SpotSee ergreift rechtliche Schritte nach Razzia gegen Warenfälscher in Taiwan

DALLAS--()--SpotSee, eine globale Konnektivitätsplattform für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) und Muttergesellschaft der führenden Marken zur Logistiküberwachung ShockWatch®, SpotBot, ShockLog® OpsWatch, ShockTrak und WarmMark®, führte am 26. Oktober 2017 eine Durchsuchung mutmaßlicher Warenfälscher von ShockWatch-Produkten in Taiwan durch.

Die sichergestellten Waren, hauptsächlich gefälschte ShockWatch-Produkte, verstoßen gegen Markenrechte und Patente und gelten als betrügerisch. Fälschungen und Imitate, die nicht den SpotSee-Spezifikationen entsprachen, führten zu Fehlaktivierungen und zu einer Zunahme von Schadensersatzansprüchen von Kunden.

„Wir nehmen die rechtswidrige Verwendung unseres geistigen Eigentums sehr ernst und wir ergreifen unverzüglich Maßnahmen, um die unbefugte Verwendung unseres Namens, Designs und unserer Marken zu stoppen“, so Tony Fonk, CEO von SpotSee. „Es ist wichtig, dass wir den Betrug stoppen, weil es unsere Kunden direkt Geld kostet.“

Sowohl Hersteller als auch Vertreiber von gefälschten SpotSee-Produkten werden zur Rechenschaft gezogen werden, zumal SpotSee bestrebt ist, sämtliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der rechtswidrigen Verwendung seiner Marke zu unterbinden. Die Strafen für Warenfälschung können bis zu fünf Jahre Gefängnis und/oder Geldstrafen von 2.000.000 NTD (rund 70.000 US-Dollar) betragen.

Als weitere Maßnahme zur Bekämpfung von Warenfälschungen hat SpotSee Authentifizierungsmethoden wie Serien- und QR-Codes entwickelt. Diese befinden sich in der neuesten Produktlinie von Indikatoren wie die ShockWatch ShockDot.

„Die ShockDot Indikatoren ermöglichen den Kunden zu überprüfen, dass sie ein Original-Produkt gekauft haben. Außerdem profitieren sie von Eigenschaften wie einem 50 Prozent größeren Indikationsbereich sowie 360-Grad-Aktivierung“, erklärte Angela Kerr, Vice President für Produktmanagement bei SpotSee. „Wir verfolgen einen rechtlichen und innovativen produktorientierten Ansatz zur Lösung dieses Problems.“

Von SpotSee hergestellte ShockWatch-Indikatoren melden, wenn ein Produkt oder Vermögensgegenstand in der Lieferkette unsachgemäß behandelt wurde. Eine inkorrekte Aktivierung kann fälschlicherweise darauf hinweisen, dass ein Paket oder eine Lieferung unsachgemäß behandelt wurde, während dies in Wirklichkeit aber nicht der Fall war. Ebenso kann es vorkommen, dass gefälschte Indikatoren oder Imitate nicht auslösen (Rotfärbung), wenn eine unsachgemäße Handhabung tatsächlich stattgefunden hat.

Kunden von SpotSee, die den Verdacht haben, dass sie Opfer von Warenfälschungen sind, sollten sich mit SpotSee unter der Nummer +1 214 736 4578 in Verbindung setzen.

Über SpotSee

SpotSee ist ein Anbieter von umfassenden Lösungen für das Internet der Dinge, die es den Kunden ermöglichen, in ihren Betriebsabläufen einen Schaden in Echtzeit zu erkennen. SpotSee hat ein kostengünstiges vernetztes System entwickelt, das Geräte-Daten von jedem Ort der Welt direkt an die Kunden liefert. Produkte von SpotSee überwachen Stöße, Vibration, Temperaturen und andere Umweltweinflüsse durch marktführende Marken wie ShockWatch®, ShockLog®, SpotBot, OpsWatch und WarmMark. Das Unternehmen unterhält ein globales Netzwerk von über 300 Vertriebs- und technischen Kundendienstpartnern in 62 Ländern. SpotSee hat seinen Firmensitz in Dallas, Texas, und unterhält Niederlassungen in den Niederlanden, im Vereinigten Königreich, in Shanghai, Mexico City, Chihuahua und Graham, Texas. Weitere Informationen finden Sie unter www.spotsee.io.

Die Ausgangssprache, in der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

MCC for SpotSee
Rebecca Renfroe, 972-480-8383 ext. 217
rebecca_renfroe@mccom.com

Contacts

MCC for SpotSee
Rebecca Renfroe, 972-480-8383 ext. 217
rebecca_renfroe@mccom.com