Sigma Systems unterstützt aktiv das TM Forum-Projekt „Open Digital Architecture“

TORONTO--()--Sigma Systems, der weltweit führende Anbieter katalogbasierter Softwarelösungen, gab heute bekannt, dass es das in dieser Woche gestartete TM Forum-Projekt Open Digital Architecture (ODA) unterstützt und sich aktiv daran beteiligen wird. Die ODA soll die herkömmlichen Operational & Business Support Systems (OSS/BSS)-Architekturen ersetzen und der De-facto-Standard für offene digitale Plattformen werden. ODA soll die digitale Transformation von Kommunikationsdienstleistern (CSP) ermöglichen und deren Überleben in einem immer heftiger umkämpften digitalen Markt sichern.

Sigma Systems ist ein Gründungsmitglied der ODA-Zusammenarbeit und hat bereits bei anderen TM Forum-Projekten mit Schwerpunkt auf Kompatibilität von CSP-Architekturen mitgewirkt, beispielsweise beim Open API-Projekt im Jahr 2017. Sigma wird das ODA-Projekt über seinen Start hinaus unterstützen und mehrere TM Forum Catalysts Proof-of-Concept-Projekte zur Agilität des neuangebotenen Produkterlebnisses – Erstellung, Vertrieb und Lieferung - für das Internet der Dinge, NFV/SDN und weitere digitale Dienste leiten.

Catherine Michel, Chief Technology Officer bei Sigma Systems, kommentierte: „Kommunikationsdienstleister sind viel zu lange schon durch unflexible Black-Box BSS & OSS-Architekturen von Anbietern in Fesseln gelegt worden, denen der Schutz von Domänen wichtiger ist als Architekturen anzubieten, die eine schnelle Erstellung und Bereitstellung digitaler Dienste unterstützen. Die ODA ist ein Rahmenwerk, das wirklich versucht, diese Beschränkungen zu beseitigen. Es fördert die Komponentisierung, Modularität und Kompatibilität bei Software-Architekturen. Ich bin der festen Überzeugung, dass dies der einzige Weg zu agilen Betriebsabläufen ist. Kommunikationsdienstleister brauchen Softwarelösungen, die Service-basiert und vollständig Modell- und Daten-gesteuert sind, und nicht Lösungen, die jedes Mal, wenn man ein neues Produkt oder eine neue Funktion einführen will, programmiert werden müssen. Aus diesem Grund ist Sigma System stolz darauf, ein Gründungsmitglied der ODA-Zusammenarbeit zu sein. Sigma Systems ist weiterhin ein führende Innovator bei mehreren TM Forum Catalysts, die die Realisierbarkeit der ODA und Open APIs unter Beweis stellen. Ich weiß, der Wert liegt klar auf der Hand – es ist eine Grundvoraussetzung in einer Zeit, in der Kommunikationsdienstleister von der digitalen Revolution profitieren und sich zu digitalen Dienstleistern umwandeln.”

Weitere Informationen über Sigma Systems und seine preisgekrönten Produkte finden Sie unter www.sigma-systems.com.

Über Sigma Systems (sigma-systems.com oder Twitter @SigmaSystems)

Sigma Systems ist der weltweit führende Anbieter katalogbasierter Softwarelösungen für Kommunikations-, Medien- und High-Tech-Diensteanbieter. Das Unternehmen bedient mit seinen preisgekrönten Produkten mehr als 80 Kunden in 40 Ländern.

Das Portfolio des Unternehmens umfasst Katalog-, Preisgestaltungs- (CPQ), Auftragsverwaltungs-, Bereitstellungs- und Erkenntnisprodukte. Sigma verfolgt bei der Umsetzung seiner B/OSS-Produkte bei seinen Kunden einen agilen Ansatz. Das Unternehmen, das Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa und im Asien-Pazifik-Raum betreibt, arbeitet mit Technologie- und Integrationspartnern in über 100 Ländern zusammen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Sigma Systems
Noor Manji, +1-416-943-9696
Manager, Corporate Communications

Contacts

Sigma Systems
Noor Manji, +1-416-943-9696
Manager, Corporate Communications