Hilton verpflichtet sich zur Halbierung der Umweltbelastung und zur Verdoppelung seiner Investitionen in soziale Projekte

Neue Verbraucherstudie bestätigt Einfluss von Anstrengungen im ökologischen und sozialen Bereich auf Buchungsentscheidungen von Hotelgästen

×

iframes are not supported by your browser.

Hilton Commits to Cutting Environmental Footprint in Half and Doubling Social Impact Investment (Photo: Business Wire)

MCLEAN, Virginia, USA--()--Wie Hilton heute mitteilte, wird das Unternehmen bis 2030 die Umweltbelastung durch seine Aktivitäten halbieren und die Investitionen in soziale Projekte verdoppeln. Mit dieser Selbstverpflichtung übernimmt Hilton als erstes führendes Gastgewerbeunternehmen wissenschaftlich überwachte Ziele zur Verringerung von Kohlendioxidemissionen und stoppt die Entsorgung von Seife auf Mülldeponien.

Außerdem verdoppelt das Unternehmen seine Ausgaben bei regionalen und von Minderheiten betriebenen Lieferanten und seine Investitionen in Programme zur Förderung von Frauen und Jugendlichen rund um den Globus. Diese Ziele sind Teil seiner Strategie „Travel with Purpose“ zur Wahrnehmung seiner Unternehmensverantwortung und Unterstützung der von den Vereinten Nationen ausgerufenen Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.

Aktuelle Verbraucherstudien bestätigen die Strategie von Hilton. Einer Befragung von 72.000 Hilton-Gästen zufolge haben soziale, ökologische und ethische Erwägungen einen wesentlichen Einfluss auf die Hotelwahl. Dies gilt besonders für die Altersklasse unter 25 Jahren. Bei der sechstägigen Umfrage im Mai 2018 wurden Reisende gefragt, ob sie nach Informationen über die ökologischen und sozialen Anstrengungen eines Hotelunternehmens suchen. Die Umfrage lieferte folgende Erkenntnisse:

  • 33 % suchen vor der Buchung nach solchen Angaben, und 60 % dieser Gruppe recherchieren auch nach schwer auffindbaren Informationen.
    • 44 % in der Altersgruppe unter 25 Jahren suchen gezielt nach diesen Informationen.
    • 36 % der Privatreisenden suchen gezielt nach diesen Informationen, unter Geschäftsreisenden beträgt der Anteil 29 %.
  • Unter weiblichen Reisenden suchen 39 % vor der Buchung aktiv nach diesen Angaben, in der Gruppe der männlichen Reisenden trifft dies auf 29 % zu.
  • Hotelgäste, die in Zentral- und Südamerika (46 %), dem Nahen Osten und Afrika (45 %), der Asien-Pazifik-Region (41 %) und dem europäischen Festland (35 %) buchen, suchen vor einer Reservierung am häufigsten nach diesen Informationen.

„Seit fast 100 Jahren verfolgt Hilton das Ziel, die Region seiner Hotelstandorte positiv zu beeinflussen“, so Christopher J. Nassetta, Präsident und CEO, Hilton, sowie Vorsitzender des World Travel & Tourism Council. „In diesem goldenen Zeitalter des Reisens übernehmen wir eine Führungsrolle und setzen uns dafür ein, dass die Destinationen auch künftigen Generationen von Reisenden beste Bedingungen zum Arbeiten, Entspannen, Lernen und Entdecken bieten.“

Im April warb Nassetta zusammen mit Patricia Espinosa, Executive Secretary des UN-Rahmenübereinkommens über Klimaänderungen, bei Führungskräften der Reise- und Tourismusbranche um Unterstützung für eine „gemeinsame Agenda“ mit Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels, zur Implementierung des Pariser Klimaabkommens und zur Etablierung wissenschaftlich fundierter Zielmarken für die Senkung der Kohlendioxidemissionen.

Hilton strebt unter anderen die folgenden sozialen und ökologischen Ziele für 2030 an:

Halbierung der Umweltbelastung zum Schutz des Planeten

  • Reduzierung des Kohlendioxidemissionsfaktors um 61 % entsprechend dem Pariser Klimaabkommen und bestätigt durch die Science Based Targets Initiative (SBTi)
  • Reduzierung des Wasserverbrauchs und des produzierten Abfalls um 50 %
  • Einstellung der Nutzung von Plastiktrinkhalmen in allen Häusern unter seiner Führung
  • Bezug von Fleisch, Geflügel, Obst und Gemüse, Meeresfrüchten und Baumwolle aus nachhaltiger Produktion
  • Ausweitung des bestehenden Seifenrecycling-Programms auf alle Hotels und Stopp der Entsorgung von Seife auf Mülldeponien

Verdopplung der Investitionen in soziale Projekte und Förderung der Entwicklung von Gemeinden

  • Verdopplung der Ausgaben bei kleinen, lokalen Zulieferunternehmen und solchen im Besitz von Minderheiten
  • Verdopplung der Investitionen in Förderprogramme für Frauen und Jugendliche sowie Partnerschaften mit lokalen Organisationen und Schulen
  • Beitrag von 10 Millionen ehrenamtlichen Arbeitsstunden durch Mitarbeiterinitiativen
  • Verdopplung der finanziellen Unterstützung der Katastrophenhilfe
  • Stärkung der Menschenrechte in der gesamten Wertschöpfungskette von Hilton zur Ausrottung von Zwangsarbeit und Menschenhandel

Bereits heute hat Hilton in seiner Branche eine führende Rolle bei ökologischen Initiativen inne. Seit 2008 hat das Unternehmen seine Kohlendioxidemissionen und sein Abfallvolumen um 30 % und seinen Energie- und Wasserverbrauch um 20 % gesenkt und dadurch Einsparungen durch Betriebseffizienzen in Höhe von 1 Mrd. US-Dollar erzielt. Das preisgekrönte System zur Leistungsmessung, LightStay, berechnet, analysiert und protokolliert die Umweltbelastung jedes der über 5.300 Hilton-Hotels. Hilton wird LightStay zur Überwachung seines Ziels verwenden, die Kohlendioxidemissionen seines gesamten Portfolios bis 2030 um 61 % zu reduzieren.

„Die Weltorganisation für Tourismus würdigt Hiltons Einsatz für Nachhaltigkeit im Einklang mit unserer allgemeinen Zielsetzung als diejenige UN-Agentur, die sich weltweit für die Förderung eines nachhaltigen Fremdenverkehrs einsetzt“, kommentiert Zurab Pololikashvili, Generalsekretär der Weltorganisation für Tourismus (UNWTO). „Hilton ist ein wichtiger Partner bei der Umsetzung dieses Auftrags und stärkt das Bewusstsein von Verbrauchern durch positive Beispiele für die gesamte Tourismusbranche.“

„Unternehmen spielen eine zentrale Rolle bei der Bewältigung der Klimawandelkrise“, erklärt Sheila Bonini, Senior Vice President, Private Sector Engagement, World Wildlife Fund. „Durch die ambitionierte und wissenschaftlich fundierte Verringerung der Kohlendioxidemissionen setzt Hilton einen Prozess in Gang, der weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Hotelbranche haben und neue nachhaltigere Alternativen für Reisende bieten wird.“

Hier erfahren Sie mehr über Travel with Purpose und die Ziele für 2030.

Über Hilton

Hilton (NYSE: HLT) ist ein führendes globales Gastgewerbeunternehmen mit einem Portfolio von 14 erstklassigen Marken sowie mehr als 5.300 Hotels in 106 und Territorien, die insgesamt über rund 863.000 Zimmer verfügen. Hilton hat sich dem Ziel verschrieben, das gastfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein durch das Angebot außergewöhnlicher Erlebnisse – in jedem Hotel, für jeden Gast und zu jeder Zeit. Zum Portfolio des Unternehmens zählen Hilton Hotels & Resorts, Waldorf Astoria Hotels & Resorts, Conrad Hotels & Resorts, Canopy by Hilton, Curio Collection by Hilton, DoubleTree by Hilton, Tapestry Collection by Hilton, Embassy Suites by Hilton, Hilton Garden Inn, Hampton by Hilton, Tru by Hilton, Homewood Suites by Hilton, Home2 Suites by Hilton und Hilton Grand Vacations. Außerdem bietet Hilton Worldwide das preisgekrönte Bonus-Programm Hilton Honors an. Hilton Honors-Mitglieder, die direkt über bevorzugte Hilton-Kanäle buchen, erhalten sofort nutzbare Vorteile wie den flexiblen Zahlungsregler, der es Mitgliedern ermöglicht, eine beliebige Zahl an Bonuspunkten auf ihrem Konto mit einem Geldbetrag zu kombinieren, einen exklusiven Mitgliederrabatt, der nirgendwo sonst angeboten wird, sowie kostenloses Standard-WLAN. Weitere Informationen erhalten Sie auf newsroom.hilton.com. Folgen Sie Hilton auf FacebookTwitterLinkedInInstagram und YouTube.

Über Travel with Purpose

Travel with Purpose ist Hiltons Strategie zur Wahrnehmung seiner gesellschaftlichen Verantwortung als Unternehmen und zur weltweiten Förderung des nachhaltigen Reisens. Bis 2030 wollen wir unseren sozialen Einfluss verdoppeln und die Umweltbelastung durch das Unternehmen halbieren. Wir erfassen, analysieren und protokollieren den Erfolg unserer ökologischen und sozialen Maßnahmen in jedem der 5300 Hilton-Hotels mit LightStay, unserem preisgekrönten System zur Leistungsmessung. Travel with Purpose nutzt die weltweite Präsenz von Hilton, um das regionale Wirtschaftswachstum zu unterstützen, die Einhaltung der Menschenrechte zu fördern, in den Menschen und lokale Gemeinden zu investieren und unseren Planeten durch die Minimierung der Ressourcennutzung zu erhalten. Unsere Strategie entspricht den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung. Besuchen Sie cr.hilton.com, um mehr zu erfahren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Natalie Godwin, Hilton
+1 703 883 6085
Natalie.Godwin@hilton.com

Contacts

Natalie Godwin, Hilton
+1 703 883 6085
Natalie.Godwin@hilton.com