Neue Studie zeigt vergleichbare Genauigkeit von EMMA™-Kapnograph und Nebenstromkapnographie gemessen am Gold-Standard für Blutgasanalyse

EMMA resuscitator in use. (Photo: Business Wire)

IRVINE, Kalifornien (USA)--()--Masimo (NASDAQ: MASI) hat heute angekündigt, dass im Rahmen einer neuen Studie, in der endexpiratorische Kohlendioxidwerte (EtCO2) aus Masimos EMMA-Kapnograph und einem traditionellen Nebenstromkapnographie-Gerät mit dem Gold-Standard für Kohlendioxidmessung, der arteriellen Blutgasanalyse (PaCO2), verglichen wurden, EMMA verlässliche Werte lieferte und eine ähnliche Genauigkeit wie die Nebenstromkapnographie aufwies.1

Kohlendioxidwerte im Blut reflektieren den Grad des Gasaustauschs in den Lungen und bieten eine wichtige Anzeige der kardiorespiratorischen Funktion, die bei der Beurteilung der adäquaten Ventilierung hilft. PaCO2 wird als Goldstandard für die Messung von Kohlendioxidwerten angesehen, erfordert jedoch invasive Bluttests und Laboranalysen, die mit diskontinuierlichen und verzögerten Messungen verbunden sein können. EtCO2-Monitoring mit Kapnographie bietet eine nicht-invasive und kontinuierliche Schätzung von PaCO2 und ist zum Pflegestandard in Operationssälen und anderen Bereichen der Notfallmedizin geworden.2 Seit 2010 empfiehlt die American Heart Association (AHA) den Einsatz von EtCO2 bei Herz-Lungen-Wiederbelebungen zur „Bestätigung und zum Monitoring der endotrachealen Intubation.“3 Konventionelle Kapnographie-Geräte erfordern eine Aufwärmzeit zur Kalibrierung und Messung von EtCO2 aus einer Probennahmeleitung, die mit dem Atemkreislauf verbunden ist. Im Gegensatz zu unhandlicheren und hinsichtlich der Kalibrierung zeitaufwendigeren Nebenstromkapnographen ist der EMMA ein kompakter und leichter Hauptstromkapnograph, der sich direkt an den Atemkreislauf anschließen lässt, eine Probennahmeleitung überflüssig macht und eine minimale Aufwärmzeit erfordert.

Die Studie, die im Journal of Clinical Monitoring and Computing von Dr. Kyung Woo Kim und Kollegen des Seoul Park Hospital, College of Medicine, Seoul (Korea), veröffentlicht wurde, verglich 100 EtCO2-Werte von den EMMA- und Nebenstromkapnographen (Datex Ohmeda S5 Anesthesia Monitor) von 35 Patienten, die sich einer Vollnarkose unterzogen, mit PaCO2-Werten aus der Blutgasanalyse (GEM Premier 3000) von gleichzeitig entnommenen arteriellen Blutproben. Im Vergleich zu PaCO2 hatte EMMA eine Messabweichung von 6,0 mm Hg mit einer Fehlerquote von 18 Prozent, während die Nebenstromkapnographie eine Messabweichung von 3,8 mm Hg mit einer Fehlerquote von 20 Prozent aufwies.

Die Autoren folgerten, dass „EMMA-Kapnometer taugliche und leichtere Alternativen zu herkömmlichen Kapnometern sind, da sie trotz kleiner Größe und geringem Gewicht Kapnographien und verlässliche EtCO2-Werte schnell liefern.“ Die Autoren bemerkten zudem, dass „die in dieser Studie herangezogenen Daten nur im Rahmen einer stabilen und normalen Atmung bei Vollnarkose gesammelt wurden“ und „dass die Einschränkungen in Bezug auf die Prognose der PaCO2-Werte mit dem Zustand des Patienten in Einklang stehen.“

Weitere Informationen über den EMMA-Kapnographen finden Sie unter www.masimo.com.

@MasimoInnovates | #Masimo

  1. Kim (et al.), Comparison of end-tidal CO2 measured by transportable capnometer (EMMA capnograph) and arterial pCO2 in general anesthesia. J Clin Monit Comput 2015; Internet-Veröffentlichung.
  2. ASA Standards for Basic Anesthetic Monitoring. 2011.
  3. Field (et al.), Part 1: executive summary: 2010 American Heart Association guidelines for cardiopulmonary resuscitation and emergency cardiovascular care. Circulation 2010; 122: S640-56.

Über Masimo

Masimo (NASDAQ: MASI) ist weltweiter Marktführer im Bereich der nicht invasiven Monitoringtechnologie. Unsere Mission ist die Verbesserung der Patientenergebnisse und die Senkung der Pflegekosten durch die Ermöglichung neuer Einsatzorte und Anwendungsbereiche auf dem Gebiet des nicht invasiven Monitoring. Im Jahr 1995 brachte das Unternehmen den Pulsoximeter Masimo SET® Measure-through-Motion and Low Perfusion heraus, mit dem Fehlalarme (auch bei Bewegungen des Patienten und bei geringer Durchblutung) verringert und die Rate korrekter Alarme erhöht werden konnten. Die Vorteile von Masimo SET® wurden in mehr als 100 unabhängigen und objektiven Studien nachgewiesen und es wird geschätzt, dass das Gerät an über 100 Millionen Patienten in führenden Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen weltweit eingesetzt worden ist. Im Jahr 2005 stellte Masimo die Technologie der rainbow® Puls-CO-Oximetrie vor. Damit wurde ein nicht invasives, kontinuierliches Monitoring der Bestandteile des Blutes ermöglicht, wofür bisher nur invasive Eingriffe geeignet waren: Hämoglobinanteil (SpHb®), Sauerstoffgehalt (SpOC™), Carboxyhämoglobin (SpCO®), Methämoglobin (SpMet®) und Pleth Variability Index (PVI®), sowie SpO2, Pulsfrequenz und Perfusionsindex (PI). Zu den Indikationen für EMMA gehören unter anderem: 1) Der EMMA-Not-Kapnometer-Monitor misst die Kohlendioxidkonzentration und Atmungsfrequenz während der Anästhesie, beim Aufwachen und der respiratorischen Pflege und zeigt sie an. Er kann im OP-Saal, auf der Intensivstation, im Patientenzimmer, in der Klinik, bei medizinischen Notfällen und beim Nottransport für Erwachsene, Kinder und Säuglinge verwendet werden. 2) Der EMMA-Not-Kapnometer-Analysator misst die Kohlendioxidkonzentration und Atmungsfrequenz während der Anästhesie, beim Aufwachen und der respiratorischen Pflege. Er kann im OP-Saal, auf der Intensivstation, im Patientenzimmer, in der Klinik, bei medizinischen Notfällen und beim Nottransport für Erwachsene, Kinder und Säuglinge verwendet werden. Weitere Informationen über Masimo und seine Produkte finden Sie unter www.masimo.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933, Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 sowie im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gründen auf aktuellen Erwartungen zu zukünftigen, für uns relevanten Ereignissen, und sind vorbehaltlich Risiken und Ungewissheiten, über die Prognosen schwierig zu treffen sind und von denen viele außerhalb unseres Einflusses liegen. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten daher infolge diverser Risikofaktoren wesentlich und in gegensätzlicher Weise von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen gemachten abweichen. Dazu zählen Risiken im Zusammenhang mit unseren Annahmen über die Wiederholbarkeit klinischer Studien, Risiken im Zusammenhang mit unserem Glauben, dass Masimos einzigartige nichtinvasive Messtechnologien wie Gesamthämoglobin (SpHb®) zu positiven klinischen Ergebnissen und zur Patientensicherheit beitragen, Risiken im Zusammenhang mit unserem Glauben, dass Masimos bahnbrechende nichtinvasive Technologien kostengünstige Lösungen mit vergleichbarer Präzision und einzigartigen Vorteilen bieten, wie etwa unmittelbare und fortlaufende Ergebnisse, die eine frühere Behandlung ermöglichen, ohne invasive Traumata zu verursachen, dies bei allen Patienten und jeder klinischen Situation, sowie weitere Faktoren, die im Abschnitt „Risikofaktoren“ der aktuellen von uns bei der Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereichten Berichte beschrieben sind. Diese erhalten Sie kostenlos auf der Website der SEC unter www.sec.gov. Obwohl wir glauben, dass die in unseren zukunftsgerichteten Aussagen wiedergegebenen Erwartungen realistisch sind, wissen wir nicht, ob unsere Erwartungen sich als zutreffend erweisen werden. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen sind in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch die vorausgehenden Warnhinweise eingeschränkt. Sie werden aufgefordert, sich nicht ungebührlich auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, die nur für den heutigen Zeitpunkt gelten. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung, diese Aussagen oder die in unseren aktuellsten bei der SEC eingereichten Berichten enthaltenen „Risikofaktoren” zu aktualisieren, zu revidieren oder genauer darzulegen – ob aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Gründe, ausgenommen, wo nach geltenden Wertpapiergesetzen erforderlich.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Masimo
Ansprechpartner für Medien:
Irene Paigah, +1 858-859-7001
irenep@masimo.com

Contacts

Masimo
Ansprechpartner für Medien:
Irene Paigah, +1 858-859-7001
irenep@masimo.com