NGNIX erhält in Serie-C-Finanzierungsrunde 43 Millionen Dollar zur Beschleunigung der Anwendungsmodernisierung und der digitalen Transformation in Unternehmen

Goldman Sachs schließt sich New Enterprise Associates (NEA) an, um die Führung von NGINX bei der Bereitstellung von Microservices voranzutreiben – ein Marktpotential von mehr als 32 Milliarden US-Dollar

SAN FRANCISCO & MÜNCHEN--()--NGINX, Inc., das auf dem populären Open-Source-Projekt basierende Unternehmen, das eine Reihe von Technologien zur Entwicklung und Bereitstellung moderner Anwendungen bietet, erhält unter der Leitung von Goldman Sachs Growth Equity (GS Growth), einer Plattform innerhalb der Merchant Banking Division von Goldman Sachs, eine Serie-C-Finanzierungsrunde in Höhe von 43 Millionen Dollar. NGINX erzielte ein enormes Wachstum und konnte seinen Kundenstamm erweitern, zu dem mittlerweile mehr als 30 Prozent der Fortune 50 Unternehmen gehören. Mit dieser neuen Finanzierungsrunde forciert NGINX seine Mission, Unternehmen bei der Integration von Microservices – eine moderne Lösung zur Anwendungsentwicklung – zu unterstützen. Mit der Serie-C steigt die Gesamtfinanzierung von NGINX auf 103 Millionen US-Dollar.

„Als ehemaliger IT-Manager weiß ich, was es bedeutet, umfangreiche Unternehmensanwendungen zu verwalten und zu skalieren. Wir haben uns viele der aufstrebenden Anbieter genau angesehen, die Unternehmen bei der Skalierung und Modernisierung ihrer Anwendungen unterstützen. Aus drei Gründen haben wir uns dafür entschieden, in NGINX zu investieren“, erklärt David Campell, Managing Director der Merchant Banking Division Goldman Sachs, der im Zuge des Investments dem Vorstand von NGINX beitritt. „Erstens: NGINX ist eine weltweit anerkannte Größe im Technologiebereich mit einem starken Profil, auf das bereits mehr als der Hälfte der meistbesuchten Websites der Welt vertrauen. Zweitens glauben wir, dass der Open-Source-Ansatz von NGNIX und die Beteiligung am Linux-Ökosystem, dem Unternehmen einen einzigartigen Vorteil gegenüber traditionellen proprietären Appliance-Geschäftsmodellen bieten. Der dritte und entscheidende Grund ist, dass das NGINX Managementteam über die nötige Erfahrung verfügt, die es braucht, um kommerziell erfolgreich zu sein.“

Die digitale Transformation führt in allen wichtigen Branchen zu Disruptionen, da Unternehmen von neuen Technologien abhängen, um innovative Geschäftsmodelle einzuführen und optimale Kundenerlebnisse zu bieten, damit sie wettbewerbsfähig bleiben. Laut Gartner Research geben 47 Prozent der CEOs an, dass sie vom Vorstand angehalten werden, Fortschritte im digitalen Bereich zu erzielen. Gartner geht jedoch davon aus, dass 2023 zwar noch 90 Prozent der derzeitigen Anwendungen in Gebrauch sein werden, bei den meisten aber bis dahin nicht genügend in die Modernisierung investiert wurde. Die Anwendungsmodernisierung ist unerlässlich, um erfolgreiche digitale Ergebnisse zu erzielen. Zudem treibt sie den Einsatz von Microservices-Architektur in Unternehmen voran, um Legacy-Anwendungen zu ergänzen und die sich wandelnden Anwendungsbedürfnisse zu unterstützen. NGINX ist bestens positioniert, um diese Chance zu nutzen und Unternehmen bei jedem Schritt dieser Modernisierung zu unterstützen – ein Markt, der nach Schätzungen bis 2023 auf 32,01 Milliarden Dollar wächst, mit einer jährlichen Wachstumsrate von mehr als 16 Prozent (CAGR).

„Wir freuen uns, über die Investition von Goldman Sachs und sind davon überzeugt, dass das Unternehmen der richtige Partner ist, der uns dabei unterstützt, die Integration der NGINX Application Platform bei Unternehmen voranzutreiben und unsere Führungsposition im Bereich der Bereitstellung von Microservices weiter auszubauen“, so Gus Robertson, CEO von NGINX. „In den vergangenen 18 Monaten hat NGINX sechs neue Technologien auf der Plattform eingeführt, um die Modernisierung der Anwendungsinfrastruktur unserer Kunden zu beschleunigen. Goldman Sachs verfügt über langjährige Erfahrung im Management geschäftsrelevanter (bestehender und neuer) Anwendungen, was uns dabei unterstützt, unsere Plattform-Vision weiter zu verfolgen.“

Als eines der erfolgreichsten Open-Source-Projekte der Welt, hat sich NGINX von einem Einzelprojekt zu einer Application Delivery Platform entwickelt, die eine Suite mit acht Open-Source- und kommerzielle Softwarelösungen umfasst. In den ersten vier Jahren hat NGINX:

  • 400 Millionen Websites weltweit unterstützt – das sind ein Drittel aller Websites. Dazu gehören zwei Drittel der 10.000 meistbesuchten Seiten.
  • mehr als 1.500 kommerzielle Kunden gewonnen. Drei der fünf größten globalen Banken, drei der fünf größten US-Einzelhändler und fünf der zehn größten Technologieunternehmen vertrauen auf NGINX.
  • ein Wachstum von 100 Prozent gegenüber dem Vorjahr in vier aufeinanderfolgende Jahre erreicht. Das Unternehmen konzentriert sich darauf, ein ähnliches Umsatzwachstum weiter beizubehalten.

NGINX wird die neue Finanzierung in den folgenden Bereichen einsetzen:

Weiterentwicklung der Product-Roadmap

NGINX verbessert seinen Kubernetes Ingress Controller, den Istio Service Mesh und die API-Gateway-Lösungen und führt zudem eine kommerzielle Version von Unit, einem dynamischen Web- und Applikationsserver, sowie Controller, ein zentrales Überwachungs- und Management-Tool, ein.

Ausbau des Partner-Ökosystems

NGINX wird bestehende Partnerschaften im Bereich der Microservices weiter ausbauen, darunter die Plattformanbieter AWS, Docker, Google Cloud, IBM, Microsoft Azure, Red Hat und VMware sowie die Lösungsanbieter Datadog, New Relic, Okta, Ping Identity und Splunk.

Beschleunigung der globalen Expansion

NGINX wird ein neues, internationales Channel-Programm einführen und zusätzliche Büros eröffnen, vor allem in der APAC Region, um die steigende Nachfrage zu bedienen.

Über NGINX, Inc.

Source-Projekt, dem über 400 Millionen Webseiten vertrauen. Wir bieten eine Reihe von Technologien zur Entwicklung und Bereitstellung moderner Anwendungen. Mit der NGINX Application Platform können Unternehmen, die sich im digitalen Wandel befinden, überholte, monolithische Anwendungen modernisieren und neue, auf Microservices basierende Anwendungen zur Verfügung stellen. Unternehmen wie Netflix, Starbucks und McDonalds vertrauen zur Senkung ihrer Kosten sowie für höhere Belastbarkeit und gesteigerte Geschwindigkeit auf NGINX. Zu den Investoren von NGINX zählen: Blue Cloud Ventures, e.ventures, Index Ventures, Goldman Sachs, MSD Capital, NEA, Runa Capital und Telstra Ventures.

Unser Unternehmen ist in San Francisco, Kalifornien, zuhause mit EMEA-Hauptsitz in Cork, Irland, und APAC-Hauptsitz in Singapur. Erfahren Sie mehr auf https://www.nginx.com oder beteiligen Sie sich auf Twitter an dem Gespräch unter @nginx.

Über Goldman Sachs Growth Equity

Die 1869 gegründete Goldman Sachs Group, Inc. ist ein weltweit führendes Unternehmen für Investmentbanking sowie Wertpapier- und Investmentmanagement. Die Goldman Sachs Merchant Banking Division (MBD) ist Goldman Sachs' primäre Anlaufstelle für langfristiges Principal Investing. Mit neun Niederlassungen in sieben Ländern zählt MBD zu den weltweit führenden Private-Equity-Investoren. Seit 1986 hat der Konzern etwa 180 Milliarden USD Fremdkapital in verschiedene Regionen, Branchen und Transaktionsarten investiert. Innerhalb der MBD ist Goldman Sachs Growth Equity (GS Growth) eine dedizierte Plattform für Venture Capital- und Growth Equity-Investitionen in führende Unternehmen, die innovative Technologien oder Prozesse zur Transformation ihrer jeweiligen Branche konzipiert haben. Seit 1994 hat GS Growth Partnerschaften mit über 200 Unternehmen aufgebaut und Kapital in Höhe von mehr als 5 Milliarden USD in verschiedenen Sektoren angelegt, einschließlich Technologie, Software, Medien, Healthcare IT sowie Geschäfts- und Informationsdienste. GS Growth strebt nach Partnerschaften mit starken Management-Teams, um Unternehmen dabei zu unterstützen, ihr Produkt-Portfolio sowie ihren Kundenstamm zu erweitern und neue Regionen zu erschließen. Für weitere Informationen über GS Growth schauen Sie bitte hier: www.gs.com/gsgrowth.

Contacts

Firefly Communications
Zahra Bouras, 01 86 76 07 31
zahra.bouras@fireflycomms.com
or
Pauline Rossin, 01 86 76 07 31
pauline.rossin@fireflycomms.com

Contacts

Firefly Communications
Zahra Bouras, 01 86 76 07 31
zahra.bouras@fireflycomms.com
or
Pauline Rossin, 01 86 76 07 31
pauline.rossin@fireflycomms.com