Bekanntgabe der Sieger des Innovationswettbewerbs „Joensuu (Finnland) City Challenge“: Smart City Apps und Surfing unter den Gewinnern

Winners of Joensuu (Finland) City Challenge Innovation Competition Are Announced: Smart City Apps and Surfing among the Winners (Photo: Business Wire)

JOENSUU, Finnland--()--Die Gewinner des Innovationswettbewerbs der finnischen Stadt Joensuu wurden gekürt. Vier Lösungen werden in den nächsten 12 Monaten im Stadtzentrum von Joensuu umgesetzt, die von Parquery aus der Schweiz, Leapcraft aus Dänemark, dem Konsortium Risto Takala aus Joensuu, Finnland, und Ctrl4 Enviro aus Spanien entwickelt wurden. Die Auswahl reicht von einem Ansatz für ein City Lab bis hin zu „Computer Vision“-Anwendungen zur Parkplatzerkennung, Überwachung von Verkehr und größeren Menschenmengen und zur Energieoptimierung in einem Schwimmbad. Des Weiteren wird eine künstliche Surfwelle im Fluss getestet, der durch das Stadtzentrum fließt.

Der Innovationswettbewerb der Stadt Joensuu suchte nach praktikablen Lösungen für vier verschiedene Herausforderungen, für die ein Budget von jeweils 50.000 Euro zur Verfügung gestellt wurde. Es wurden insgesamt 19 Beiträge eingereicht.

Wertvolle Chance für Unternehmen

Im Hinblick auf den Ansatz für ein City Lab liefert und kommuniziert die Lösung von Leapcraft umfassende Informationen über Luftqualität, Verkehr und Wetterbedingungen wie Windgeschwindigkeit und -richtung. „Wir möchten Städte im Norden und der ganzen Welt bei der Verbesserung der Luftqualität und Einführung neuer Technologien unterstützen und dieser Wettbewerb war eine gute Gelegenheit für uns. Wir freuen uns auf die Möglichkeit, unsere Lösung in einer neuen interessanten Stadt umzusetzen“, sagte Operations Manager Anne Cecilie Duus Kühnel von Leapcraft.

Die computerbasierte Anwendung von Parquery liefert Echtzeit-Informationen über die Parksituation und freie Parkplätze. Parquery ist ein Spin-off der ETH Zürich. „Der Gewinn des Wettbewerbs ist für uns ausgesprochen wertvoll, insbesondere weil er uns die Möglichkeit verschafft, unsere Lösung in der Stadt Joensuu vorzustellen. Unserer Ansicht nach ist der finnische Markt in Bezug auf intelligente Städte sehr fortschrittlich und daher ein idealer Zielmarkt für Parquery“, sagte Andrea Fossati, CEO von Parquery.

Die künstliche Surfwelle geht auf ein Patent der finnischen Universität Aalto in Helsinki zurück und sie ist die erste Welle, die jemals getestet wurde. Durch sie würde in Joensuu eine einzigartige Surfdestination entstehen. „Wir freuen uns, dass die Stadt Joensuu so mutig ist, etwas gewagtere Innovationen zu unterstützen“, sagten Risto Takala und Jarmo Laine, die Köpfe hinter dem Vorschlag für eine künstliche Welle.

Die computerbasierte Anwendung von Ctrl4 Enviro lassen ein intelligentes Schwimmbad und einen intelligenten Marktplatz entstehen. Die Echtzeitdaten über die Nutzerzahlen ermöglichen eine Optimierung des Energie-, Wasser- und Chemikalienverbrauchs im Schwimmbad - und der Aktivitäten auf dem Marktplatz.

Vision und Stadt hinter dem Innovationswettbewerb

Die Stadt Joensuu veranstaltete den Wettbewerb, um neue und innovative Lösungen für die Entwicklung der Stadt und der öffentlichen Dienstleistungen zu finden. Darüber hinaus will die Stadt Joensuu die Innovationskraft und Internationalität der Region durch öffentliche Aufträge und Kooperationen stärken. Die Initiative wird durch den Wachstumspakt für Städte der finnischen Regierung und insbesondere das Ministerium für Wirtschaft und Beschäftigung unterstützt.

Joensuu ist eine Universitätsstadt und ein wachsendes regionales Zentrum im Osten Finnlands. Die Stadt hat eines der ehrgeizigsten Klimaziele in Europa: bis 2025 klimaneutral zu sein. Ein Drittel der Bevölkerung ist jünger als 25 Jahre und es gibt mehr als 20.000 Studenten in der Stadt. Die Stadtbevölkerung liegt bei 76.000 Einwohnern und in der umliegenden Region leben 120.000 Menschen. Die Kernkompetenzen von Joensuu liegen in den Bereichen ökologische Waldwirtschaft, Bildung, Photonik, IKT, Metallindustrie und neue Materialien. In Joensuu ist zudem das European Forest Institute ansässig, eine internationale, wissenschaftsbasierte Organisation. Die Stadt betreibt eine entschiedene Politik für innovative öffentliche Ausschreibungen, Investitionen und Lösungen.

Joensuu liegt im Herzen der finnischen Seenplatte am Wasser und inmitten dichter Wälder. Den Stadtkern bildet eine lebendige Fußgängerzone und ein Marktplatz, der zurzeit umfassend renoviert wird. In diesem Teil der Welt gibt es vier Jahreszeiten und der Schnee bleibt im Durchschnitt fünf Monate liegen. Im Sommer wird es kaum dunkel und der offizielle finnische Hitzerekord von 37,2 Grad Celsius wurde 2010 am Flughafen Joensuu gemessen.

Weitere Informationen unter:

Offizielle Adresse des Wettbewerbsverfahrens: challenge@joensuu.fi

Webseite des Wettbewerbs: www.joensuu.fi/challenge

Die Gewinner:

 

Parquery AG

Andrea Fossati
+41 76 234 2948

info@parquery.com

http://www.parquery.com
 

Leapcraft ApS

Anne Cecilie Duus Kühnel

+45 5098 4728

ad@leapcraft.dk

http://www.leapcraft.dk/

 

Ctrl4 Enviro

Digu Aruchamy
+34 93586 8760

digu.aruchamy@ctrl4enviro.com

http://www.ctrl4enviro.com

 

Surf Joensuu

Risto Takala
+358 50490 4598

info@ristotakala.com

Jarmo Laine
+358 40751 3042

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Stadt Joensuu
Dr. Janna Puumalainen, +358 50 5115028
Director of Strategy
janna.puumalainen@joensuu.fi

Contacts

Stadt Joensuu
Dr. Janna Puumalainen, +358 50 5115028
Director of Strategy
janna.puumalainen@joensuu.fi