Emblem der 31. World Ports Conference in Baku (Aserbaidschan) vorgestellt

Hafen von Guangzhou für 2019 bereit

Anmelden unter: www.iaphgz2019.com

At the closing ceremony of the Conference, Ms. Yuan Yue, the Deputy Director of Guangzhou Port Authority, Mr. Santiago Garcia Milà, President of IAPH, and Dr. Taleh Ziyadov, Director General of Baku International Sea Trade Port CJSC jointly launched the emblem for 2019 China World Ports Conference, symbolizing the official launching for 31st World Port Conference in Guangzhou. (Photo: Business Wire)

BAKU, Aserbaidschan--()--Am 9. Mai fand die World Ports Conference der Internationalen Hafenvereinigung (IAPH) in Baku (Aserbaidschan) statt. Unter den Teilnehmern befanden sich mehr als 300 Häfen sowie mit Häfen verbundene Unternehmen und Organisationen aus der ganzen Welt. Die Gäste wurden von der Hafenbehörde von Guangzhou, dem Veranstaltungsort der World Ports Conference 2019 und einem bedeutenden Außenhandelshafen Chinas, sehr herzlich zum nächsten Kongress eingeladen.

Die Veranstaltung der World Ports Conference 2019 sei nicht nur ein Meilenstein für den Hafen von Guangzhou, sondern auch ein wichtiger Schritt zur Beschleunigung von Bau und Erschließung von zentral gelegenen Städten und Schiffsverkehrsknotenpunkten von nationaler Bedeutung. In ganz China sei inzwischen ein entsprechendes neues Muster zu erkennen. Nach Worten von Frau Yuan sei die Erschließung des Hafens untrennbar mit der Stadt verbunden. Es handele sich dabei jedoch nicht nur um eine Zusammenarbeit mit dem Hafensektor, sondern die Projekte könnten auch als Katalysator von Handel, Logistik, Schiffsverkehr und anderen Aktivitäten dienen, um die Häfen gemeinsam zu erschließen und zu standardisieren. Sie wies zudem darauf hin, dass der Veranstalter im Rahmen der 31. World Ports Conference in Guangzhou im nächsten Jahr eine „Freundeskreis-Initiative“ für Häfen entlang der „Neuen Seidenstraße“ (One Belt, One Road) starten wolle, um den Handel und die Internationalisierung chinesischer Normen zu fördern.

Die Hafenbehörde von Guangzhou wählte das Motto „Collaborate Now, Create Future“ (Jetzt zusammenarbeiten, Zukunft schaffen) für die Ausstellungsfläche, wo der Hafen von Guangzhou als Knotenpunkt des internationalen Schiffsverkehrs dargestellt wird, der ständig bestrebt ist, moderne Schifffahrtslogistikdienste zu optimieren, einen intelligenten, umweltbewussten und sicheren Hafen zu bauen sowie Austausch und internationale Zusammenarbeit zu verbessern. Die Hafenbehörde von Guangzhou unterzeichnete zudem eine Schwesterhafenvereinbarung für die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Seehandelshafen von Baku, der damit der 42. Schwesterhafen von Guangzhou wird. Nach der IAPH-Konferenz unterhält der Hafen von Guangzhou nun freundliche Kooperationsbeziehungen mit über 100 Ländern und 400 Häfen weltweit.

Seit der Erstellung des dreijährigen Aktionsplanes für den Bau des internationalen Schiffsverkehrszentrums von Guangzhou im Jahr 2015 wurden in den vergangenen drei Jahren bereits große Fortschritte erzielt, beispielsweise in der Hafenproduktivität, Erzeugung und Übertragung von Strom und richtungweisender Datenerfassung. Zudem wurde mit der Verwirklichung bedeutender Projekte, wie das Nansha International Cruise Terminal, begonnen. Der Bau wird dem Verkehrsknotenpunkt eine weitere Dynamik verleihen. China (Guangzhou) International Freight hat sich als führender internationaler Spediteur einen angesehenen Namen unter seinesgleichen in China gemacht.

Mit der Umsetzung des dreijährigen Aktionsplanes soll der Hafen von Guangzhou als Drehpunkt zur Stärkung der Beziehungen mit den Regionen und Städten entlang der „Neuen Seidenstraße“ (OBOR) genutzt und die Internationalisierung des Hafens von Guangzhou rasch vorangetrieben werden. Hier werden gleichzeitig zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um den Bau des Guangzhou International Shipping Center zu fördern und einen erstklassigen Knotenpunkt für den Schiffsverkehr zu errichten. Zu diesen Maßnahmen gehören die genaue Einhaltung der Vorgaben der OBOR-Initiative und Nutzung der Chancen, die diese Richtlinien für den Aufbau eines mächtigen Landes mit guten Verkehrsverbindungen zu Land und zu See bieten sowie der Ausbau des Perlflussdeltas um Guangdong, Hongkong und Macao.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Global Raytur (Beijing) Public Communication Co., Ltd
Shirley
86 13720002197
wangyishan@globalraytur.com

Contacts

Global Raytur (Beijing) Public Communication Co., Ltd
Shirley
86 13720002197
wangyishan@globalraytur.com