Das CloudiFacturing-Programm vergibt Fördermittel in Höhe von 735,000 Euro an die europäische Industrie

Im Rahmen der I4MS Initiative investiert CloudiFacturing Förderungssummen von bis zu 100,000 Euro pro anwendungsorientiertem Experiment in seiner ersten offenen Ausschreibung

Ziel dieser Ausschreibung sind Anwendungsfälle in der Cloudifizierung von Fertigungstechnik für eine prädiktive digitale Produktion

BARCELONA, Spanien--()--Als ein „Factories of the Future (FoF)“-Projekt, das sich an I4MS (Innovation for Manufacturing SMEs) beteiligt und von dem EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ gefördert wird, startet CloudiFacturing seine erste offene Ausschreibung für anwendungsorientierte Experimente mit Anwendungsfällen zur Cloudifizierung der Fertigungstechnik für eine prädiktive digitale Produktion. Die wirtschaftliche Unterstützung dient der Entwicklung neuer Ideen, die KMU dabei unterstützen, ihre Produkte oder Prozesse zukunftsorientiert zu entwickeln.

Die Anwendungsfälle sollen Fertigungsprozesse oder Fertigungsmittel simulieren, aus Betriebsdaten Erkenntnisse ziehen und die Fertigungsprozesse optimieren. Die Anwendungsfälle müssen sich am Endanwender orientieren (z. B. insbesondere an KMU im Fertigungsbereich). Die geplanten Anwendungsfälle werden voraussichtlich kleine Konsortien (z. B. Endanwender aus der verarbeitenden Industrie, unabhängige Softwareanbieter (ISV), Berater bei der technischen Entwicklung, Forschungsinstitute, HPC-Anbieter, digitale Innovations-Hubs) einbeziehen und grenzüberschreitend ausgerichtet sein.

Die durchschnittliche Fördersumme für ein Experiment wird voraussichtlich 100,000 Euro betragen, wobei jeder einzelne Partner maximal 60,000 Euro erhalten kann. Die Ausschreibung beginnt am 1. Juli 2018 und endet am 30. September 2018. Die Experimente laufen über einen Zeitraum von 12 Monaten. Weitere Information werden vor Ausschreibungsbeginn auf der CloudiFacturing-Webseite veröffentlicht.

Teilnehmer haben u. a. Gelegenheit, HPC/Cloud Computing-Technologien zu prüfen und damit Erfahrungen zu sammeln, in Betriebsdaten gefundene Informationen für die Verbesserung von Prozessen zu nutzen und sich am I4MS-Ökosystem (www.i4ms.eu) zu beteiligen.

Über CloudiFacturing

CloudiFacturing wurde im Oktober 2017 gegründet und ist eine europäische Innovationsaktion im Rahmen der „Factories of the Future (FoF) Initiative“ mit Förderung durch das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“. CloudiFacturing verfolgt das Ziel, Produktionsprozesse und Produktivität zu optimieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.cloudifacturing.eu

Über I4MS

Die I4MS-Initiative wird von der Mobile World Capital Barcelona Foundation, von FundingBox, Foreningen MADE, von der FIWARE Foundation EV, dem Danish Technological Institute und von der Axencia Galega de Innovación koordiniert.
Förderung durch das Horizont 2020-Rahmenprogramm der Europäischen Union, Förderungsvertrag-Nr. 768631

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

I4MS
Silvia Valcarcel
Communication Executive von Mobile World Capital Barcelona
svalcarcel@mobileworldcapital.com
oder
CloudiFacturing
Medien-Kontakt: Olivia de Alba
E-Mail: olivia@cloudsme.eu

Contacts

I4MS
Silvia Valcarcel
Communication Executive von Mobile World Capital Barcelona
svalcarcel@mobileworldcapital.com
oder
CloudiFacturing
Medien-Kontakt: Olivia de Alba
E-Mail: olivia@cloudsme.eu