Erster Spatenstich in Rotterdam: LBC-Tank-Terminals beginnen mit dem Bau zusätzlicher Edelstahltankkapazitäten

ROTTERDAM, Niederlande--()--Um dem gestiegenen Kundenbedarf nachzukommen, hat LBC mit dem Bau weiterer Tankkapazitäten an seinem LBC-Terminal in Botlek - Rotterdam in Februar 2016 begonnen.

Im Einklang mit dem Ausbau seiner Pier-Ressourcen investiert LBC jetzt weiter in sein Terminal in Rotterdam. Dabei wird die Speicherkapazität auf 250,000 m³ erhöht.

Mit der ersten Erweiterung um ein Edelstahltankvolumen von 36.000m³ wurde bereits begonnen und in der ersten Hälfte von 2017 soll die Anlage betriebsbereit sein.

Zusätzlich werden Aufrüstungen der Bahnwaggon- und LKW-Verladeanlagen durchgeführt, um eine breite Palette von flüssigen Chemikalien abzudecken.

Das Terminal wird in der Lage sein, Produkte zu handhaben, bei denen Dampfbehandlung oder Mischen und Vermengen erforderlich sind, sowie Produkte, die eine eigene Temperaturkontrolle benötigen.

Diese innovative Erweiterung passt zum ehrgeizigen Ziel von LBC, das effizienteste Terminal im Hafen von Rotterdam in Sachen Schiff-Land-Verbindung und Schiff-Abfertigungszeiten zu werden. Außerdem untermauert diese Erweiterung die Position von LBC als verantwortungsvoller Logistikanbieter der Wahl, bei dem es so etwas wie einen gefährlichen chemischen Arbeitsstoff nicht gibt, zumindest nicht, wenn dieser sich in seiner Obhut befindet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

LBC Belgium Holding NV
Christina Schosser, 0032 15 28 73 10
c-schosser@lbctt.com

Contacts

LBC Belgium Holding NV
Christina Schosser, 0032 15 28 73 10
c-schosser@lbctt.com