Workiva unterzeichnet OEM-Vereinbarung mit SAP, um SAP® Cloud Platform Integration mit der Workiva Wdesk-Plattform anzubieten

Die Partnerschaft integriert Prozesse und Daten zwischen der Cloud und Drittanbieter-Anwendungen sowie Vor-Ort-Lösungen, um leistungsstarke Verknüpfungs-, Audit- und Steuerfunktionen zu bieten

AMES, Iowa--()--Workiva (NYSE:WK), ein führender Anbieter im Bereich cloudbasierter Datenkooperations-, Reporting- und Compliance-Lösungen, meldete heute die Unterzeichnung einer Originalhersteller-(Original Equipment Manufacturer, OEM)-Vereinbarung mit SAP (NYSE:SAP).

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Workiva mit SAP zusammenarbeiten und die Erstintegration mit der Wdesk-Plattform mithilfe des SAP® Cloud Platform Integration-Service bereitstellen. Es wird erwartet, dass die gebündelten Lösungen Kunden leistungsstarke Verknüpfungs-, Audit- und Steuerfunktionen bereitstellen werden.

Die Ankündigung von heute zeigt, dass Workiva und SAP sich völlig dazu verpflichten, Kunden eine attraktive Integrationserfahrung mit vollem Funktionsumfang zu bieten“, so Matt Rizai, Chairman und CEO von Workiva. „Mithilfe unserer OEM-Partnerschaft werden wir Kunden weltweit helfen, den Wert ihrer Geschäftsdaten zu steigern.“

Nachdem Benutzer ihre SAP-Geschäftsdaten direkt in die Wdesk-Plattform integriert haben, können sie alle Funktionen und Merkmale von Wdesk nutzen, darunter synchronisierte Daten, dynamische Kommentare, gesteuerte Kooperation, granuläre Berechtigungen und klare Auditpfade. Wdesk ermöglicht die Verknüpfung von Inhalten mit Daten über Dokumente, Kalkulationstabellen, Präsentationen und Berichte hinweg.

Kunden werden sich auf die bewährte Datentransparenz und -beständigkeit von Wdesk verlassen können, um Risiken zu mindern und voller Zuversicht datenbestimmte Entscheidungen zu treffen.

SAP-Kunden aus allen Branchen suchen nach Möglichkeiten, Cloud-Technologie zu nutzen, um die Datenkooperation zu verbessern, Kosten zu reduzieren und mehr Geschäftseinblicke zu gewinnen“, so Diane Fanelli, Senior Vice President für Platform Channels bei SAP. „Untere Partnerschaft mit Workiva wird unseren Kunden dabei helfen, die Datenintegrität zu verbessern und eine bessere Geschäftsperformance zu erzielen.“

Über Workiva

Workiva bietet Wdesk an, eine führende Enterprise-Cloud-Plattform für Datenkooperation, Reporting und Compliance, die von Tausenden von Unternehmen weltweit, einschließlich von mehr als 70 Prozent der FORTUNE 500®-Unternehmen, verwendet wird. Unternehmen jeder Größe, bundesstaatliche und lokale staatliche Stellen sowie Bildungseinrichtungen verwenden Wdesk, um Risiken zu mindern, die Produktivität zu verbessern und Nutzern das nötige Vertrauen in ihre datenbestimmten Entscheidungen zu geben. Weitere Informationen über Workiva (NYSE:WK) finden Sie unter workiva.com.

Lesen Sie den Workiva-Blog: www.workiva.com/blog
Folgen Sie Workiva auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/workiva
Liken Sie Workiva auf Facebook: www.facebook.com/workiva/
Folgen Sie Workiva auf Twitter: www.twitter.com/Workiva

Anspruch nicht von FORTUNE oder Time Inc. bestätigt. FORTUNE® und FORTUNE 500® sind eingetragene Marken von Time Inc. und werden unter Lizenz verwendet. FORTUNE und Time Inc. sind nicht mit Workiva Inc. affiliiert und werben auch nicht für deren Produkte oder Dienstleistungen.

Workiva-Safe-Harbor-Erklärung
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der US-amerikanischen Wertpapiergesetzgebung (Section 21E des Securities and Exchange Act von 1934) und unterliegt dem dadurch geschaffenen „sicheren Hafen“. Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die zukünftige finanzielle Performance von Workiva und enthalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitätsstufen, Ergebnisse oder Erfolge von Workiva oder seiner Branche wesentlich von den durch alle zukunftsgerichteten Aussagen, ob ausdrücklich oder stillschweigend erteilt, unterscheiden können. Insbesondere Aussagen zu Erwartungen, Annahmen, Plänen, Zielen, Voraussetzungen, zukünftigen Ereignissen oder Leistungen von Workiva in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen. In manchen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch Begriffe wie „kann“, „wird“, „könnte“, „würde“, „sollte“, „erwarten“, „planen“, „annehmen“, „vorhaben“, „glauben“, „schätzen“, „prognostizieren“, „potentiell“, „Ausblick“, „Leitfaden“ oder die Verneinung solcher Begriffe bzw. andere vergleichbare Terminologie identifiziert werden. Beziehen Sie sich bitte auf die Dokumente von Workiva, die bei der Securities and Exchange Commission eingereicht wurden, einschließlich der auf Formular 10-K eingereichten Jahres- und der auf Formular 10-Q eingereichten Quartalsberichte sowie alle Ergänzungen davon. Dort werden wichtige Risikofaktoren in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen, die in diesem Bericht enthalten sind, besprochen. Workiva basiert diese zukunftsgerichteten Aussagen auf seinen aktuellen Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen. Während Workiva glaubt, dass diese Erwartungen, Annahmen, Schätzungen und Prognosen angemessen sind, so sind solche zukunftsgerichteten Aussagen doch nur Vorhersagen und mit unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, von denen viele außerhalb der Kontrolle von Workiva liegen. Diese und andere wichtige Faktoren können dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich genannten oder stillschweigend implizierten unterscheiden. Alle zukunftsgerichteten Aussagen sind nur zum jeweiligen Zeitpunkt aktuell. Wenn nicht anderweitig durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgegeben, schließt Workiva jegliche Intention oder Verpflichtung zur Aktualisierung oder Änderung zukunftsgerichteter Aussagen aus, egal, ob aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen.

SAP und andere hierin genannten SAP-Produkte und Dienstleistungen sowie deren jeweilige Logos sind in Deutschland und anderen Ländern Marken oder eingetragene Marken von SAP SE (oder einer SAP-Partner- oder Tochtergesellschaft). Weitere Informationen und Hinweise zu Marken finden Sie unter www.sap.com/corporate-en/legal/copyright/index.epx. Alle anderen Produkt- und Dienstleistungsnamen, die hierin genannt werden, sind Marken ihrer jeweiligen Unternehmen.

Zukunftsgerichtete Aussage von SAP
Alle Aussagen in diesem Dokument, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, sind zukunftsgerichtete Aussagen nach der Definition des U.S. Private Securities Litigation Reform Acts von 1995. Wörter wie „erwarten“, „glauben“, „vermuten“, „schätzen“, „prognostizieren“, „können“, „planen“, „sollen“ und ähnliche Aussagen, die sich auf SAP beziehen, sind Anzeichen für solche zukunftsgerichteten Aussagen. SAP übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen diversen Risiken und Unsicherheiten, die bewirken können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Die Faktoren, die die zukünftigen Finanzergebnisse von SAP beeinflussen können, werden in den Einreichungen von SAP bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“, US-Börsenaufsicht), darunter der letzte bei der SEC auf Formular 20-F eingereichte Geschäftsbericht von SAP, detaillierter beschrieben. Die Leser werden aufgefordert, sich nicht zu sehr auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur zum jeweiligen Zeitpunkt aktuell sind.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Workiva Inc.
Kevin McCarthy, 515-663-4471
press@workiva.com

Contacts

Workiva Inc.
Kevin McCarthy, 515-663-4471
press@workiva.com