Großbritannien verfügt über hochmoderne Fertigungskapazitäten für SMR von Westinghouse

SPRINGFIELDS, England--()--Westinghouse Electric Company meldete heute, dass Großbritannien über die notwendigen hochmodernen Fertigungskapazitäten verfügt, den Reaktordruckbehälter (RPV) des kleinen, modularen Reaktors (Small Modular Reactor, SMR) von Westinghouse herzustellen. Der RPV ist eines der größten und technisch anspruchsvollsten Teile eines Reaktors. Die Bekanntgabe folgte einer sorgfältigen Untersuchung der britischen Fertigungskapazitäten durch das Nuclear Advanced Manufacturing Research Centre (Nuclear AMRC) und ist ein wichtiger Teil des SMR-Angebots von Westinghouse für die britische Regierung.

„Die Studie fand, dass Großbritannien fähig ist, den Stahl, die Schmiede und die Maschinenausstattung lokal zu beziehen und dann den gesamten Reaktordruckbehälter des SMR von Westinghouse zusammenzubauen. Dieses wichtige Ergebnis baut auf unserem einzigartigen Angebot an die britische Regierung auf“, so Jeff Benjamin, Senior Vice President, New Plants and Major Projects bei Westinghouse. „Wir sind uns sicher, dass unser innovativer Ansatz und Vermögen, unsere Lieferkette und Fertigung vor Ort in Großbritannien bereitzustellen, aufs Neue unser Engagement für die Entwicklung der SMR-Technologie in Großbritannien unter Beweis stellt.”

Die Studie des Nuclear AMRC basiert auf seiner weitreichenden Konstruktionserfahrung bei der Fertigung großer, komplexer Teile für sicherheitskritische nukleare Anwendungen und bezieht breites universitäres und Branchen-Know-how mit ein. Die Herstellungsstudie stellte fest, dass die Verwendung von britischen hochmodernen Fertigungstechniken durch Westinghouse potenziell eine Verkürzung der Vorlaufzeiten bei der Lieferung um 50 Prozent und erhebliche Kosteneinsparungen bei der SMR-Herstellung bewirken kann. Die starke britische nukleare Lieferkette und das Bekenntnis von Westinghouse zur SMR-Technologie würden Wirtschaftswachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen in der britischen Atomindustrie fördern.

„Die Ergebnisse dieser Fertigungsstudie zeigen, dass das Nuclear AMRC eine wichtige Rolle bei der Identifizierung von Effizienzgewinnen in dem hochmodernen Fertigungsprozess spielen kann. Dabei ist das Ziel, die Kapitalkosten deutlich zu senken und Projektkosten zu sparen. Gleichzeitig werden wichtige Chancen für die britische Lieferkette aufgezeigt, die der britischen Wirtschaft nur von Nutzen sein können“, so Mike Tynan, Chief Executive Officer, Nuclear AMRC.

Die derzeitige Präsenz von Westinghouse in Großbritannien unterstützt die Studie des Nuclear AMRC, die sich für Lokalisierung und hochmoderne Fertigungstechniken ausspricht. Die Anlage von Westinghouse in Springfields in der Nähe von Preston ist ein Werk von nationaler strategischer Bedeutung mit einer Belegschaft von über 1.000 Mitarbeitern. Die Anlage ermöglicht die lokale Herstellung von SMR-Brennstoff, was bislang kein anderer Anbieter von SMR-Technologie bieten kann.

Weitere Informationen über die Westinghouse Electric Company und unsere 130-jährige Innovationsgeschichte erhalten Sie unter www.westinghousenuclear.com.

Über Nuclear AMRC: Das Nuclear Advanced Manufacturing Research Centre arbeitet mit Unternehmen in der gesamten atomaren Lieferkette zusammen, um die Fertigungskapazitäten und die Leistung der zivilen Nuklearindustrie sowie anderer innovativer Energiesparten zu verbessern. Es ist Teil des von der britischen Regierung unterstützten High Value Manufacturing Catapult und wird von der Universität Sheffield verwaltet. Weitere Informationen finden Sie unter namrc.co.uk

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Westinghouse Electric Company LLC
Hans Korteweg
+32 (0)2 645-7162 (Büro)
+32 (0)479-75-13-60 (Mobil)
Communications Director
Region Europa, Naher Osten und Afrika
kortewh@westinghouse.com

Contacts

Westinghouse Electric Company LLC
Hans Korteweg
+32 (0)2 645-7162 (Büro)
+32 (0)479-75-13-60 (Mobil)
Communications Director
Region Europa, Naher Osten und Afrika
kortewh@westinghouse.com