GTIS Partners LP erweitert Geschäftsmodell und meldet Einrichtung einer brasilianischen Infrastrukturinvestitionsplattform mit Plänen für vertikal integriertes Team

Eduardo Klepacz, ehemaliger CEO von Cubico Brazil, wird Leiter des Bereichs brasilianische Infrastrukturinvestitionen von GTIS

Investitionen zunächst in die Bereiche erneuerbare Energien, Technologie und Telekommunikation

NEW YORK--()--GTIS Partners LP („GTIS”), eine Immobilieninvestmentgesellschaft mit Sitz in New York City und Niederlassungen in São Paulo, San Francisco, Los Angeles, Atlanta, Paris und München, gab heute bekannt, dass das Unternehmen seinen Tätigkeitsbereich um Infrastrukturinvestitionen in Brasilien erweitert. Gleichzeitig meldete das Unternehmen, dass es Eduardo Klepacz, vormals CEO von Cubico Brazil, einem der größten Erzeuger erneuerbarer Energie in Brasilien, zum Leiter des neuen in Sao Paulo stationierten Infrastruktur-Investment-Teams von GTIS ernannt hat.

GTIS zählt zu den am längsten tätigen und größten Private-Equity-Investoren im brasilianischen Immobiliensektor und hat seit 2005 rund 2,5 Mrd. US-Dollar an Eigenkapital in Wohn-, Büro-, Hotel- und Industrie-/Logistik-Bauprojekten eingesetzt.

„Die brasilianische Wirtschaft ist dabei sich zu erholen. Dies wiederum hat zu einem Anstieg des Bedarfs an zusätzlicher Infrastruktur geführt“, so Joshua Pristaw, Senior Managing Director und Co-Head von GTIS Brazil. „Mehr als je zuvor in der jüngsten Vergangenheit besteht jetzt ein Bedarf an Energie, Rechenzentren, Breitband und weiteren infrastrukturbezogenen Ressourcen, aber durch die brasilianische Finanzkrise ist es der brasilianischen Bundesregierung nur eingeschränkt möglich, diesen Ausbau der Infrastruktur zu finanzieren. Daraus ergeben sich Chancen für Investitionen aus dem Privatsektor. Angesichts unserer bestehenden Beziehungen mit Technologie- und Telekommunikationsunternehmen in unserer Geschäftsbüroimmobilien-Sparte, sind wird davon überzeugt, dass wir für eine Erkundung wichtiger Chancen im Bereich Infrastruktur mit diesen Geschäftspartnern gut aufgestellt sind.”

Joao Teixeira, Co-Head von GTIS Brazil, kommentierte: „Die Regierung von Präsident Michel Temer hat eine Reihe von aufsichtsrechtlichen Reformen beschlossen, die Investitionen aus dem Privatsektor in die brasilianische Infrastruktur stimulieren sollen. Damit ist es für Unternehmen wie GTIS attraktiver geworden, sich an der wirtschaftlichen Erholung des Landes zu beteiligen. Etablierten Anbieter, darunter lokale Bauunternehmen, die in der Vergangenheit den Infrastruktursektor dominiert haben, wurden in der Folge des Korruptionsskandals „Operation Autowäsche“ in den Hintergrund gedrängt. Wir sehen enorme Chancen für erneuerbare Energien (Wind- und Solarenergie) und haben diesen Bereich seit Langem im Rahmen unserer Bemühungen, die Kosten- und Nachhaltigkeitsziele der Mieter unserer Immobilien zu erreichen, studiert.“

„Investitionen in Infrastruktur und Immobilien haben eine Menge gemeinsam“, so Tom Shapiro, President und Chief Investment Officer bei GTIS. „Beide benötigen Kapital sowie Betriebs- und Entwicklungs-Know-how und beide erfordern ein Insider-Verständnis der Komplexität, der Erfüllung gesetzlicher Auflagen und der Risikosteuerung in diesem Markt. Auch muss man in der Lage sein, die klarsten Investitionsmöglichkeiten zu erkennen. Angesichts unserer langen Erfahrung in Brasilien können wir von Anfang an bei der Einrichtung einer institutionellen Infrastrukturinvestitionsplattform für unsere weltweiten institutionellen Anleger aus einer Position der Stärke heraus operieren.”

GTIS baut zurzeit unter der Führung von Eduardo Klepacz ein vertikal integriertes Team aus in Brasilien ansässigen speziellen Infrastruktur-Experten mit Know-how in der Entwicklung und im Betrieb von Infrastrukturanlagen auf. Das Team wird Investitionsmöglichkeiten im Bereich Energieerzeugung und –übertragung, insbesondere erneuerbare Energien, sowie im Bereich Schlüsselkomponenten für die Technologie- und Telekommunikations-Branche, darunter Rechenzentren, digitales Breitband und Mobilfunkmasten, ausfindig machen.

„Gegenwärtig befindet sich Brasilien in einer ganz besonderen Phase“, so Klepacz. „Die Wirtschaft erwacht aus dem Winterschlaf. Wir beobachten eine steigende Nachfrage nach Energie, Daten, digitalem Speicher und Breitband. Gleichzeitig ist auf unseren Straßen und in unseren Häfen mehr los als je zuvor. Die Widrigkeiten, mit denen die Regierung bei der Finanzierung des Ausbaus der brasilianischen Infrastruktur zu kämpfen hat, haben für uns eine Fülle von Chancen aufgetan. Ich freue mich, in dieser spannenden Zeit bei GTIS Partners tätig zu werden, einem Unternehmen, das bereits zu den führenden vertikal integrierten Immobilieninvestitionsplattformen in Brasilien zählt, und das Unternehmen beim Eintritt in seine nächste Phase des Wachstums zu unterstützen. Die Fähigkeit von GTIS, vor Ort tätig zu sein und Risiken zu steuern und dabei gleichzeitig weltweiten Zugang zu Kapital zu haben, machen das Unternehmen zum idealen Platz, dieses Geschäft aufzubauen.”

Über Eduardo Klepacz

Unmittelbar vor seinem Wechsel zu GTIS Partners war Klepacz der Brazil CEO von Cubico Sustainable Investments, einem global tätigen Unternehmen im Bereich erneuerbare Energie mit einer installierten Kapazität von 2,5 GW und Anlagen in acht Ländern.

Bei Cubico verwaltete Klepacz ein Beteiligungsportfolio an Projekten im Bereich erneuerbare Energie in Höhe von 350 Mio. US-Dollar und leitete ein Team von über 90 Mitarbeitern. In dieser Zeit schloss er eine Schlüsseltransaktion ab: den Erwerb eines Portfolios von Windenergieprojekten im Wert von 620 Mio. US-Dollar von Casa dos Ventos. Er war außerdem auch Mitglied des Global Investment Committee und des Global Risk/HSE Committee von Cubico Sustainable Investments.

Über GTIS Partners

GTIS Partners ist eine weltweit tätige Immobilieninvestmentgesellschaft mit Hauptsitz in New York und Niederlassungen in Los Angeles (USA), San Francisco (USA), Atlanta (USA), São Paulo (Brasilien), Paris (Frankreich) und München (Deutschland). GTIS Partners wurde im Jahr 2005 gegründet und befindet sich unter der Leitung von President Tom Shapiro und den Senior Managing Directors Josh Pristaw, Rob Vahradian, Tom Feldstein, Joao Teixeira und Amy Boyle. GTIS Partners beschäftigt 94 Mitarbeiter und verwaltet derzeit ein Brutto-Immobilienvermögen von rund 4,7 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen tätigt opportunistische Immobilien-Investitionen durch direkte Kapitalbeteiligungen und nicht traditionelle Darlehenstätigkeiten. Bisher hat das Unternehmen in Wohn- und Einzelhandelsimmobilien, Industrie- und Bürogebäude, Hotels und Mischnutzungsprojekte in den USA und Brasilien investiert und es gehört zu den größten Immobilien-Private-Equity-Gesellschaften in Brasilien. Weitere Informationen finden Sie unter www.gtispartners.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Water & Wall Group
Scott Sunshine, 212-625-2364
scott@waterandwallgroup.com

Contacts

Water & Wall Group
Scott Sunshine, 212-625-2364
scott@waterandwallgroup.com