E-Voting-Plattform von Luxoft ermöglicht erstes Konsultativabstimmung auf Blockchain-Basis in der Schweiz

ZUG, Schweiz--()--Luxoft Holding, Inc (NYSE:LXFT), ein weltweit tätiger IT-Dienstleister, arbeitete mit der Stadt Zug und der Hochschule Luzern (HSLU) in der Schweiz zusammen an der Erstellung des ersten anpassbaren Blockchain-basierten E-Voting-Systems, das von einer großen Volkswirtschaft eingesetzt wird. Näheres zu der Lösung finden Sie hier.

In einem Schritt zur Förderung der Einführung von Blockchain-basierten Diensten im öffentlichen Bereich gab Luxoft heute bekannt, dass es sich dazu bekennt, diese Plattform zu einer Open-Source-Lösung zu machen. Auch ist das Unternehmen im Begriff, eine Blockchain for Government Alliance zu gründen, die Möglichkeiten der Anwendung der Blockchain in öffentlicher Einrichtungen propagiert.

„Luxoft freut sich über die Gelegenheit, zusammen mit der Stadt Zug verschiedene Blockchain-Anwendungen zu beleuchten“ , so Vasily Suvorov, Chief Technology Officer bei Luxoft. Als Europas führender Blockchain-Unterstützer akzeptiert die Stadt Zug bereits Kryptowährung als Zahlungsmittel für Dienstleistungen. Auch verfügt Zug über digitalisierte Identitätsregistrierungen auf Blockchain-Basis und jetzt haben wir die Stadt dabei unterstützt, Mittel für eine sichere Verlagerung von Abstimmungen in den Online-Bereich zu schaffen und auszuprobieren.“

Luxoft baute die genehmigte Blockchain-basierte Lösung e-Vote, darunter die Plattform selbst, die Software und die Algorithmen, auf Basis von Hyperledger Fabric auf. Im nächsten Schritt wurde diese Lösung dann in die Ethereum-basierte digitale ID-Registrierungs-Anwendung der Stadt Zug integriert, die uPort verwendet, um die Bewohner der Stadt in die Lage zu versetzen, ihre Stimme auf Blockchain-Basis abzugeben. Die Lösung verwendet eine innovative Verschlüsselungstechnologie, die einerseits die Stimmen anonymisiert und andererseits eine fälschungssichere Auszählung und eine sichere Prüfung ermöglicht.

Mit Unterstützung von der Hochschule Luzern, AWS und n’cloud.swiss wird die Plattform in drei verschiedenen Rechenzentren in der Cloud eingesetzt: zwei in der Schweiz und eins in Irland. Durch die Verteilung der Daten auf drei verschiedene Rechenzentren werden die Sicherheits- und Datenverlustrisiken geographisch gestreut und das System robuster gemacht. Außerdem kann die Plattform dem Schweizer Recht entsprechend Abstimmungsdaten innerhalb einer vereinbarten Frist dauerhaft löschen.

„Es bestehen Bedenken hinsichtlich des E-Voting-Ansatzes, da es um einen grundlegenden Mechanismus der direkten Demokratie geht,” so Suvorov. „Aus diesem Grund sind wir der Auffassung, dass diese Technologie nicht im Besitz eines einzigen Unternehmens sein kann. Wir werden die E-Voting-Plattform zu einer Open-Source-Lösung machen, damit die Bürger verstehen können, wie diese Technologie aufgebaut ist und wie sie arbeitet. Auf diese Weise wird eine uneingeschränkte Transparenz sichergestellt. In Zukunft wird unsere Allianz weitere Menschen dazu ermutigen, Blockchain-basierte Anwendungen für staatliche Stellen in aller Welt zu entwickeln.”

Luxoft, eines der Gründungsmitglieder der Crypto Valley Association, wird mit Organisationen, die an Blockchain-Service-Lösungen für die öffentliche Hand arbeiten, kooperieren und sie dazu einladen, gemeinsam die Blockchain for Government Alliance ins Leben zu rufen. Damit sollen alle beitragenden Parteien in die Lage versetzt werden, den Quellcode von e-Vote weiterzuentwickeln und eine in der Praxis anpassbare Blockchain zu erstellen, die jeden Tag weltweit verlässlich angewendet werden kann.

Über Luxoft

Luxoft (NYSE:LXFT) ist ein weltweiter IT-Dienstleister für innovative Technologielösungen, die Kunden in multinationalen Unternehmen messbare Geschäftsergebnisse liefern. Sein Angebot umfasst strategische Beratung, kundenspezifische Softwareentwicklungsservices und Konzeption digitaler Lösungen. Luxoft bietet Unternehmen seine vielseitige Expertise im Bereich der Finanzdienstleistungen, Automobil- und Kommunikationsindustrie sowie in den Sektoren Gesundheit und Life Sciences, um ihre Wettbewerbsposition zu stärken. Mit seinem Managed-Delivery-Modell, unterstützt durch hoch qualifizierte Mitarbeiter, sorgt das Unternehmen für eine ständige Erneuerung seines Technologieportfolios, um auch die digitalen Herausforderungen von morgen zu meistern.

Luxoft beschäftigt über 12.900 Mitarbeiter in 42 Städten in 21 Ländern auf fünf Kontinenten. Seinen Hauptsitz unterhält das Unternehmen in Zug (Schweiz). Weitere Informationen finden Sie unter www.luxoft.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung von Luxoft Holding, Inc. („Luxoft“) enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995, von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten Informationen über mögliche oder erwartete zukünftige Ergebnisse unserer Geschäfts- und Finanzlage sowie in Bezug auf unsere Betriebsergebnisse, Liquidität, Pläne und Ziele. Zukunftsgerichtete Aussagen sind u. a. gekennzeichnet durch Begriffe wie „glauben“, „könnte“, „schätzen“, „fortsetzen“, „antizipieren“, „beabsichtigen“, „sollte“, „planen“, „erwarten“, „voraussagen“, „möglich“ bzw. deren Verneinungen oder vergleichbare Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen uneingeschränkt den Risikofaktoren, die unter dem Abschnitt „Risk Factors“ auf Formblatt 20-F im Jahresbericht zum 31. März 2017 von Luxoft sowie in anderen bei der Securities und Exchange Commission von Luxoft eingereichten oder vorgelegten Dokumenten erläutert werden. Luxoft schließt eine Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung seiner zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, aus, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Alle Warenzeichen werden anerkannt und sind Eigentum der jeweiligen Unternehmen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Anfragen von Medienvertretern:
Luxoft
Robert Maccabe
Director, Public Relations
T: +44 (0)20 3828 2346
M: +44 7950 517 836
Press@luxoft.com
Twitter: @Luxoft

Contacts

Anfragen von Medienvertretern:
Luxoft
Robert Maccabe
Director, Public Relations
T: +44 (0)20 3828 2346
M: +44 7950 517 836
Press@luxoft.com
Twitter: @Luxoft