Global Switch baut europäische Präsenz mit dem Bau des Rechenzentrum Campus Frankfurt aus

Global Switch baut europäische Präsenz mit dem Bau des Rechenzentrum Campus Frankfurt aus (Foto: Business Wire)

FRANKFURT, Deutschland--()--Global Switch, ein führender Eigentümer, Entwickler und Betreiber großflächiger Carrier- und Cloud-neutraler Rechenzentren in Europa und in der Region Asien-Pazifik, hat im Zuge der steigenden Nachfrage seiner Kunden mit dem Bau eines zweiten Rechenzentrums in Frankfurt begonnen.

Das neue hochmoderne 115 Millionen EURO Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe zum Rechenzentrum Frankfurt Süd des Unternehmens und hat eine Bruttofläche von 11.000 m². Die Stromversorgungskapazität des neuen Gebäudes beläuft sich auf 14 MVA und erhöht damit die Gesamtkapazitäten des Campus Frankfurt auf 28 MVA. Zum Gebäude gehört ein markanter neuer Empfangsbereich, der die beiden Rechenzentren verbindet. Darüber hinaus wird das Rechenzentrum Frankfurt Süd einem umfassenden Umbauprogramm unterzogen. Dabei werden die vorhandenen Infrastrukturen gestärkt sowie die Fassaden vollständig umgestaltet. Damit stellt Global Switch sicher, dass sich beide Rechenzentrumsgebäude optisch gegenseitig ergänzen.

Frankfurt Nord wird ein führendes Beispiel für ein umweltverträgliches Rechenzentrum sein, in dessen Mittelpunkt eine besonders energieeffizientes Bauweise steht. Zum neuen Rechenzentrum gehören hocheffiziente statische USV-Anlagen sowie ein hochentwickeltes Kälteanlageassistenz-System, das Hybridtrockenkühler und wassergekühlte Kühler nutzt. Dank dieser Kombination befinden sich die Kühler nur noch weniger als 10 Prozent des Jahres in Betrieb. Das Gebäude profitiert zudem von einem unabhängig bestätigten auf Jahresbasis umgerechneten Stromverbrauchseffektivitätswert (Power Usage Effectiveness – PUE) von weniger als 1,2 und zielt damit auf die BREEM-Zertifizierung „Sehr Gut“ ab. Die „Building Research Establishment Environmental Assessment Method“ ist das älteste und am weitesten verbreitete Zertifizierungssystem für nachhaltiges Bauen.

Frankfurt Nord geht 2019 in den operativen Betrieb. Der Campus Frankfurt von Global Switch wird nach seiner Inbetriebnahme zu einem der wichtigsten Konnektivitäts-Knotenpunkte in Deutschland und weit darüber hinaus. Die beiden Rechenzentren haben dann vier umfassende Zugangspunkte sowie vier miteinander verbundene Meet-Me-Räume. Kunden können so auf eine breite Auswahl an Cloud und Netzwerk Providern zugreifen. Dank der Präsenz der DE-CIX Peering Plattform erhalten sie zugleich einen sicheren direkten Zugang zum weltweiten IP-Backbone.

Über die starke Nachfrage seitens Cloud Providern, der Finanzwelt und multinational tätigen Unternehmen nach hochresilienten und sichern Flächen für missions-kritische IT-Anwendungen hinaus, ist es Global Switch gelungen, einen weiteren großen Kunden zu gewinnen. Daily-Tech, ein strategischer Partner der China Telecom Global, hat einen sehr wichtigen Vorvertrag für Services des Rechenzentrums Frankfurt Nord abgeschlossen.

John Corcoran, CEO Global Switch, sagte: “Frankfurt Nord wird unser dreizehntes Rechenzentrum und ist zusammen mit weiteren Neuentwicklungen in Singapur und Hong Kong Teil unserer massiven Ausbaustrategie in bestehende und neue Märkte in Europa und in der Region Asien-Pazifik. Daher freuen wir uns über die Entscheidung von Daily-Tech für deren erstes in Europa genutzte Rechenzentrum. Dies belegt zugleich unsere starke Beziehung und unseren Einsatz für die Bereitstellung hochresilienter und sicherer Lösungen für unsere Kunden.“

Aman Khan, Managing Director Global Switch Frankfurt, ergänzte: “Frankfurt Nord wurde als marktführendes und energieeffizientes Rechenzentrum geplant. Dieses bietet seinen Kunden skalierbare und flexible Lösungen an, die sich den jeweiligen individuellen Erfordernissen anpassen lassen. Kunden profitieren von einer 100 Prozent grünen Energie. Durch den niedrigen PUE-Wert erreicht unser Rechenzentrum zudem extrem attraktive Belegungskosten.“

Über Global Switch
Global Switch ist ein führender Eigentümer, Betreiber und Entwickler großflächiger Carrier und Cloud-neutraler, Multi-Customer Rechenzentren in Europa und in der Region Asien-Pazifik. Das 1998 gegründete Unternehmen hat ein bewährtes Geschäftsmodell, nachweisbare Erfolge und besitzt das höchste Credit-Rating aller Firmen in der Rechenzentrumsbranche mit Investment Credit Ratings von Fitch, Moody’s und Standard & Poor’s. Global Switch ist ein wichtiger und strategischer Partner für Kunden, die sichere und resiliente Rechenzentrums-Dienste mit skalierbaren Kapazitäten und einem hochrangigen Kundenservice benötigen. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf hochresiliente, zentrale, netzwerkdichte Standorte mit niedrigen Latenzzeiten in erstklassigen City-Lagen und Internetknotenpunkten in der Nähe der Kunden in den Finanz- und Wirtschaftszentren. Global Switch betreibt Rechenzentren ausschließlich in Tier 1 Märkten in Europa und in der Region Asien-Pazifik bis hin zu Tier III oder höher. Die Brutto-Geschossfläche aller Rechenzentren beläuft sich auf insgesamt 340.000 m². Diese werden von einem breiten Kundenspektrum, weltweit und national tätigen Unternehmen jeder Größe, staatlichen Organisationen, Finanzinstituten, weltweit tätigen Systemintegratoren, Telekommunikations-Carriern, Cloud und Managed Services Providern und anderen Hosting-Unternehmen genutzt. Weitere Informationen auf der Webseite: www.globalswitch.com

Contacts

Global Switch
Aman Khan
Managing Director, Frankfurt
+49 69 74 22 75 34
akhan@globalswitch.com
oder
Ali Ballantine
Group Director, Marketing & Communications
+44 20 7802 5154
aballantine@globalswitch.com

Release Summary

Global Switch setzt Expansionskurs in Europa mit Bau eines zweiten Rechenzentrums in Frankfurt fort.

Contacts

Global Switch
Aman Khan
Managing Director, Frankfurt
+49 69 74 22 75 34
akhan@globalswitch.com
oder
Ali Ballantine
Group Director, Marketing & Communications
+44 20 7802 5154
aballantine@globalswitch.com