Westinghouse bestückt zweites AP1000® -Kernkaftwerk mit Brennelementen

Haiyang-Einheit 1 schließt sich Sanmen 1 im Prozess der Inbetriebnahme an

HAIYANG, China--()--Westinghouse Electric Company und seine Kunden, China State Nuclear Power Technology Corporation (SNPTC) und Shangdong Nuclear Power Company Limited (SDNPC) gaben heute bekannt, dass die Haiyang-Einheit 1, das AP1000-Kernkraftwerk in Haiyang, Shandong-Provinz, China, mit der Einbringung von Brennelementen begonnen hat.

Heute ist ein wichtiger Tag für Westinghouse, unsere chinesischen Partner und die Kernkraftbranche. Die Haiyang-Einheit 1 zeigt aufs Neue unsere Fähigkeit, sichere und innovative Lösungen für die Stromerzeugung bereitzustellen”, so José Emeterio Gutiérrez, President und Chief Executive Officer von Westinghouse. Er fügte hinzu: „Westinghouse wird die AP1000-Technologie weiterhin weltweit einsetzen und seine technische Führungsposition in der Atomindustrie deutlich machen.”

Das Einbringen der Brennelemente in der Haiyang-Einheit 1 begann heute um 19.36 Uhr (GMT+8). Zuvor hatte Anfang dieses Sommers die Haiyang-Einheit 1 in Vorbereitung auf das Einbringen der Brennelemente die notwendigen Tests und aufsichtsbehördlichen Prüfungen durch die chinesische National Nuclear Safety Administration (NNSA) erfolgreich abgeschlossen. Die Haiyang-Einheit 1 erfüllte alle Kriterien und bestätigte damit die Leistungsfähigkeit der AP1000-Technologie von Westinghouse.

Zum Prozess der Inbetriebnahme der Anlage gehören die abgeschlossene Testphase, das zurzeit stattfindende Einbringen der Brennelemente, die erste Kritikalität und die Synchronisierung mit dem Stromnetz, einschließlich des Hochfahrens auf 100 Prozent Leistung. Im Rahmen dieser Phasen erfolgen ständig Tests, um den sicheren Betrieb der Anlage zu gewährleisten, bis 100 Prozent Leistung erfolgreich erreicht ist.

Die Erfahrungen und Ressourcen, die in allen Phasen des Baus und der Inbetriebnahme zwischen Sanmen und Haiyang ausgetauscht wurden, haben hinsichtlich Qualität und Ausführung starke Verbesserungen ermöglicht, von denen künftige AP1000-Flotten profitieren werden“, so Gavin Liu, President – Asia Region von Westinghouse. „Wir werden weiterhin Seite an Seite mit unseren chinesischen Kunden arbeiten und dafür sorgen, dass die verbleibenden Tests erfolgreich verlaufen.”

David Durham, Senior Vice President, New Projects Business von Westinghouse, ergänzte: „Unsere Partnerschaft und das Kundenvertrauen zeigen sich durch unsere erfolgreich abgeschlossenen Projekt-Meilensteine in Sanmen und Haiyang.”

Westinghouse verfügt zurzeit über sechs AP1000-Kernkaftwerke, die vom Bau, über Testung bis zur Inbetriebnahme voranschreiten. Zu diesen Projekten gehören zwei Einheiten in Sanmen, Zhejiang-Provinz, China, zwei Einheiten in Haiyang, Shandong-Provinz, China, und zwei im Bau befindliche Einheiten in der Alvin W. Vogtle Electric Generating Plant in der Nähe von Waynesboro im US-Bundesstaat Georgia.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Westinghouse Electric Company
Sarah Cassella, +1 412-374- 4744
Manager, External Communications
cassels@westinghouse.com
www.westinghousenuclear.com

Contacts

Westinghouse Electric Company
Sarah Cassella, +1 412-374- 4744
Manager, External Communications
cassels@westinghouse.com
www.westinghousenuclear.com