. Die Patient Safety Movement Foundation ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Organisation, die kostenlose Tools für Patienten und Kliniken gestaltet. Die Patient Safety Movement Foundation wurde mit Unterstützung der Masimo Foundation for Ethics, Innovation and Competition in Healthcare gegründet, um die Anzahl von vermeidbaren Todesfällen auf NULL zu reduzieren. Eine Verbesserung der Patientensicherheit erfordert gemeinschaftliche Bemühungen aller Interessenvertreter, unter anderem von Patienten, Gesundheitsdienstleistern, medizintechnischen Unternehmen, Regierungsbehörden, Arbeitgebern und privaten Kostenträgern. Die Patient Safety Movement Foundation arbeitet mit allen Interessenvertretern zusammen, um Probleme mithilfe umsetzbarer Lösungen für die Patientensicherheit zu lösen. Die Stiftung ist darüber hinaus Veranstalter des World Patient Safety, Science & Technology Summit. Auf der Konferenz kommen einige der klügsten Köpfe der Welt zusammen, um anregende Gespräche zu führen und neue Ideen zur Herausforderung des Status quo zu entwickeln. Durch die Präsentation spezifischer und hochwirksamer Lösungen zur Bewältigung von Herausforderungen bei der Patientensicherheit, der sogenannten „Actionable Patient Safety Solutions“ (umsetzbare Lösungen für die Patientensicherheit), werden medizintechnische Unternehmen aufgefordert, Daten miteinander zu teilen, wofür ihre Produkte gekauft werden. Krankenhäuser werden angehalten, sich zu einer Einführung von „Actionable Patient Safety Solutions“ zu verpflichten. Die Patient Safety Movement Foundation arbeitet so auf ihr Ziel von NULL vermeidbaren Todesfällen hin. Mehr dazu unter patientsafetymovement.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medienkontakte
Irene Mulonni
Patient Safety Movement Foundation
irene@prfordolphins.com
+1-858-859-7001

Contacts

Medienkontakte
Irene Mulonni
Patient Safety Movement Foundation
irene@prfordolphins.com
+1-858-859-7001