Kymeta betritt auf dem Mobile World Congress die internationale Bühne, um nahtlose Konnektivitätslösungen für IoT, Ersthelfer, Landfunk- und Mobilfunkbetreiber zu präsentieren

In Washington ansässiges Technologieunternehmen wird in Barcelona Live-Vorführung einer Technologie für vernetzte Ersthelferfahrzeuge und zur Unterstützung und Erweiterung von Mobilfunklösungen anbieten

Kymeta's Mobile Rapid Response Vehicle is designed for fast deployment, and reliable connectivity for first responders when other infrastructure is unavailable or has failed. (Photo: Business Wire)

BARCELONA, Spanien--()--Kymeta – das Kommunikationsunternehmen, das sein Versprechen globaler, mobiler Konnektivität tatsächlich einlöst – wird zeigen, wie mithilfe von Satelliten eine stets verbundene („always-connected“) mobile Kommunikation über hybride Satelliten- und Mobilfunklösungen möglich ist, wobei die hohe Satellitendurchsatzkapazität vom Partner Intelsat bereitgestellt wird. Kymeta macht herkömmliche Satellitenschüsseln überflüssig und eröffnet eine neue Welt hybrider und hoch integrierter, stets verfügbarer Verbindungen. Teilnehmer des Mobile World Congress werden vom 26. Februar bis 1. März an Stand OA3A.24 die Vorführung zahlreicher Anwendungsfälle erleben. Die Präsenz von Kymeta in Barcelona signalisiert eine Verschiebung in der globalen Kommunikation von der Mobilfunkinteroperabilität innerhalb von Städten hin zu einer nahtlosen Konnektivität zwischen den Städten und über mehrere Branchen hinweg.

Die mTenna™-Technologie von Kymeta, KyWay™-Terminals und KALO™-Zugriffsdienste bieten nahtlose Konnektivität für Autos, Lkw, Busse, Offroadfahrzeuge, Schiffe, Wohnmobile, Züge und Mobilfunknetze. „Für Mobilfunkanbieter sind nahtlose Verbindungen innerhalb der Stadtgrenzen – wo derzeit eine Mobilfunkinfrastruktur vorhanden ist – durch die vollständige Implementierung von 5G möglich. Wir sehen, dass dies nach und nach umgesetzt wird“, sagte Dr. Nathan Kundtz, President, CEO und Gründer von Kymeta. „Doch wie steht es um die Frage nach einer nahtlosen, kontinuierlichen Verbindung zwischen den Städten? Genau hier setzt Kymeta an. Wir arbeiten daran, Mobilfunkbetreibern die Möglichkeit zu bieten, ein breiteres Verbindungsangebot zusammen mit Geschäftskontinuität, erweiterten Netzwerken und Backhaul-Support anzubieten.“

Kymeta wird zeigen, wie durch den Zugang zu Satellitennetzwerken Kommunikationslücken geschlossen werden und eine vollständige End-to-End-Lösung für ein nahtloses, vernetztes Erlebnis bereitgestellt wird. Echte Mobilität, bei der Autos, Züge, Busse und Lkw durch einen hybriden Netzwerkansatz miteinander verbunden bleiben, bedeutet, dass Software-Updates für Fahrzeuge unterwegs durchgeführt werden und die Sicherheit für Fahrer und Passagiere erhöht wird.

Bei den Gesprächen auf dem Mobile World Congress wird es auch um Land- und IoT-Anwendungen gehen, wie zum Beispiel Baustellenverwaltung, Frachtverfolgung, Landwirtschaft, Asset Tracking, Bergbau, Flottenbetrieb und vieles mehr.

Die Lösungen von Kymeta wirken sich positiv auf alle Branchen und Gemeinden aus, die eine Verbindung zum Internet benötigen. Das Unternehmen versucht, Gemeinden zusammenzubringen, in denen der Mangel an Kommunikationslösungen ein Hindernis für die Teilnahme an der Weltwirtschaft darstellt. Die Vorführung an Stand OA3A.24 im Rahmen des Mobile World Congress wird zwei Anwendungsfälle für nahtlose Kommunikation umfassen. Die erste Vorführung dreht sich um den EKOCENTER-Kiosk von Coca-Cola und zeigt, wie Kymeta den Internetzugang für entlegene Gemeinden unterstützen und den Zugang zu Informationen, Bildung, Gesundheitsversorgung und vielen anderen sozialen und wirtschaftlichen Chancen ermöglichen kann. Die zweite Vorführung wird zeigen, wie zuverlässige Konnektivität für Ersthelfer und Katastrophenhilfe bereitgestellt wird, sowohl in abgelegenen Gebieten als auch dann, wenn die Kommunikation nach einer Naturkatastrophe nicht mehr zur Verfügung steht, und somit ein wichtiges Mittel darstellt, um Ressourcen dorthin zu bringen, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Kymeta wird den Teilnehmern des Mobile World Congress mit seinem Mobile Rapid Response Vehicle (dt. mobiles Ersthelferfahrzeug) die Leistungsfähigkeit und den Nutzen seiner nahtlosen Konnektivität demonstrieren. Die Lösungen sind für eine schnelle Bereitstellung und zuverlässige Konnektivität für Ersthelfer konzipiert, wenn andere Infrastrukturen nicht verfügbar oder ausgefallen sind. Der Nutzen der Lösung wurde erst kürzlich unter Beweis gestellt, als Kymeta-Mitarbeiter nach Puerto Rico versendet wurden, um dort nach Hurrikan Maria Unterstützungsarbeit zu leisten.

Über Kymeta

Die weltweite Nachfrage nach der allgegenwärtigen mobilen Konnektivität ist unwiderlegbar. Ein globales, mobiles Netzwerk ist die Antwort darauf, wie Menschen und Orte miteinander verbunden werden können, die noch nie zuvor miteinander verbunden waren.

Kymeta ermöglicht nahtlose, stets verbundene mobile Kommunikation auf Grundlage eines einzigartigen hybriden Ansatzes, bei dem über Satelliten- und Mobilfunknetze gemeinsam ein einheitliches, globales, mobiles Netzwerk bereitgestellt wird. End-to-End-Mobilkommunikation wird über die Konnektivitätsdienste von Kymeta KĀLO™ und das weltweit erste elektronisch gesteuerte Flachbildschirm-Satelliten-Terminal bereitgestellt, das an Orten eingesetzt werden kann, an denen herkömmliche Satellitenschüsseln nicht funktionieren. Das KyWay™-Terminal von Kymeta ermöglicht die mobile Kommunikation mit hohem Durchsatz in Autos, Zügen, Bussen, Lkw, Booten und vielem mehr.

Was sich bewegt, bleibt dank Kymeta verbunden.

Weitere Informationen finden Sie auf kymetacorp.com und KALO.net.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Geschäftliche Anfragen zu Kymeta:
Kymeta Corporation
Lisa Dreher
Director of Marketing
+1 425.658.8724
ldreher@kymetacorp.com
oder
Medienanfragen zu Kymeta:
The Summit Group
Amy Oliver
PR/Content Manager
+1 801.990.1185
aoliver@summitslc.com

Contacts

Geschäftliche Anfragen zu Kymeta:
Kymeta Corporation
Lisa Dreher
Director of Marketing
+1 425.658.8724
ldreher@kymetacorp.com
oder
Medienanfragen zu Kymeta:
The Summit Group
Amy Oliver
PR/Content Manager
+1 801.990.1185
aoliver@summitslc.com