Europäische Kommission vergibt Blockchain-Forschungsprojekt an Smartmatic – Cybernetica

LONDON--()--Die Europäische Kommission hat im Rahmen des Programms Horizon 2020 ein neues Forschungsprojekt an Smartmatic – Cybernetica Centre of Excellence for Internet Voting (SCCEIV) vergeben.

Das Projekt mit dem Titel „PRIViLEDGE“ bringt ein Konsortium von europäischen Hauptakteuren in kryptografischer Forschung aus den Domänen Finanztechnologie und Blockchain zusammen, die im Kontext von Distributed-Ledger-Technologie (DLT) gemeinsam an der Weiterentwicklung kryptografischer Protokolle für Datenschutz und Sicherheit arbeiten werden. Das Projekt startete im Januar 2018 und wird drei Jahre dauern.

Zu den Mitgliedern des Konsortiums zählen Smartmatic – Cybernetica Centre of Excellence for Internet Voting, IBM Research Zurich, University of Tartu (UT), Technical University Eindhoven, University of Salerno, GRNET, University of Edinburgh, Guardtime AS und GUNET.

Blockchain und DLT haben sich als eine der bahnbrechendsten Technologieentwicklungen der letzten Jahre erwiesen und zielen darauf ab, zentrale Intermediäre abzuschaffen und Distributed Trusted Services zu installieren. Auch wenn die aktuell eingesetzten DLTs im Kern auf kryptografischen Techniken basieren, schließen sie Datenschutz nicht mit ein. Somit wird der Forschungsschwerpunkt auf Pionierarbeit für die Entwicklung neuer kryptografischer Techniken und Protokolle liegen, welche die Daten schützen, diese Anwendungen vereinfachen und DLTs erzeugen können, die ihr Leistungsversprechen einhalten.

Mike Summers (Direktor vom SCCEIV) kommentierte die Projektvergabe mit den Worten: „Diese Vergabe würdigt den bedeutenden Beitrag unseres Teams zur Weiterentwicklung von Online-Wahltechnologien, die Sicherheit und Datenschutz von Wählern gewährleisten, während sie die verbesserte(n) Transparenz und Überpüfbarkeitseigenschaften sowie das gestärkte öffentliche Vertrauen ausnutzen, was durch Blockchain und DLT leichter erzielt werden kann.“

Horizon 2020 ist das größte Forschungs- und Innovationsprogramm der Europäischen Union. Es wurde 2014 ins Leben gerufen, um sicherzustellen, dass Europa für erstklassige Wissenschaft steht, Innovationsgrenzen überwindet und die Zusammenarbeit des öffentlichen und privaten Sektors zur gemeinsamen Realisierung von Innovationen erleichtert.

Über Smartmatic

Smartmatic ist das weltweit führende Technologieunternehmen für Wahlen und Abstimmungen. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat es Technologielösungen entwickelt und eingeführt, die Behörden bei der Durchführung effizienter und transparenter Wahlen unterstützen.

Smartmatic hat seinen Hauptsitz im Vereinigten Königreich und betreut seine Kunden über eine Organisation von mehr als 600 Mitarbeitern in 16 Niederlassungen in aller Welt.

Über Cybernetica

Cybernetica ist ein F&E-intensives IKT-Unternehmen, das über sichere Softwarelösungen für E-Government, Lichtsignalanlagen und Telematikprodukte, Überwachungs- und Kommunikationssysteme forscht und diese entwickelt und herstellt. Cybernetica hat seinen Firmensitz in Estland und verfügt über Büros in Tallinn und Tartu, zu denen moderne Labore gehören, die mit Geräten und Messkapazitäten auf dem neuesten Stand der Technik ausgestattet sind.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Smartmatic
Frau Samira Saba, +1-561-862-0747
Marketing- und Kommunikationsleiterin
Communications@smartmatic.com

Contacts

Smartmatic
Frau Samira Saba, +1-561-862-0747
Marketing- und Kommunikationsleiterin
Communications@smartmatic.com