Chronix Biomedical: Veränderungen der Kopienzahlinstabilität (CNI) der tumorzellenfreien DNA erlauben Prognose des therapeutischen Ansprechens bei metastasierenden Krebsarten

Posterpräsentation auf der Jahrestagung 2016 der US-amerikanischen Association for Cancer Research

SAN JOSE, Kalifornien & GÖTTINGEN, Deutschland--()--Chronix Biomedical, Inc., ein Entwickler blutbasierter molekularer Diagnostika, präsentiert heute positive Daten aus einer verblindeten klinischen Konzeptnachweisstudie, mit der die Nützlichkeit der tumorzellenfreien DNA („cfDNA“) als Prädiktor des therapeutischen Ansprechens auf Chemotherapie bei metastasierenden Krebsarten geprüft wird. Der Vortrag wird auf der Jahrestagung 2016 der US-amerikanischen Association for Cancer Research („AACR“) gehalten, die im Ernest N. Morial Convention Center, New Orleans, Louisiana (USA) stattfindet.

In der Posterpräsentation auf der AACR-Tagung wird die von unabhängigen Onkologen in einer verblindeten Studie durchgeführte Arbeit erläutert, mit der die genomische Kopienzahlinstabilität („CNI“) von Chronix Biomedical ausgewertet wird sowie deren Potenzial, das Ansprechen der Patienten auf eine zytotoxische Chemotherapie vorauszusagen.

Die Studie wurde konzipiert, um die CNI-Leistung gegenüber RECIST 1.1, einem Branchenstandard für die Bewertung von Therapieergebnissen, und die Aussagekraft von CNI bei mehreren Tumorarten auszuwerten. Mit der CNI-Analyse konnten Patienten im Vergleich zu RECIST in 92 Prozent der Fälle (22 von 24 Patienten) korrekt als auf Chemotherapie „ansprechend“ oder „nicht-ansprechend“ eingestuft werden, was eine hohe Übereinstimmung zeigt. Es war insbesondere ermutigend, dass die Patienten mithilfe von CNI bei fünf verschiedenen Tumorarten (Lungenkrebs, Non-Hodgkin-Lymphom, Pankreaskrebs, Darmkrebs und Speiseröhrenkrebs) stratifiziert werden konnten. Darin zeigt sich, dass dieser neue Test eine breite klinische Anwendungsmöglichkeit finden könnte.

Dr. Nick Plowman, Senior Consultant Physician und Clinical Oncologist am St. Bartholomew Hospital and The Hospital for Sick Children, London (Großbritannien) und wissenschaftlicher Berater von Chronix Biomedical, erklärte dazu:

„Mit einem derartigen einfachen Bluttest könnten schnell und zuverlässig diejenigen Patienten identifiziert werden, die auf eine Chemotherapie ansprechen werden. Dann könnten die Kliniker besser informierte Entscheidungen über die geeignetste Therapieoption treffen und eine bessere Zuweisung knapper Mittel im Gesundheitswesen ermöglichen.“

Dr. Howard B. Urnovitz, CEO von Chronix Biomedical, sagte dazu:

„Wir freuen uns, auf dieser renommierten Wissenschaftlertagung ermutigende Daten vorlegen zu können, die die Kopienzahlinstabilität als Prädiktor des Ansprechens auf eine Chemotherapie belegen. Diese ersten Daten zeigen, dass CNI potenziell ansprechende bzw. nicht ansprechende Patienten bei fünf verschiedenen Tumorarten identifizieren und das Ansprechen auf eine Chemotherapie früher und auf weniger invasive Weise voraussagen kann, als mit derzeit verfügbaren Methoden möglich ist. Diese Ergebnisse stimmen uns zuversichtlich, mit dem Vorstoß in andere Behandlungsmodalitäten, weitere Krebsarten und größer angelegte Studien fortzufahren, um unseren klinischen Datenbestand auszubauen und die Entwicklung dieses wichtigen diagnostischen Hilfsmittels voranzutreiben.“

Über Chronix Biomedical

Chronix Biomedical, Inc. ist ein in den USA ansässiges Molekulardiagnostik-Unternehmen, das Blutuntersuchungen insbesondere für die Früherkennung von Krebs und die Überwachung von Krebserkrankungen entwickelt. Über die unternehmenseigenen zertifizierten Labore in Göttingen bietet Chronix bereits zusätzliche Screening-Auswertungstests bei Brust- und Prostatakrebs an, die auf der Kopienzahlinstabilität (CNI) beruhen. Der Prostatakrebstest kann zwischen Prostatakrebs und anderen Prostataerkrankungen (wie benigne Prostatahypertrophie und Prostatitis) unterscheiden und damit unnötige invasive Feinnadelbiopsien vermeiden. Diese ergänzenden Tests von Chronix unterstützen Onkologen bei der Krebsdiagnostik und können die Kosten von Leistungsanbietern im Gesundheitswesen senken, indem sie verhindern, dass Eingriffe wie Gewebebiopsien unnötigerweise durchgeführt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter www.chronixbiomedical.com

Second Opinion™

Über die unternehmenseigenen zertifizierten Labore in Göttingen bietet Chronix Biomedical unter der Bezeichnung Second Opinion™ einen Testdienst für Prostatakrebs an. Second Opinion™ wurde nach einer mit 800 Patienten durchgeführten Studie auf den Markt gebracht, an der 200 Patienten mit Prostatakrebs, 200 PatientInnen mit Brustkrebs und 400 krebsfreie Patienten mit entsprechenden Proben teilnahmen. Der Prostatakrebs-Auswertungstest Second Opinion™ kann zwischen Prostatakrebs und anderen Prostataerkrankungen (wie benigne Prostatahypertrophie und Prostatitis) unterscheiden und damit unnötige invasive Feinnadelbiopsien vermeiden. Dieser ergänzende Test unterstützt Onkologen bei der Krebsdiagnostik und kann verhindern, dass etwa Gewebebiopsien und andere therapeutische Eingriffe unnötigerweise durchgeführt werden, und damit zur Senkung der Kosten für Leistungsanbieter im Gesundheitswesen beitragen. Das Unternehmen geht davon aus, dass es noch in diesem Jahr einen entsprechenden Testservice für Brustkrebs anbieten wird.

RECIST 1.1

„RECIST“ - Response Evaluation Criteria in Solid Tumors - ist ein international anerkannter freiwillig genutzter Standard zur Bewertung des Ansprechens von festen Tumoren auf Behandlung. Mit RECIST soll das Ansprechen des Tumors bestimmt und das Ansprechen, die Stabilisierung oder das Fortschreiten der Erkrankung identifiziert werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Chronix Biomedical, Inc
Dr. Howard Urnovitz, CEO, +1-408-960-2307
hbu@chronixbiomedical.de
oder
Shard Capital Partners LLP
(Corporate Adviser und Broker)
Dr. Wang Chong, +44 20 7186 9948
wang.chong@shardcapital.com
oder
FTI Consulting
(PR Advisers)
Brett Pollard / Victoria Foster Mitchell / Matthew Moss, +44 20 3727 1000

Contacts

Chronix Biomedical, Inc
Dr. Howard Urnovitz, CEO, +1-408-960-2307
hbu@chronixbiomedical.de
oder
Shard Capital Partners LLP
(Corporate Adviser und Broker)
Dr. Wang Chong, +44 20 7186 9948
wang.chong@shardcapital.com
oder
FTI Consulting
(PR Advisers)
Brett Pollard / Victoria Foster Mitchell / Matthew Moss, +44 20 3727 1000