Poseidon Foundation meldet Einführung der ersten Handelsplattform, die Verbraucher in die Lage versetzt, Klimaschutzmaßnahmen mithilfe der Blockchain-Technologie zu unterstützen

LONDON--()--Die weltweit erste Handelsplattform, die Verbraucher mit ihrem eigenen Kohlenstoff-Fußabdruck verbindet, wurde in London von der gemeinnützigen Organisation Poseidon Foundation („Poseidon”) eingeführt. Diese Plattform von Poseidon nutzt Blockchain-Technologie, um Kohlenstoffmärkte an den Verkaufsstellen in die Transaktionen einzubinden, indem die Einzelhändler und ihre Kunden die Möglichkeit erhalten, Waldschutzprojekte rund um den Globus zu unterstützen, wenn sie Alltagsgegenstände erwerben oder verkaufen und im Gegenzug Maßnahmen gegen den Klimawandel fördern.

Die Handelsplattform wurde am 1. Mai eingeführt und ein Pilotprojekt wurde nun in dem neuesten Eiscreme Scoop Shop von Ben & Jerry in der Londoner Wardour Street gestartet. Für jede verkaufte Kugel Eis wird das wertegeführte Unternehmen Kohlenstoffgutschriften aus einem Waldschutzprojekt in Peru zur Verfügung stellen und seinen Kunden die Möglichkeit bieten, sich im Rahmen dieser Aktion durch aktive Beteiligung an einer Verkaufsstelle durch Einsatz der Blockchain-Technologie anzuschließen. Ben & Jerry’s ist seit vielen Jahren gegen den Klimawandel im Einsatz. Hierzu zählt seine globale „Save our Swirled"-Kampagne im Vorfeld des Weltklimagipfels 2015 in Paris und das Unternehmen hat zahlreiche Schritte im Rahmen seines eigenen Geschäfts eingeleitet, um seine Emissionen zu reduzieren, darunter die Einführung einer selbstauferlegten Kohlenstoffdioxidsteuer.

Im Rahmen der Einleitung des Projekts erklärte Laszlo Giricz, Gründer und CEO von Poseidon:

„Wir sind äußerst erfreut, feststellen zu können, wie unser Pilotprojekt mit Ben & Jerry’s, nachdem es vollständig angelaufen ist, nun den Verbrauchern erstmals die Möglichkeit bietet, ihren eigenen Kohlenstoff-Fußabdruck auszugleichen – und dabei die Kohlenstoffkonzentration in der Atmosphäre ins Gleichgewicht zu bringen. Während es sich hierbei lediglich um ein kleines Pilotprojekt handelt, hat sich die Technologie inzwischen bewährt und kann nun vollständig skaliert und integriert werden, sodass jedermann die Möglichkeit erhält, die Auswirkungen seines eigenen Kohlenstoff-Fußabdrucks zu verstehen und Maßnahmen zu dessen Reduzierung einzuleiten. Innerhalb von lediglich drei Wochen konnten wir bereits über 1.000 Bäume mithilfe des Londoner Eisgeschäfts schützen. Dies entspricht einer Fläche von 77 Tennisplätzen, was bereits sehr ermutigend ist und das Potenzial der Plattform veranschaulicht, um die bereits weithin akzeptierten Verhaltensänderungen zu fördern.”

Chris Gale, Head of Ben & Jerry’s Social Mission Europe, erklärte:

„Wir haben in unserem Unternehmen bereits einen weiten Weg zurückgelegt, um unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und haben darüber hinaus bereits einige umfangreiche Maßnahmen eingeleitet und möchten nun die Auswirkungen hiervon offenlegen. Gleichzeitig möchten wir alle Teile unseres Unternehmens einsetzen, um den Übergang zu einem kohlenstoffverbrauchsarmen Unternehmen zu fördern, darunter die interne Bepreisung für Kohlenstoffemissionen und die Festlegung eigener ehrgeiziger Ziele zur Reduzierung unserer tatsächlichen Emissionen um 80% bis zum Jahr 2020. Wir sind äußerst erfreut zu sehen, welche Möglichkeiten die neue Technologie der Poseidon Foundation bietet, um individuelle Klimaschutzmaßnahmen einzuleiten.”

Alle Kohlenstoffgutschriften der Poseidon Platform stammen von Ecosphere+, einer „B Corp"-zertifizierten Organisation. Als Teil des Althelia Climate Fund besitzt Ecosphere+ direkten Zugang zu dem größten Portfolio an Waldschutzprojekten rund um den Globus. Das erste, von Nutzern der Poseidon Plattform unterstützte Projekt, der Cordillera Azul National Park, ist im Schnittpunkt zwischen Anden und Amazonasbecken in Peru gelegen und Heimat von rund 6.000 Pflanzenarten, 11 bedrohten großen Säugetieren und zahlreichen indigenen Bevölkerungsgruppen.

-ENDE-

Über Poseidon

Poseidon ist eine gemeinnützige Stiftung, die Menschen dazu befähigt, die Kohlenstoff-Auswirkungen ihres jeweiligen Lebensstils mithilfe eines bahnbrechenden Ansatzes zu kompensieren. Mithilfe der Blockchain-Technologie können somit Kohlenstoffmärkte in alltägliche Einzelhandelstransaktionen an der jeweiligen Verkaufsstelle integriert werden und die Nutzer in die Lage versetzt werden, die positiven Auswirkungen ihrer Transaktionen auf individuelle Waldschutzprojekte zu verfolgen. Dies wird die Beziehung der Menschen zu ihrem Kohlenstoff-Fußabdruck drastisch verändern, wichtige Verhaltensänderungen herbeiführen und das beachtliche Wachstumspotenzial der Kohlenstoffmärkte freisetzen, um dem Klimawandel wirkungsvoll begegnen zu können.

Weitere Informationen über Poseidon finden Sie unter https://poseidon.eco/

Über Ben & Jerry’s

Ben & Jerry’s hat sich seit der Gründung des Unternehmens durch die beiden Schulfreunde Ben Cohen und Jerry Greenfield im Jahr 1978 zu einem großen Speiseeishersteller entwickelt. Ihr gemeinsames Ziel ist (und war es immer!) das bestmögliche Speiseeis auf bestmögliche Art herzustellen.

Der Klimawandel ist real. Er ist inzwischen unausweichlich geworden. Bei Ben & Jerry’s sind wir überzeugt, dass davon nicht nur Polarbären und Eisschollen betroffen sein werden sondern auch Menschen und darüber hinaus die Wirtschaft und die soziale Gerechtigkeit bedroht sein werden. Wir müssen dringend Maßnahmen ergreifen, um die Abhängigkeit unserer globalen Wirtschaft von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und Wege für den Übergang zu einer kohlenstoffverbrauchsarmen Zukunft zu beschreiten.

Weitere Informationen über den Einsatz von Ben & Jerry’s für mehr Klimagerechtigkeit finden Sie unter https://www.benjerry.com/values/issues-we-care-about/climate-justice

Weitere Informationen über die sozialen Auswirkungen von Ben & Jerry’s finden Sie unter https://www.benjerry.com/about-us/sear-reports

Über Ecosphere+

Ecosphere+ ist ein von B Corporation zertifiziertes Unternehmen, das naturbasierte Lösungen erarbeitet und implementiert, die das Unternehmen in die Lage versetzen, in einer Welt im Einklang mit globalen Klima- und Entwicklungszielen erfolgreich zu sein. Im Rahmen des Impact Investings Althelia Climate Fund hält Ecosphere+ das größte Portfolio an Waldschutzprojekten weltweit bereit, um verifizierte Kohlenstoffgutschriften zu erstellen und quantifizierbare nachhaltige Auswirkungen zu erzielen. Diese Kohlenstoffgutschriften sind Teil einer wachsenden natürlichen Assetklasse, die im Kampf um die Entschleunigung des Klimawandels durch Reduzierung der Kohlendioxidemissionen von gleicher Bedeutung sind wie erneuerbare Energien und darüber hinaus entscheidend für die Einhaltung der Ziele des Übereinkommens von Paris sind.

Weitere Informationen über Ecosphere+ finden Sie unter https://www.ecosphere.plus/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Poseidon Foundation
Edward Jones-Davies
e.jones-davies@hawthornadvisors.com
Tel.: 02037454977

Contacts

Poseidon Foundation
Edward Jones-Davies
e.jones-davies@hawthornadvisors.com
Tel.: 02037454977