Arthur D. Little Studie Zukunftsmärkte für Nutzfahrzeuge - Chinas Hersteller rütteln am Thron ihrer europäischen Wettbewerber

  • Arthur D. Little liefert die erste umfassende Studie zum Nutzfahrzeugmarkt im Nahen und Mittleren Osten, welcher in den nächsten Jahren dank politischer Öffnung und staatlich geförderter Wirtschaftsdiversifikation zu einem wichtigen Wachstumsmotor der Branche wird
  • Im Nahen und Mittleren Osten ringen chinesische und europäische Anbieter um Marktanteile. Hersteller beider Regionen konkurrieren unter den gleichen Rahmenbedingungen im Nahen und Mittleren Osten
  • Die Experten haben im Rahmen der Studie herausgefunden, dass die Nachfrage nach Budget-Trucks zurückgehen wird, da qualitativ hochwertigere Fahrzeuge aus dem Mid-Level und High-End Segment benötigt werden. Chinesische Anbieter haben den Wandel erkannt und gute Chancen, durch die Weiterentwicklung ihrer Modellpalette ihre Marktposition zu halten

LONDON--()--Nach Jahren mit relativ niedrigen Absatzzahlen wird die Nachfrage nach Nutzfahrzeugen in diversen Regionen wieder ansteigen. Die Strategie- und Innovationsberatung Arthur D. Little hat im Rahmen ihrer aktuellen Studie „Truck Industry in the Middle East: Strategic growth opportunities in an underestimated region“ die Potentiale diverser Märkte und Herstellerregionen genauer unter die Lupe genommen. Im Nahen und Mittleren Osten treffen chinesische und europäische Hersteller erstmalig unmittelbar aufeinander.

Mit Wachstumszahlen von 47% Prozent für die nächste Dekade wird der Nahe und Mittlere Osten zu einem Wachstumsmotor der Nutzfahrzeugbranche. Vom Aufschwung der nächsten Jahre werden insbesondere High-End-Fahrzeuge (+ 106 Prozent) und Lkw im mittleren Preissegment (+ 29 Prozent) profitieren, da diese den schwierigen Bedingungen der Region entsprechen. Günstige Budgettrucks, mit denen chinesische Anbieter im Laufe der letzten Jahre zum dominanten Akteur der Region wurden, verlieren zeitnah an Relevanz. Trotzdem wird es für europäische Anbieter sehr schwer, ihre verlorene Marktführerschaft zurück zu erlangen.

Duell um die Zukunftsmärkte

Anbieter aus China haben im technischen Bereich große Fortschritte gemacht und sind in der Lage, den gewachsenen Ansprüchen zu entsprechen. Dennoch eröffnet der anstehende Nachfrageschub bei qualitativ hochwertigen Fahrzeugen den Herstellern aus der Triade verbesserte Chancen, den verlorenen Boden in der Region gutzumachen. Dazu gelte es nun, eine neue Geschäftsstruktur in der Region aufzubauen. Die Europäer müssen dazu ein höheres Maß an Dynamik entwickeln. Neben dem hohen technischen Reifegrad der Fahrzeuge kann die gute Service- und Aftersales-Kompetenz der Europäer ein entscheidender Wettbewerbsfaktor gegen die preislich starken Chinesen sein.

Download des Reports: www.adl.com/TruckStudyME

Contacts

Catalyst Communications for Arthur D. Little
Sue Glanville/Cate Bonthuys
Tel: +44 7715 817589 / +44 7746 546773
sue@catalystcomms.co.uk/ cate@catalystcomms.co.uk

Contacts

Catalyst Communications for Arthur D. Little
Sue Glanville/Cate Bonthuys
Tel: +44 7715 817589 / +44 7746 546773
sue@catalystcomms.co.uk/ cate@catalystcomms.co.uk