Huawei enthüllt auf der IFA 2017 die Zukunft der mobilen AI

CEO Richard Yu präsentiert Kirin 970, die erste mobile AI-Computing-Plattform von Huawei

BERLIN--()--Die Huawei Consumer Business Group enthüllte heute auf der IFA 2017 eine neue Ära der Smartphone-Innovation. Im Rahmen seiner Eröffnungsrede zeigte CEO Richard Yu mit der Markteinführung von Kirin 970 Huaweis Vision für die Zukunft der künstlichen Intelligenz (AI). Huawai nutzt das Zusammenspiel aus der mächtigen Cloud und der Geschwindigkeit und Reaktionsschnelle der nativen AI-Verarbeitung, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen und unsere Interaktionen mit unseren Geräten von Grund auf zu verändern.

„Was die Zukunft der Smartphones angeht, so befinden wir uns gerade an der Schwelle zu einer neuen, spannenden Ära“, so Richard Yu, CEO der Huawei Consumer Business Group. „Mobile AI, das ist On-Device-AI + Cloud-AI. Für Huawei ist die Entwicklung intelligenter statt wie bisher nur smarter Geräte durch End-to-End-Fähigkeiten, die die koordinierte Entwicklung von Chips, Geräten und der Cloud ermöglichen, eines unserer Kernanliegen. Wir wollen die Nutzungserfahrung deutlich verbessern. Das Kirin 970 ist die erste von vielen Neuerungen, die sich durch mächtige AI-Funktionen für unsere Geräte ergeben und uns helfen werden, der Konkurrenz stets voraus zu sein.“

Nach Jahren der Entwicklung wird die Cloud-AI nun vielfach angewendet, doch die Nutzungserfahrung lässt teils noch zu wünschen übrig, besonders in Sachen Latenz, Stabilität und Datenschutz. Cloud- und On-Device-AI können sich gegenseitig ideal ergänzen. Die On-Device-AI bietet starke Sensorkomponenten, die die Grundlage dafür darstellen, dass die Anwender verstanden und unterstützt werden können. Die Sensoren liefern große Mengen an Echtzeit-, szenarioabhängigen und personalisierten Daten. Gestützt durch eine leistungsstarke Chipverarbeitung werden Geräte bald die Bedürfnisse der Anwender besser erkennen können und so zu stark personalisierten und jederzeit bereiten Diensten beitragen.

Kirin 970 arbeitet mit einer 8-Kern-CPU und einer 12-Kern-GPU der neuen Generation. Mittels fortschrittlichem 10-nm-Prozess verpackt der Chipsatz 5,5 Milliarden Transistoren auf einer Fläche von gerade einmal einem cm². Huaweis neues Vorzeigeprojekt Kirin 970 ist die unternehmenserste mobile AI-Computing-Plattform mit einem dedizierten neuralen Prozessor (NPU). Verglichen mit einem Quad-Core-Cortex-A73-CPU-Cluster liefert die neue heterogene Rechenarchitektur des Kirin 970 die bis zu 25-fache Leistung mit 50-facher Effizienz; das Kirin 970 erbringt also die gleichen AI-Rechenaufgaben schneller und deutlich effizienter. In einem Benchmark-Bilderkennungstest kam Kirin 970 auf 2000 Bilder pro Minute und war damit schneller als alle anderen Chips auf dem Markt.

Über Huawei Consumer BG

Die Produkte und Dienstleistungen von Huawei sind in mehr als 170 Ländern verfügbar und werden von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt, was das Unternehmen auf den dritten Platz im Bereich der Mobiltelefonlieferungen im Jahr 2015 brachte. Fünfzehn Forschungs- und Entwicklungszentren wurden in den Vereinigten Staaten, Deutschland, Schweden, Russland, Indien und China errichtet. Weitere Informationen erhalten Sie unter consumer.huawei.com/us.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Racepoint Global for Huawei Consumer BG
Ben Haber, 1-671-624-3200
Huawei@racepointglobal.com

Contacts

Racepoint Global for Huawei Consumer BG
Ben Haber, 1-671-624-3200
Huawei@racepointglobal.com