Im Rahmen des vierten Jahresforums zur Friedensförderung in muslimischen Gesellschaften

Vereinte Nationen geben Zusammenarbeit mit dem Forum bekannt, um religiöse Bildung zu fördern

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate--()--Untergeneralsekretär Adama DiengUN-Sonderberater zur Verhütung von Völkermord, gab eine Zusammenarbeit zwischen den Vereinten Nationen und dem Forum zur Friedensförderung in muslimischen Gesellschaften bekannt. Sie umfasst die Organisation von zehn Forschungsworkshops, um die religiöse Bildung in der islamischen Welt zu fördern.

Dieng sagte, diese Vereinbarung sei im Anschluss an eine Reihe vorausgehender Treffen mit Seiner Exzellenz Scheich Abdallah bin Bayyah, Präsident des Forums zur Friedensförderung in muslimischen Gesellschaften, getroffen worden. Beide Seiten besprachen eine potenzielle Zusammenarbeit, um die religiöse Bildung durch umfangreiche wissenschaftliche Programme zu fördern, und einigten sich auf die Organisation von zehn Forschungsworkshops. Entsprechende Einzelheiten werden zu späterer Zeit bekannt gegeben.

Dieng erklärte, dass die Vereinten Nationen die Anstrengungen des Forums zur Friedensförderung in muslimischen Gesellschaften zur Förderung von Toleranz und Zusammenleben unter den Menschen sehr schätze. Dazu zählen wissenschaftliche und wissensbasierte Aktivitäten, die mit modernen humanitären Standards sowie ethischen und religiösen Maßstäben übereinstimmen. Er fügte hinzu, dass der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, die Bemühungen Seiner Exzellenz Scheichs Abdallah Bin Bayyah, Präsident des Forums, aufmerksam mitverfolge. Dazu zählen die Förderung von Toleranz, Frieden und friedlichem Zusammenleben in der Welt.

Untergeneralsekretär Adama Dieng beteiligt sich am vierten Jahresforum zur Friedensförderung in muslimischen Gesellschaften, das gestern in Abu Dhabi eröffnet wurde. Diese Veranstaltung, abgehalten unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit Scheichs Abdullah bin Zayid Al Nahyan, Minister des Auswärtigen und der internationalen Zusammenarbeit, wurde auch von Seiner Hoheit Scheich Nahyan bin Mubarak Al Nahyan, Minister für Toleranz, sowie einer Elite von Akademikern, Intellektuellen und Gelehrten aus aller Welt besucht.

Die vierte Ausgabe des jährlichen Forums zur Friedensförderung in muslimischen Gesellschaften beschäftigt sich mit dem Thema „Globaler Frieden und Furcht vor dem Islam – der Verbreitung von Extremismus entgegenwirken“.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Forum for Promoting Peace in Muslim Societies
Amani Mohammed, 00971503366878
Medienstelle
media@peacems.com

Contacts

Forum for Promoting Peace in Muslim Societies
Amani Mohammed, 00971503366878
Medienstelle
media@peacems.com