Corvidia Therapeutics wirbt in Serie-B-Finanzierungsrunde 60 Mio. US-Dollar zur Beschleunigung klinischer Arbeiten ein

  • Neben Hauptinvestor Venrock beteiligen sich Andera, Cormorant, HBM Healthcare Investments, Fresenius Medical Care Ventures GmbH, Sofinnova Partners, Apple Tree Partners und MedImmune
  • Corvidia nähert sich dem Abschluss seiner genetisch definierten klinischen Phase-2-Studie zur chronischen Niereninsuffizienz
  • Finanzierungsmittel dienen Unterstützung eines innovativen Ansatzes bei der Arzneimittelentwicklung, dem Vorantreiben des führenden klinischen Programms und der präklinischen Programme sowie der Einstellung von wichtigen Mitarbeitern

WALTHAM, Massachusetts--()--Corvidia Therapeutics Inc., ein führendes klinisch forschendes Biotechnologie-Unternehmen, gab heute den Abschluss einer Serie-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 60 Mio. US-Dollar bekannt. Die Mittel dienen der beschleunigten Erweiterung der laufenden klinischen Programme von Corvidia, der Ausweitung der wissenschaftlichen und Marktzugangsmöglichkeiten und der Abklärung neuer Therapiebereiche.

Venrock führte die Series-B-Finanzierungsrunde. Hinzu kamen fünf weitere neue Investoren: Andera (ehemals Edmond de Rothschild), Cormorant Asset Management, HBM Healthcare Investments, Fresenius Medical Care Ventures GmbH und Venrock Healthcare Capital Partners (VHCP). Außerdem beteiligten sich an dieser Runde die Serie-A-Investoren Apple Tree Partners, MedImmune, der globale Biologika-Forschungs-und Entwicklungsarm von AstraZeneca, und der gründende Seed-Investor Sofinnova Partners.

Wir freuen uns sehr, diesen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung von Corvidia als Biotechnologie-Unternehmen erreicht zu haben“, so Marc de Garidel, Chief Executive Officer von Corvidia Therapeutics Inc. „Diese Finanzierung ist für die schnellere Durchführung unserer klinischen Programme sehr wichtig und ergänzt die notwendige wissenschaftliche und Marktzugangsinfrastruktur, die unser Wachstum bei der Entwicklung von Präzisionstherapien für Patienten mit unterschiedlichen komplexen Erkrankungen fördern wird.” Marc de Garidel, ehemaliger Chairman und Chief Executive Officer von Ipsen SA, wechselte im März 2018 zu Corvidia.

Corvidia Therapeutics nähert sich dem Abschluss einer klinischen Phase-2-Studie an einer genetisch definierten Patientenpopulation mit fortgeschrittener chronischer Niereninsuffizienz. Aktuell liegt der wissenschaftliche Schwerpunkt des Unternehmens auf Herz-Kreislauf-Indikationen. Dabei soll durch Untersuchung genetischer Variationen letztlich die Bereitstellung von Präzisionsarzneimitteln für spezielle Patienten, bei denen ein ungedeckter medizinischer Bedarf besteht, ermöglicht werden. Die Mittel der Serie-B-Finanzierungsrunde werden dazu verwendet, die führenden klinischen Programme bei chronischer Niereninsuffizienz und weiterführenden Indikationen sowie die präklinischen Programme voranzutreiben. Das Unternehmen wird durch Einstellung neuer Mitarbeiter diese fortschreitenden Programme unterstützen.

Der innovative Ansatz, den Corvidia bei der Entwicklung von Herz-Kreislauf-Medikamenten verfolgt, ermöglicht dem Unternehmen, die heterogenen Krankheitsbilder und die krankheitsbezogenen Signalwege in Patienten-Subpopulationen vor dem Start klinischer Studien zu analysieren“, so Karim Helmy MD, PhD, Vice President, Venrock. „Wir sind zuversichtlich, dass das angesehene und erfahrene Team von Corvidia weitere wichtige therapeutische Targets für diese schweren Erkrankungen mithilfe ihres bahnbrechenden Ansatzes ermitteln werden.”

Mit dem Abschluss der Serie-B-Finanzierungsrunde wurden mehrere Veränderungen in der Geschäftsleitung von Corvidia bekannt gegeben. Vier Gründungsmitglieder in der Geschäftsleitung wurden mit neue Positionen betraut: Rahul Kakkar MD ist Chief Medical Officer und Chief Strategy Officer; Matt Devalaraja, DVM, PhD ist Executive Vice President und Head of Research and Development; Ram Aiyar, PhD, MBA ist Executive Vice President und Head of Business Development. Der ehemalige Chief Executive Officer von Corvidia, Michael Davidson MD wurde zum Chief Science Officer mit der Ernennung von de Garidel zum CEO.

Über Corvidia Therapeutics Inc.

Corvidia Therapeutics Inc. ist ein klinisch forschendes Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz in Waltham, Massachusetts, das den Weg für die nächste Generation von Herz-Kreislauf- und Herz-Nieren-Therapeutika bereitet. Die Pipeline-Programme von Corvidia können mithilfe funktioneller Genomik Patienten mit spezieller Sensibilität für spezifische biologische Signalwege genau erkennen und ermöglichen so eine schnelle Entwicklung und einen beschleunigten Weg zur Marktreife bei Arzneimitteln, die an diesen Signalwegen ansetzen. Im Portfolio neuartiger Medikamentenkandidaten des Unternehmens finden sich aktuell eine experimentelle Therapie in der Phase-2-Entwicklung für eine genetisch definierte Patientenpopulation mit chronischer Niereninsuffizienz. Die weiteren präklinischen Programme von Corvidia befinden sich in verschiedenen Stadien der Entwicklung und konzentrieren sich auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie unter www.corvidiatx.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Presseanfragen:
McDougall Communications für Corvidia Therapeutics Inc.
Elizabeth Harness, +1 (585) 435 -7379
elizabeth@mcdougallpr.com

Contacts

Presseanfragen:
McDougall Communications für Corvidia Therapeutics Inc.
Elizabeth Harness, +1 (585) 435 -7379
elizabeth@mcdougallpr.com