Workiva federführend bei weltweiter Einführung von Inline XBRL

Wdesk wurde im vierten Quartal 2017 zur Einreichung von mehr als 84% aller Inline-XBRL-Daten bei der SEC verwendet
Wdesk Vorreiter bei der Übernahme der ESEF-Taxonomie für europäische Antragsteller

AMES, Iowa & LONDON--()--Workiva (NYSE:WK), ein führender Anbieter von Lösungen für die Unternehmensproduktivität, gab heute bekannt, dass Wdesk-Anwender im vierten Quartal 2017 mehr als 84 Prozent aller Angaben mittels Inline XBRL bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) eingereicht haben. Wdesk wurde zudem verwendet, um mehr als 69 Prozent aller Inline-XBRL-Anmeldungen einzureichen.

Inline XBRL (eXtensible Business Reporting Language), auch iXBRL, erstellt einen einzigen, standardisierten, maschinenlesbaren Bericht, der in die menschenlesbaren HTML-Unterlagen von Unternehmen integriert ist. Inline XBRL vereint die Vorteile beider Anmeldearten in einem einzigen, browserfreundlichen Dokument.

XBRL hat vermutlich am meisten zur Ermöglichung maschinenlesbarer Finanzdaten beigetragen und mit Inline XBRL nähern wir uns dem gemeinsamen Ziel, optimalere Daten bereitzustellen“, sagte Marty Vanderploeg, President und Chief Operating Officer von Workiva. „Workiva ist bestrebt, die Datenqualität zu verbessern, die Effizienz zu steigern und den aufsichtsrechtlichen Meldeaufwand für unsere Kunden zu verringern.“

Mithilfe von Wdesk wurden die ersten Inline-XBRL-Anmeldungen erstellt, weniger als drei Wochen nach der Zulassung des freiwilligen Formats in den USA durch die SEC im Juni 2016. Neun Monate später, im März 2017, sprach sich die SEC für einen Vorschlag von Änderungen aus, nach denen Aktiengesellschaften und Investmentfonds, die ihre Unterlagen derzeit mittels XBRL einreichen, zu Inline XBRL verpflichtet werden sollen. Im Falle einer Billigung könnte im Laufe des Jahres 2018 gemäß der Änderung eine Einreichung von Konzernabschlüssen und Risiko-/Rendite-Zusammenfassungen für Investmentfonds in Inline XBRL vorgeschrieben sein.

Der Vorschlag der SEC zeigt, dass sich die Börsenaufsicht langfristig der Verwendung strukturierter Daten mittels Inline XBRL zur Verbesserung der Datenqualität und -verfügbarkeit verschrieben hat“, so Vanderploeg. „Mit Wdesk haben unsere Kunden integrierte Transparenz und Tools, die sie zur Erfüllung der bevorstehenden aufsichtsrechtlichen Änderungen benötigen.“

Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde entscheidet sich für Workiva in Bezug auf die ESEF-Taxonomie

Die starke Marktführerschaft von Workiva im Bereich Inline XBRL in den USA war einer der Gründe, aus denen sich die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) für die Wdesk-Plattform als eine der ersten Lösungen für die erfolgreiche Integration und den Test der Taxonomie in einem europäisch vereinheitlichen elektronischen Format (European Single Electronic Format, ESEF) der ESMA entschieden hat. Inline XBRL ist im Rahmen des ESEF für mehr als 5.000 EU-Emittenten für ihren Jahresfinanzbericht ab dem 1. Januar 2020 vorgeschrieben.

Es war sinnvoll, dass Workiva unter den Ersten war, die Inline XBRL zur Straffung der ESEF-Pflichten praktiziert haben“, so Vanderploeg. „Workiva hat ausländische private Emittenten bei der Verwendung von XBRL-Tags in ihren SEC-Anmeldungen maßgeblich unterstützt und wir gehören zu den ersten Unternehmen, die von XBRL International zertifiziert wurden.“

Unabhängig von den vorgesehenen Vorschriften benötigen Antragsteller eine zukunftssichere Technologie, um das Risiko zu steuern, Offenlegungsverfahren festzulegen und sich auf die Datenqualität zu konzentrieren“, fügte Vanderploeg hinzu. „Unsere Wdesk-Kunden sind in der Lage, in einer sicheren, integrierten Umgebung mit voller Transparenz zusammenzuarbeiten, was zu besseren Geschäfts- und Investitionsentscheidungen beiträgt.“

Über Workiva

Workiva (NYSE:WK) bietet Wdesk an, eine intuitive Cloud-Plattform, die die Arbeitsweise von Mitarbeitern Tausender von Organisationen, einschließlich von mehr als 70 Prozent der FORTUNE 500®-Unternehmen, modernisiert. Wdesk basiert auf einer Datenmanagement-Engine und bietet kontrollierte Kooperation, Datenverbindungen, granuläre Berechtigungen und einen vollständigen Prüfpfad. Wdesk trägt zur Minderung von Risiken bei, verbessert die Produktivität und gibt Nutzern das nötige Vertrauen in ihre datenbestimmten Entscheidungen. Workiva beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in 16 Städten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Ames im US-Bundesstaat Iowa. Weitere Informationen finden Sie unter workiva.com.

Lesen Sie den Workiva-Blog: www.workiva.com/blog
Folgen Sie Workiva auf LinkedIn: www.linkedin.com/company/workiva
Liken Sie Workiva auf Facebook: www.facebook.com/workiva
Folgen Sie Workiva auf Twitter: www.twitter.com/workiva

Aussage nicht von FORTUNE oder Time Inc. bestätigt. FORTUNE 500® ist eine eingetragene Marke von Time Inc. und wird unter Lizenz verwendet. FORTUNE und Time Inc. sind nicht mit Workiva Inc. affiliiert und werben auch nicht für deren Produkte oder Dienstleistungen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Workiva Inc.
Kevin McCarthy, 515-663-4471
press@workiva.com

Contacts

Workiva Inc.
Kevin McCarthy, 515-663-4471
press@workiva.com