Rockwell Automation vereinfacht Analytik für industrielle Produktivität

Das vernetzte Unternehmen zum Leben erwecken

MILWAUKEE--()--Industrieunternehmen müssen in der Lage sein, schnell Wege zu finden, um Produktionspläne zu straffen und den Umsatz zu maximieren. Um einen Einblick in den Betrieb und die Produktionsmöglichkeiten zu erhalten, damit fundierte Entscheidungen getroffen werden können, waren oft zeitintensive IT-Projekte und hochspezialisierte Fähigkeiten erforderlich. Heute erweitert Rockwell Automation das FactoryTalk®-Analytics-Portfolio, eine robuste erweiterte Analyse-Umgebung, die Anwendern die Möglichkeit gibt, schnell und sicher fundierte Entscheidungen zu treffen. Diese neuesten Entwicklungen wurden geschaffen, um die Komplexität der Betriebsumgebung für Hersteller und Produzenten und deren Mitarbeiter, die den Betrieb steuern, zu reduzieren.

FactoryTalk Analytics wurde entwickelt, um Datenquellen vom Rand des Netzwerks bis hin zum Unternehmen zu erkennen und zu verbinden und die Informationen dann intelligent zu verschmelzen, um Probleme in der Nähe der Quelle zu lösen. Am Rand oder am Gerät kann dies zu einer nahezu sofortigen Lösung von Produktionsproblemen führen. Mittels maschinellen Lernfähigkeiten, lernt FactoryTalk Analytics den Prozess und sucht nach Trends in den Daten, um den Anwendern proaktiv Einblicke zu geben, bevor ein Problem auftritt.

FactoryTalk Analytics bringt zeitgemäße User-Experience-Fähigkeiten in die Produktionsumgebung, die für das Verbrauchererlebnis üblich sind. FactoryTalk Analytics ist auf Benutzerfreundlichkeit und Produktivität ausgerichtet und bietet internetähnliche Suchfunktionen für Produktionsdaten sowie Self-Service-Drill-Downs, die es dem Benutzer ermöglichen, schnell datengesteuerte Entscheidungen zu treffen.

Rockwell Automation hat sich für die Microsoft® Azure-Cloud als bevorzugte Plattform für FactoryTalk Analytics entschieden, um fortschrittliche IoT-Lösungen vom Rand zur Cloud zu entwickeln und zu betreiben.

Rockwell Automation führte vor der offiziellen Veröffentlichung von FactoryTalk Analytics mehrere Kundenpiloten durch, die mehrere zweckgerichtete Anwendungen generierten, bei denen Benutzerfreundlichkeit und schnellerer Nutzen im Vordergrund standen.

In einem Pilotprojekt setzte ein Hersteller von Solarmodulen FactoryTalk Analytics ein, um die Datenquellen von Altsystemen über mehrere Standorte hinweg zu verbinden. Sie sind jetzt in der Lage, Daten sowohl vor Ort als auch in der Cloud effizienter zu verwalten, was Ausfallzeiten minimiert und es ihnen ermöglicht, Millionen von Dollar an IT-Ausgaben einzusparen.

In einem weiteren Pilotprojekt implementierte ein globaler Automobilhersteller FactoryTalk Analytics, um die betriebliche Produktivität zu verbessern. Zweckgebundene Anwendungen brachten Daten aus unterschiedlichen Systemen zusammen, die sich bisher als schwierig zu integrieren erwiesen hatten und die die Möglichkeiten der Mitarbeiter zur Untersuchung von Produktionsproblemen einschränkten. Die Lösung gibt Produktionsleitern und Führungskräften neue Einblicke in wichtige Betriebsbereiche und hilft ihnen, ihre Produktionsziele genauer zu prognostizieren.

„Smart Manufacturing verspricht, blinde Flecken zwischen den organisatorischen Silos zu beseitigen und die Anwender direkt mit Informationen in Kontakt zu bringen“, sagte Blake Moret, Chairman und Chief Executive Officer, Rockwell Automation. „Unsere langjährige Erfahrung in Produktionsanwendungen, gepaart mit einer Technologie, die Steuerung und Information integriert, führt zu einer höheren Produktivität sowohl für bestehende als auch für neue Standorte. Wichtig ist, dass unsere Partner diese Lösungen nutzen, um den Wert ihrer eigenen Angebote zu steigern.“

Ursprünglich als „Project Scio“ im vergangenen November pilotiert, ist FactoryTalk Analytics nun weltweit verfügbar.

Über Rockwell Automation

Rockwell Automation Inc. (NYSE: ROK), das weltweit größte Unternehmen mit Schwerpunkt auf industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, steigert die Produktivität seiner Kunden und sorgt für eine nachhaltigere Welt. Rockwell Automation hat seinen Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, und beschäftigt etwa 22.000 Angestellte, die Kunden in mehr als 80 Ländern betreuen.

FactoryTalk und LISTEN. THINK. SOLVE. sind Markenzeichen von Rockwell Automation Inc.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Rockwell Automation
Paula Puess, 440-646-3806
pdpuess@ra.rockwell.com
oder
Padilla
Leonard Pollard, 612-455-1758
leonard.pollard@padillaco.com.

Contacts

Rockwell Automation
Paula Puess, 440-646-3806
pdpuess@ra.rockwell.com
oder
Padilla
Leonard Pollard, 612-455-1758
leonard.pollard@padillaco.com.