Der Flughafen Düsseldorf setzt ECAC Standard 3-EDS-Screening-Technologie der nächsten Generation von Smiths Detection ein

Düsseldorf Airport to deploy next generation ECAC Standard 3 EDS screening technology from Smiths Detection (Photo: Business Wire)

WIESBADEN, Deutschland--()--Smiths Detection liefert Scanner für aufgegebenes Gepäck der nächsten Generation, um das Upgrade auf ECAC Standard 3-Sprengstoffdetektionssysteme (Explosives Detection Systems EDS) am Flughafen Düsseldorf zu unterstützen. Der von der Beschaffungsstelle des Bundesinnenministeriums vergebene Auftrag umfasst 14 fortschrittliche HI-SCAN 10080 XCT-Scanner, die eine hervorragende Sicherheit bieten und bei Bedarf in Zukunft weiter angepasst werden können, um neuen Sprengstoffbedrohungen zu begegnen. Außerdem wurde ein Servicevertrag über acht Jahre unterzeichnet.

„Europäische Flughäfen fokussieren derzeit auf die Aufrüstung auf EDS-Systeme, die ECAC Standard 3-konform sind, um den neuen Vorschriften zu entsprechen“, so Tony Tielen, VP EMEA, Smiths Detection. „Dazu ist natürlich eine finanzielle Investition erforderlich, die klar gegen die Betriebsvorteile abgewogen werden muss. Flughäfen möchten sicherstellen, dass die neue Technologie zukünftige Sicherheitsanforderungen und eine Zunahme der Passagierzahlen berücksichtigen kann.“

HI-SCAN 10080 XCT-Scanner kombinieren hochauflösende Röntgentechnologie, Computertomographie (CT) und fortschrittliche Detektionsalgorithmen, um sowohl Sicherheit als auch Betriebseffizienz signifikant zu verbessern. Mit einer sehr hohen Bandgeschwindigkeit und einem großen, rechteckigen Tunnel bieten diese Scanner einen kontinuierlich hohen Durchsatz von bis zu 1800 Gepäckstücken pro Stunde. Äußerst scharfe, vierfarbige Bilder in hoher Auflösung sowie niedrige Fehlalarmraten unterstützen die hohen Leistungswerte ebenfalls, die von den neuen Vorschriften vorgegeben werden.

Der Flughafen Düsseldorf im industriellen Kernland Deutschlands ist für die Infrastruktur der Region von großer Bedeutung. Mehr als 23 Millionen Passagiere fliegen mit 70 Fluggesellschaften von hier aus 200 Zielorte in 55 Ländern an. Die neuen Geräte werden zur Aufrüstung der Screening-Anlagen für aufgegebenes Gepäck in beiden Terminals genutzt und von der Bundespolizei betrieben. Die Installation wird Anfang 2018 beginnen und über vier Jahre bis zum endgültigen Rollout laufen.

Ende

Redaktionshinweise

Hauptmerkmale des HI-SCAN 10080 XCT:

  • EU/ECAC EDS Standard 3-zugelassen
  • Für Hochgeschwindigkeits-Screening von aufgegebenem Gepäck von der United States Transportation Security Administration (TSA) laborzertifiziert
  • Bandgeschwindigkeit von 0,5 m/s
  • Hoher Durchsatz von bis zu 1800 Gepäckstücken pro Stunde
  • Großer Tunnel, mit dem Objekte von bis zu 100 x 80 cm geprüft werden können

HI-SCAN 10080 XCT ist ein Dual-Energy-Röntgenscanner mit voller volumetrischer 3D-Computertomographie-(CT)-Bildgebung und Rekonstruktion und ein Hochgeschwindigkeits-Sprengstoffdetektionssystem (EDS) für aufgegebenes Gepäck der nächsten Generation.

Mit einer Bandgeschwindigkeit von 0,5 m/s und einem 1070 x 810 mm großen rechteckigen Tunnel stellt HI-SCAN 10080 XCT eine äußerst ökonomische Lösung für das Screening von aufgegebenem Gepäck an Flughäfen dar. Diese Kombination von Bandgeschwindigkeit und großem Tunnel bietet Gepäckförderanlagen die Möglichkeit, einen Durchsatz von bis zu 1800 Gepäckstücken pro Stunde bei Objektgrößen von bis zu 1000 x 800 mm zu erzielen.

Der HI-SCAN 10080 XCT kann leicht in neu implementierte Gepäckförderanlagen-Konfigurationen integriert oder als Ersatz für aktuelle Gepäckförderanlagen eingesetzt werden.

Weitere Details zum Smiths Detection HI-SCAN 10080 XCT finden Sie hier: http://www.smithsdetection.com/index.php?option=com_k2&view=item&id=157:hi-scan-10080-xct&Itemid=101&lang=en#.WKwoEoXXLmg

Über Smiths Detection

Smiths Detection, ein Teil der Smiths Group, bietet weltweit fortschrittliche Bedrohungsdetektions- und Screening-Technologien für Luftfahrt, Häfen und Grenzen an. Unsere Erfahrung und Firmengeschichte umfassen mehr als 40 Jahre an vorderster Front im Sicherheitsbereich. Dadurch können wir die benötigten Lösungen liefern, um die Gesellschaft vor der Bedrohung und dem Schmuggel von Explosivstoffen, verbotenen Waffen, Schmuggelware, toxischen Chemikalien und Drogen zu schützen.

Unser Ziel ist einfach: die nötige Sicherheit, Verlässlichkeit und Bewegungsfreiheit zu ermöglichen, auf die es in der Welt ankommt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.smithsdetection.com

Weitere Informationen finden Sie auf www.smithsdetection.com; oder folgen Sie uns auf:

LinkedIn at www.linkedin.com/company/smiths-detection

YouTube unter www.youtube.com/user/smithsdetectiongroup

Twitter unter twitter.com/smithsdetection.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Smiths Detection
Karen Kulinski
Global Marketing Director, Luftfahrt
+49 (0)611 9412 422
karen.kulinski@smithsdetection.com

Contacts

Ansprechpartner für Medien:
Smiths Detection
Karen Kulinski
Global Marketing Director, Luftfahrt
+49 (0)611 9412 422
karen.kulinski@smithsdetection.com