Gilead Sciences gibt Finanzergebnisse für drittes Quartal 2015 bekannt

– Produktumsatz in Höhe von 8,2 Milliarden US-Dollar –

– Nicht-GAAP-konformer Gewinn je Aktie von 3,22 US-Dollar –

- Überarbeitete Prognose für die Nettoproduktverkäufe 2015 -

FOSTER CITY, Kalifornien (USA)--()--Das Unternehmen Gilead Sciences, Inc. (NASDAQ: GILD), hat heute seine Geschäftsergebnisse für das am 30. September 2015 zu Ende gegangene dritte Quartal bekannt gegeben. Die folgenden Finanzergebnisse sind ein Vorjahresvergleich des dritten Quartals 2015 mit dem dritten Quartal 2014. Der Gesamtumsatz 2015 belief sich auf 8,3 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 6,0 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014. Der Nettogewinn für 2015 betrug 4,6 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 3,06 US-Dollar je verwässerte Aktie, im Vergleich zu 2,7 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 1,67 US-Dollar je verwässerte Aktie für 2014. Der nicht GAAP-konforme Nettogewinn für 2015 ohne Berücksichtigung erwerbsbezogener Ausgaben, Restrukturierungskosten und Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen betrug 4,8 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 3,22 US-Dollar je verwässerte Aktie, im Vergleich zu 3,0 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 1,84 US-Dollar je verwässerte Aktie im 2014.

  Dreimonatszeitraum bis   Neunmonatszeitraum zum
30. September 30. September
(in Millionen US-Dollar, außer Beträge je Aktie) 2015   2014 2015   2014
Produktumsatz $ 8.211 $ 5.968 $ 23.742 $ 17.252
Lizenz-, Vertrags- und sonstige Einnahmen 84   74   391   324
Summe Einnahmen $ 8.295   $ 6.042   $ 24.133   $ 17.576
 
Nettogewinn, Gilead zurechenbar $ 4.600 $ 2.731 $ 13.425 $ 8.614
Nicht GAAP-konformer Nettogewinn, Gilead zurechenbar $ 4.836 $ 3.014 $ 14.285 $ 9.431
 
Verwässerter Gewinn je Aktie $ 3,06 $ 1,67 $ 8,73 $ 5,18
Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie $ 3,22 $ 1,84 $ 9,29 $ 5,68
 

Produktumsatz

Die Produktverkäufe betrugen im dritten Quartal 2015 8,2 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 6,0 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2014. Die Produktverkäufe in den USA lagen bei 5,6 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 4,2 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2014. In Europa beliefen sich die Produktverkäufe auf 1,7 Milliarden US-Dollar gegenüber 1,4 Milliarden US-Dollar im gleichen Zeitraum 2014. Die Umsätze an anderen internationalen Standorten stiegen auf 1,0 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 327 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2014, vor allem aufgrund der Markteinführung von HCV-Produkten in Japan.

Umsatz mit antiviralen Produkten

Der Umsatz mit antiviralen Produkten stieg auf 7,7 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2015, im Vergleich zu 5,5 Milliarden US-Dollar im dritten Quartal 2014. Dieser Anstieg, ist hauptsächlich durch den Verkauf von Harvoni® (Ledipasvir 90 mg/Sofosbuvir 400 mg) begründet, das in den USA und in Europa im vierten Quartal 2014 zugelassen wurde, und wird teilweise aufgewogen durch einen Rückgang der Umsätze mit Sovaldi® (Sofosbuvir 400 mg), der in erster Linie durch die Akzeptanz von Harvoni bedingt ist.

Umsatz mit anderen Produkten

Der Umsatz mit anderen Produkten wie Letairis® (Ambrisentan), Ranexa® (Ranolazin) und AmBisome® (Amphotericin B Liposom zur Injektion), betrug 509 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2015, im Vergleich zu 424 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2014.

Betriebsaufwendungen

  Dreimonatszeitraum bis   Neunmonatszeitraum zum
30. September 30. September
(in Millionen US-Dollar) 2015   2014 2015   2014
Nicht GAAP-konforme Forschungs- und Entwicklungskosten (F&E) $ 713 $ 586 $ 2.066 $ 1.686
Nicht GAAP-konforme Vertriebsgemeinkosten (VGK) $ 850 $ 888 $ 2.211 $ 1.958

Anmerkung: Von den nicht GAAP-konformen Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen und Vertriebsgemeinkosten ausgeschlossen sind Beträge im Zusammenhang mit erwerbsbezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten und Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen.

Im Vergleich zum dritten Quartal im Jahr 2015 war im gleichen Zeitraum 2014 Folgendes zu verzeichnen:

  • Die nicht GAAP-konformen Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen stiegen vor allem aufgrund des Fortschritts unserer klinischen Studien.
  • Die nicht GAAP-konformen Vertriebsgemeinkosten gingen zurück, vor allem aufgrund einer kumulativen Anpassung der Gebühr für Markenarzneimittel, die im gleichen Zeitraum 2014 aufgezeichnet wurde, teilweise aufgewogen durch höhere Kosten für die Unterstützung von Gileads Wachstum und die geographische Expansion seiner Geschäftstätigkeiten.

Barmittel, Bargegenwerte und börsengängige Wertpapiere

Zum 30. September 2015 verfügte Gilead über liquide Mittel, Bargegenwerte und ein Wertpapiervermögen von 25,1 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 14,7 Milliarden US-Dollar am 30. Juni 2015. Diese Erhöhung ist hauptsächlich auf die Ausgabe von unbesicherten Schuldscheinanleihen im September 2015 zu einem Gesamtkapitalbetrag von 10,0 Milliarden US-Dollar zurückzuführen. Während des dritten Quartals 2015 generierte Gilead einen operativen Cash Flow von 4,1 Milliarden US-Dollar, nutzte 3,1 Milliarden US-Dollar für den Rückkauf von 28 Millionen Aktien und zahlte eine Bardividende von 627 Millionen US-Dollar oder 0,43 US-Dollar je Aktie.

Überarbeitete Jahresprognose für 2015

Gilead aktualisierte seine Prognose für 2015 folgendermaßen:

(in Millionen US-Dollar, außer bei Angaben in Prozent oder je Aktie)  

Ursprünglich
vorgelegt
am 3. Februar 2015

   

Aktualisiert am
30. April 2015

   

Aktualisiert am
28. Juli 2015

   

Aktualisiert am
27. Oktober 2015

Produktumsatz netto 26.000 - 27.000 US-Dollar    

28.000 - 29.000 US-Dollar

    29.000 - 30.000 US-Dollar     30.000 - 31.000 US-Dollar
Nicht GAAP-konform*
Bruttomarge bei Produkten 87 % - 90 % 87 % - 90 % 88 % - 90 % 88 % - 90 %
F&E-Ausgaben 3.000 - 3.300 US-Dollar 3.000 - 3.300 US-Dollar 2.800 - 3.000 US-Dollar 2.800 - 3.000 US-Dollar
Vertriebsgemeinkosten 3.000 - 3.300 US-Dollar 3.000 - 3.300 US-Dollar 3.000 - 3.200 US-Dollar 3.000 - 3.200 US-Dollar
Effektiver Steuersatz 18,0 % - 20,0 % 18,0 % - 20,0 % 17,0 % - 18,0 % 17,0 % - 18,0 %
 
Auswirkungen von erwerbsbezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten, Kosten für aktienbasierte Vergütungen und andere Ausgaben auf den verwässerten Gewinn je Aktie 0,82 - 0,87 US-Dollar 0,82 - 0,87 US-Dollar 0,82 - 0,87 US-Dollar 0,82 - 0,87 US-Dollar
 
* Von den nicht GAAP-konformen Zahlen, die den Bruttomargen bei Produkten, Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen (F&E) und Vertriebsgemeinkosten sowie dem effektiven Steuersatz zugrunde liegen, sind Beträge im Zusammenhang mit erwerbsbezogenen Ausgaben, Restrukturierungskosten, Aufwendungen für aktienbasierte Vergütungen sowie sonstige Kosten ausgeschlossen.
 

Von Gilead während des dritten Quartals 2015 bekannt gegebene Produkt- und Pipeline-Updates:

Antiviralprogramm

  • Bekanntgabe positiver Topline-Ergebnisse aus vier internationalen klinischen Studien der Phase 3 (ASTRAL-1, ASTRAL-2, ASTRAL-3 und ASTRAL-4), bei denen eine einmal täglich verabreichte Festdosiskombination aus Sofosbuvir (SOF) und Velpatasvir (VEL), einem in der Prüfphase befindlichen pangenotypischen NS5A-Hemmer zur Behandlung von Infektionen mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) der Genotypen 1-6, untersucht wurde. Im Rahmen der Studien ASTRAL-1, ASTRAL-2 und ASTRAL-3 erhielten Patienten mit HCV-Infektionen der Genotypen 1-6 jeweils zwölf Wochen lang SOF/VEL. Von diesen Patienten hatten 21 Prozent eine kompensierte Zirrhose; bei 28 Prozent war eine frühere Behandlung fehlgeschlagen. Für die Studie ASTRAL-4 erhielten Patienten mit dekompensierter Zirrhose (Child-Pugh-Klasse B) jeweils zwölf Wochen lang SOF/VEL mit oder ohne Ribavirin (RBV), oder 24 Wochen lang SOF/VEL.
  • Bekanntgabe, dass das japanische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales die Marktzulassung für Harvoni gewährt hat. Dabei handelt es sich um das erste Therapieschema mit einer einmal täglich einzunehmenden Einzeltablette für die Behandlung von Erwachsenen mit einer chronischen Hepatitis-C-Infektion des Genotyps 1. Harvoni ist in Japan angezeigt für die Unterdrückung von Virämie bei Patienten mit einer HCV-Infektion des Genotyps 1 mit oder ohne kompensierte Leberzirrhose mit einer Behandlungsdauer von zwölf Wochen.
  • Bekanntgabe, dass das Unternehmen bei der US-amerikanischen Arzneimittelzulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) einen Zulassungsantrag (New Drug Application, NDA) für ein Einzeltablettenprogramm mit einmal täglicher Verabreichung eingereicht hat. Emtricitabin 200 mg und Tenofovir Alafenamid (TAF) 25 mg von Gilead werden dabei mit Rilpivirin 25 mg (R/F/TAF) von Janssen Sciences Ireland UC, einem der Janssen Pharmaceutical Unternehmen von Johnson & Johnson, kombiniert. Damit sollen Infektionen mit HIV-1 bei erwachsenen Patienten und Jugendlichen ab zwölf Jahren behandelt werden. Die mit der NDA eingereichten Daten unterstützen die Gabe von R/F/TAF bei Patienten, die HIV-behandlungsunerfahren oder virologisch unterdrückt sind und ihr aktuelles antiretrovirales Behandlungsprogramm wechseln wollen.
  • Bekanntgabe, dass der Antrag auf Marktzulassung (Marketing Authorization Application, MAA) des Unternehmens für R/F/TAF bestätigt wurde und von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) geprüft wird. Die in dem Antrag enthaltenen Daten unterstützen die Verwendung von R/F/TAF zur Behandlung von HIV-1-Infektionen bei Erwachsenen und pädiatrischen Patienten, die mindestens 12 Jahre alt sind.
  • Bekanntgabe, dass das Committee for Medicinal Products for Human Use (Ausschuss für Humanarzneimittel), der wissenschaftliche Ausschuss der EMA, am 25. September 2015 zu einer positiven Einstellung des MAA des Unternehmens für E/C/F/TAF gelangt ist.
  • Bekanntgabe, dass eine Phase-3-Studie von F/TAF für die Behandlung einer HIV-1-Infektion ihr Hauptziel erreichte. Die laufende Studie wurde zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Therapieplänen auf der Grundlage von F/TAF bei virologisch supprimierten Erwachsenen konzipiert, die von einer HIV-Behandlung mit Therapieplänen, die Emtricitabin/Tenofovirdisoproxilfumarat enthielten, wechselten. Nach 48 Wochen wurde mit den Therapieplänen auf Grundlage von F/TAF und TDF eine ähnliche Quote der virologischen Unterdrückung erreicht, wie am Anteil der Patienten mit HIV-RNA-Werten (Viruslast) von weniger als 50 Kopien/ml ersichtlich wurde.
  • Bekanntgabe positiver Ergebnisse einer Phase-3-Studie mit E/C/F/TAF unter virologisch unterdrückten erwachsenen Patienten, die von Therapieplänen mit TDF wechselten. Die Studie erreichte ihren primären Endpunkt insofern, als die Nichtunterlegenheit von E/C/F/TAF gegenüber einer auf TDF basierenden Therapie in Woche 48 nachgewiesen wurde. Des Weiteren wurden in der Studie statistisch signifikante Verbesserungen bei Patienten mit HIV-1-RNA-Werten von weniger als 50 Kopien/ml in Woche 48 beobachtet, sowie statistisch signifikante Verbesserungen der Knochen- und Nierenwerte im Labor. Diese Daten wurden auf der achten IAS-Konferenz zur Pathogenese, Behandlung und Prävention von HIV-Infektionen präsentiert.

Telefonkonferenz

Um 16.30 Uhr US-Ostküstenzeit (21.30 Uhr MEZ) organisiert die Unternehmensleitung von Gilead heute eine Telefonkonferenz und einen gleichzeitigen Webcast, um die Ergebnisse des dritten Quartals 2015 zu erörtern und ein allgemeines Geschäftsupdate zu liefern. Der Live-Webcast ist über die Investorenseite des Unternehmens zugänglich auf www.gilead.com/investors. Bitte verbinden Sie sich mindestens 15 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz mit der Seite, um eventuell notwendige Software-Downloads rechtzeitig durchführen zu können. Andernfalls wählen Sie bitte die Rufnummer +1-877-359-9508 (innerhalb der USA) oder +1-224-357-2393 (internationale Anrufe) und geben Sie die Konferenz-ID 52441979 ein, um zur Konferenz zugeschaltet zu werden.

Eine Aufnahme des Webcasts wird auf der Website des Unternehmens ein Jahr lang abrufbar sein. Eine telefonische Wiederholung wird etwa zwei Stunden nach der Konferenz bis zum 30. Oktober 2015 zur Verfügung stehen. Um auf die telefonische Wiederholung zuzugreifen, wählen Sie bitte +1-855-859-2056 (innerhalb der USA) oder +1-404-537-3406 (internationale Anrufe), und geben Sie die Konferenz-ID 52441979 ein.

Über Gilead

Gilead Sciences ist ein Biopharmaunternehmen, das innovative Arzneimittel für medizinische Bereiche erforscht, entwickelt und vermarktet, in denen ungedeckter Bedarf besteht. Das Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Versorgung lebensbedrohlich erkrankter Patienten zu verbessern. Gilead ist in über 30 Ländern weltweit tätig und hat seinen Hauptsitz in Foster City im US-Bundesstaat Kalifornien.

Nicht GAAP-konforme Finanzinformationen

Gilead stellt bestimmte Finanzinformationen in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen der USA (GAAP) und ebenso auf nicht GAAP-konformer Grundlage dar. Die Geschäftsleitung ist der Meinung, dass diese nicht GAAP-konformen Informationen für Anleger in Verbindung mit den Finanzkennzahlen von Gilead nach GAAP hilfreich sind, da die Geschäftsleitung solche Informationen intern für Zwecke der Geschäftstätigkeit, Budgetentwicklung und Finanzplanung nutzt. Nicht GAAP-konforme Informationen werden nicht gemäß einem umfassenden Buchhaltungsregelwerk erstellt und dienen lediglich zur Ergänzung des Verständnisses der nach GAAP ausgewiesenen Geschäftsergebnisse von Gilead. Eine Abstimmung zwischen GAAP-konformen und nicht GAAP-konformen Finanzinformationen findet sich in den Tabellen auf Seite 7 und 8.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht historischer Art sind, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Gilead weist Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die zu einer wesentlichen Abweichung tatsächlicher Ergebnisse führen können. Solche Risiken und Unsicherheiten umfassen unter anderem: Die Fähigkeit von Gilead, die prognostizierten Finanzergebnisse für das Gesamtjahr 2015 zu erreichen; die Fähigkeit von Gilead, die Einnahmen bei seinen antiviralen und anderen Programmen aufrechtzuerhalten; die Verfügbarkeit finanzieller Mittel für staatliche Hilfsprogramme für AIDS-Medikamente (ADAPs) in den USA; anhaltende Schwankungen bei den ADAP-Käufen aufgrund der zyklischen Art bundes- und einzelstaatlicher Zuschüsse, die möglicherweise nicht die Patientennachfrage widerspiegeln und zu Ertragsschwankungen bei Gilead führen können; die Möglichkeit ungünstiger Ergebnisse aus klinischen Studien zu Produkten, die Sofosbovir enthalten, darunter das pangenotypische Arzneimittelregime aus Sofosbuvir und Velpatasvir; die Fähigkeit von Gilead, klinische Studien innerhalb der momentan erwarteten Fristen einzuleiten; die von Groß- und Einzelhändlern gelagerten Bestände, die zu Ertragsschwankungen bei Gilead führen können; die Fähigkeit von Gilead, Anträge auf Arzneimittelzulassungen für neue Produktkandidaten innerhalb der momentan erwarteten Fristen einzureichen; die Fähigkeit von Gilead, behördliche Zulassungen für neue und aktuelle Produkte, einschließlich E/C/F/TAF, F/TAF und R/F/TAF, zeitnah beziehungsweise überhaupt einzuholen; die Fähigkeit von Gilead, seine Produkte erfolgreich zu vermarkten; das Risiko, dass Ärzte und Patienten die Vorteile dieser Produkte gegenüber anderen Therapien nicht erkennen und daher zögern könnten, die Produkte zu verschreiben; das Risiko, dass die Schätzung bezüglich HCV-Patienten oder bezüglich der Nachfrage auf Patientenseite nicht stimmt; das Risiko, dass private und öffentliche Kostenträger zögern, die Deckung oder Erstattung für neue Produkte wie Sovaldi und Harvoni zu übernehmen oder weiterhin zu übernehmen; die Fähigkeit von Gilead, seine Programme für Onkologie-, Entzündungs-, Herz-Kreislauf- und Atemwegsprodukte erfolgreich auszubauen; Sicherheits- und Wirksamkeitsdaten aus klinischen Studien rechtfertigen möglicherweise keine Weiterentwicklung der Produktkandidaten von Gilead, darunter die Festdosis-Therapie mit SOF/VEL; die Möglichkeit weiterer Austeritätsmaßnahmen in europäischen Ländern, die den erforderlichen Preisnachlass auf Produkte von Gilead erhöhen können; die Fähigkeit von Gilead, sein Aktienrückkaufprogramm angesichts von Änderungen der Aktienpreise, der Situation des Unternehmens oder sonstiger Marktbedingungen abzuschließen; die Fähigkeit von Gilead, Dividenden im Rahmen seines Dividendenprogramms zu zahlen und das Risiko, dass der Vorstand die Höhe der Dividenden reduziert; Schwankungen der Wechselkurse im Vergleich zum US-Dollar, die zu ungünstigen Wechselkursauswirkungen auf die zukünftigen Einnahmen von Gilead sowie auf den Gewinn vor Steuern führen können; sowie andere Risiken, die in den von Gilead bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC von Zeit zu Zeit eingereichten Berichten benannt sind. Außerdem macht Gilead Einschätzungen und Beurteilungen, die die berichteten Beträge zu Aktiva, Passiva, Einnahmen und Ausgaben sowie damit verbundene Offenlegungen beeinflussen. Die Einschätzungen von Gilead beruhen auf vergangenen Erfahrungen und verschiedenen anderen marktspezifischen und sonstigen relevanten Annahmen, von denen das Unternehmen glaubt, dass sie unter den entsprechenden Umständen angemessen sind, und deren Ergebnisse die Grundlage für Beurteilungen zu den Bilanzwerten von Aktiva und Passiva bilden, die sonst aus anderen Quellen nicht unbedingt ersichtlich sind. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich von diesen Einschätzungen abweichen. Wir möchten Sie dringend bitten, Aussagen mit den Wörtern „eventuell”, „werden”, „würden”, „könnten”, „sollten”, „können ” „glaubt”, „schätzt”, „projiziert”, „potenziell”, „erwartet”, „plant”, „rechnet mit”, „beabsichtigt”, „führt fort”, „Prognose”, „entwickelt für”, „Ziel” oder mit der jeweiligen Negativform dieser Wörter oder ähnlicher Ausdrücke als unsicher und zukunftsgerichtet zu verstehen. Gilead verweist die Leser auf seine Pressemitteilungen, seinen Quartalsbericht auf Formblatt 10-Q für das am 30. Juni 2015 zu Ende gegangene Quartal und weitere nachfolgende Dokumente, die bei der SEC eingereicht worden sind. Gilead beansprucht den Schutz der im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 für zukunftsgerichtete Aussagen enthaltenen Absicherungserklärung.

Alle zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Informationen, die Gilead gegenwärtig vorliegen, und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung solcher zukunftsgerichteter Aussagen.

Gilead besitzt oder verfügt über die Rechte an verschiedenen in unserem Geschäft verwendeten Marken, Urheberrechten und Handelsnamen, wie unter anderem: GILEAD®, GILEAD SCIENCES®, HARVONI®, SOVALDI®, TRUVADA®, STRIBILD®, COMPLERA®, EVIPLERA®, VIREAD®, LETAIRIS®, RANEXA®, AMBISOME®, ZYDELIG®, EMTRIVA®, TYBOST®, HEPSERA®, VITEKTA®, CAYSTON®, VOLIBRIS® und RAPISCAN®.

ATRIPLA® ist eine eingetragene Marke von Bristol-Myers Squibb und Gilead Sciences, LLC. LEXISCAN® ist eine eingetragene Marke von Astellas U.S. LLC. MACUGEN® ist eine eingetragene Marke von Eyetech, Inc. SUSTIVA® ist eine eingetragene Marke des Pharmaunternehmens Bristol-Myers Squibb. TAMIFLU® ist eine eingetragene Marke von Hoffmann-La Roche Inc.

Weitere Informationen über Gilead Sciences, Inc., erhalten Sie unter www.gilead.com oder telefonisch von der Gilead-Abteilung für öffentliche Angelegenheiten (Public Affairs) unter +1-800-GILEAD-5 (+1-800-445-3235).

GILEAD SCIENCES, INC.

ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE GEWINNRECHNUNG

(ungeprüft)

(in Millionen US-Dollar, außer Beträge je Aktie)

   
Dreimonatszeitraum bis Neunmonatszeitraum zum
30. September 30. September
2015   2014 2015   2014
Einnahmen:
Produktumsatz $ 8.211 $ 5.968 $ 23.742 $ 17.252
Lizenz-, Vertrags- und sonstige Einnahmen 84   74   391   324  
Summe Einnahmen 8.295   6.042   24.133   17.576  
Kosten und Ausgaben:
Umsatzkosten 1.064 987 2.944 2.725
Ausgaben für Forschung und Entwicklung 743 630 2.257 1.809
Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten 903   945   2.360   2.107  
Summe Kosten und Ausgaben 2.710   2.562   7.561   6.641  
Gewinn aus Geschäftstätigkeit 5.585 3.480 16.572 10.935
Zinsaufwendungen (165 ) (104 ) (458 ) (282 )
Sonstige Einnahmen (Unkosten), netto 52   (5 ) 108   (27 )
Gewinn vor Rückstellungen für Ertragssteuer 5.472 3.371 16.222 10.626
Rückstellungen für Ertragssteuer 880   647   2.801   2.029  
Nettogewinn 4.592 2.724 13.421 8.597
Nettoverlust, Minderheitsbeteiligungen zurechenbar (8 ) (7 ) (4 ) (17 )
Nettogewinn, Gilead zurechenbar $ 4.600   $ 2.731   $ 13.425   $ 8.614  
Nettogewinn je Aktie, Inhabern von Gilead-Stammaktien zurechenbar – unverwässert $ 3,14 $ 1,80 $ 9,11 $ 5,64
In Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile – unverwässert 1.463 1.514 1.474 1.528
Nettogewinn je Aktie, Inhabern von Gilead-Stammaktien zurechenbar – verwässert $ 3,06 $ 1,67 $ 8,73 $ 5,18
In Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile – verwässert 1.503 1.637 1.538 1.662
Ausgewiesene Bardividenden je Aktie $ 0,43 $ $ 0,86 $
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ABSTIMMUNG ZWISCHEN GAAP-KONFORMEN UND NICHT GAAP-KONFORMEN FINANZINFORMATIONEN

(ungeprüft)

(in Millionen US-Dollar, außer bei Angaben in Prozent oder je Aktie)

   
Dreimonatszeitraum bis Neunmonatszeitraum zum
30. September 30. September
2015     2014   2015     2014  
Abstimmung Umsatzkosten:
Umsatzkosten nach GAAP $ 1.064 $ 987 $ 2.944 $ 2.725
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen (3 ) (3 ) (9 ) (8 )
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte (207 ) (201 ) (620 ) (600 )
Sonstige(1) 2    

3

 

 

 
Nicht GAAP-konforme Umsatzkosten $ 856   $ 783   $ 2.318   $ 2.117  
 
Abstimmung Bruttomarge bei Produkten:
Bruttomarge bei Produkten nach GAAP 87,0

 %

83,5 % 87,6 % 84,2 %
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte 2,5

 %

3,4 % 2,6 % 3,5 %
Nicht-GAAP-konforme Bruttogewinnspanne(2) bei Produkten 89,6

 %

86,9 % 90,2 % 87,7 %
 
Abstimmung Forschungs- und Entwicklungskosten:
Forschungs- und Entwicklungskosten nach GAAP $ 743 $ 630 $ 2.257 $ 1.809
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen (44 ) (40 ) (128 ) (111 )
Erwerbsbezogene Auslagen (66 )
Sonstige(1) 14   (4 ) 3   (12 )
Nicht GAAP-konforme Forschungs- und Entwicklungskosten $ 713   $ 586   $ 2.066   $ 1.686  
 
Abstimmung Vertriebsgemeinkosten:
Vertriebsgemeinkosten nach GAAP $ 903 $ 945 $ 2.360 $ 2.107
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen (50 ) (56 ) (148 ) (146 )
Restrukturierungskosten 2
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte (1 ) (3 )
Sonstige(1) (3 )   (3 )  
Nicht GAAP-konforme Vertriebsgemeinkosten $ 850   $ 888   $ 2.211   $ 1.958  
 
Abstimmung Umsatzrendite:
Umsatzrendite nach GAAP 67,3

 %

57,6 % 68,7 % 62,2 %
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen 1,2

 %

1,6 % 1,2 % 1,5 %
Erwerbsbezogene Auslagen

 %

% 0,3 % %
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte 2,5

 %

3,3 % 2,6 % 3,4 %
Sonstige(1) (0,2

)%

0,1 % % 0,1 %
Nicht-GAAP-konforme Umsatzrendite(2) 70,8

 %

62,6 % 72,7 % 67,2 %
 
Abstimmung sonstiger Einnahmen (Unkosten):
Sonstige Einnahmen (Unkosten) nach GAAP, netto $ 52 $ (5 ) $ 108 $ (27 )
Sonstige(1) 1     1   (2 )
Nicht GAAP-konforme sonstige Einnahmen (Unkosten), netto $ 53   $ (5 ) $ 109   $ (29 )
 
Anmerkungen:
(1) Beträge im Zusammenhang mit der Konsolidierung eines Vertragsherstellers, bedingte Gegenleistungen und/oder sonstige für sich genommen unbedeutende Beträge
(2) Aufgrund von Rundung ergeben einzelne Beträge summiert möglicherweise nicht den Gesamtbetrag
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ABSTIMMUNG ZWISCHEN GAAP-KONFORMEN UND NICHT GAAP-KONFORMEN FINANZINFORMATIONEN – (Fortsetzung)

(ungeprüft)

(in Millionen US-Dollar, außer bei Angaben in Prozent oder je Aktie)

   
Dreimonatszeitraum bis Neunmonatszeitraum zum
30. September 30. September
2015     2014   2015     2014  
Abstimmung effektiver Steuersatz:
Effektiver Steuersatz nach GAAP 16,1

 %

19,2

 %

17,3

 %

19,1

 %

Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen 0,4

 %

 %

0,1

 %

 %

Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte (0,2 )% (1,0 )% (0,4 )% (0,9 )%
Effektiver Steuersatz, nicht GAAP-konform(1) 16,3

 %

18,2

 %

17,0

 %

18,2

 %

 
Abstimmung Nettoeinkommen, Gilead zurechenbar:
GAAP-Nettoeinkommen, Gilead zurechenbar $ 4.600 $ 2.731 $ 13.425 $ 8.614
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen 44 81 184 217
Restrukturierungskosten (2

)

Erwerbsbezogene Auslagen 66
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte 202 198 605 589
Sonstige(2) (10 ) 4   7   11  
Nicht GAAP-konformer Nettogewinn, Gilead zurechenbar $ 4.836   $ 3.014   $ 14.285   $ 9.431  
 
Abstimmung verwässerter Gewinn je Aktie:
Verwässerter Gewinn je Aktie nach GAAP $ 3,06 $ 1,67 $ 8,73 $ 5,18
Ausgaben für aktienbasierte Vergütungen 0,03 0,05 0,12 0,13
Erwerbsbezogene Auslagen 0,04
Erwerbsbezogene Abschreibung auf erworbene immaterielle Werte 0,13 0,12 0,39 0,35
Sonstige(2) (0,01 )   0,01   0,01  
Nicht GAAP-konformer verwässerter Gewinn je Aktie(1) $ 3,22   $ 1,84   $ 9,29   $ 5,68  
 
Abstimmung der bei der Berechnung je Aktie berücksichtigten Anteile (verwässert):
Bei Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile (verwässert) nach GAAP 1.503 1.637 1.538 1.662
Auswirkungen der aktuellen Regelungen zu aktienbasierten Vergütungen auf Anteile (1 ) (1 ) (1 ) (1 )
Bei Berechnung je Aktie berücksichtigte Anteile (verwässert) auf nicht GAAP-konformer Basis 1.502   1.636   1.537   1.661  
 
Zusammenfassung der Berichtigungen auf nicht GAAP-konformer Basis:
Berichtigungen Umsatzkosten $ 208 $ 204 $ 626 $ 608
Berichtigungen Forschungs- und Entwicklungskosten 30 44 191 123
Berichtigungen Vertriebsgemeinkosten 53 57 149 149
Berichtigungen sonstige Einnahmen/(Ausgaben) 1     1   (2 )
Summe Berichtigungen auf nicht GAAP-konformer Basis vor Steuern 292 305 967 878
Ertragssteuereffekt (58 ) (23 ) (116 ) (61 )
Sonstige(2) 2     9    
Summe Berichtigungen auf nicht GAAP-konformer Basis nach Steuern, Gilead zurechenbar $ 236   $ 282   $ 860   $ 817  
 
Anmerkungen:
(1) Aufgrund von Rundung ergeben einzelne Beträge summiert möglicherweise nicht den Gesamtbetrag
(2) Beträge im Zusammenhang mit der Konsolidierung eines Vertragsherstellers, bedingte Gegenleistungen und/oder sonstige für sich genommen unbedeutende Beträge
 

GILEAD SCIENCES, INC.

ZUSAMMENGEFASSTE KONSOLIDIERTE BILANZ

(ungeprüft)

(in Millionen US-Dollar)

   
30. September 31. Dezember
2015

2014(1)

 
Barmittel, Bargegenwerte und börsengängige Wertpapiere $ 25.114 $ 11.726
Nettoforderungen 6.105 4.635
Bestände 1.988 1.386
Sachanlagen, netto 2.143 1.674
Immaterielle Werte, netto 10.454 11.073
Firmenwert (Goodwill) 1.172 1.172
Sonstige Vermögenswerte 3.661   2.998  
Summe Aktiva $ 50.637   $ 34.664  
 
Kurzfristige Verbindlichkeiten $ 9.360 $ 5.761
Langfristige Verbindlichkeiten 23.329 13.069
Eigenkapitalkomponente der zur Zeit einlösbaren Wandelanleihen 4 15
Eigenkapital(2) 17.944   15.819  
Summe Verbindlichkeiten und Eigenkapital $ 50.637   $ 34.664  
 
Anmerkungen:

(1) Abgeleitet aus dem geprüften konsolidierten Konzernabschluss vom 31. Dezember 2014.

(2) Mit Stand vom 30. September 2015 gab es 1.449 Millionen ausgegebene und im Umlauf befindliche Stammaktien.

 

GILEAD SCIENCES, INC.

ZUSAMMENFASSUNG PRODUKTUMSATZ

(ungeprüft)

(in Millionen US-Dollar)

   
Dreimonatszeitraum bis Neunmonatszeitraum zum
30. September 30. September
2015   2014 2015   2014
Antivirale Produkte:
Harvoni – USA $ 2.541 $ $ 8.383 $
Harvoni – Europa 532 20 1.632 20
Harvoni – sonstiges Ausland 259     504  
3.332   20   10.519   20
 
Sovaldi – USA 692 2.200 1.728 7.329
Sovaldi – Europa 337 523 1.342 1.087
Sovaldi – sonstiges Ausland 437   73   659   135
1.466   2.796   3.729   8.551
 
Truvada – USA 561 472 1.470 1.239
Truvada – Europa 268 327 846 988
Truvada – sonstiges Ausland 74   78   207   216
903   877   2.523   2.443
 
Atripla – USA 597 621 1.640 1.689
Atripla – Europa 161 223 533 694
Atripla – sonstiges Ausland 60   51   161   162
818   895   2.334   2.545
 
Stribild – USA 422 278 1.068 695
Stribild – Europa 73 38 199 93
Stribild – sonstiges Ausland 16   11   47   24
511   327   1.314   812
 
Complera/Eviplera – USA 210 183 580 467
Complera/Eviplera – Europa 137 134 427 375
Complera/Eviplera – sonstiges Ausland 13   13   40   38
360   330   1.047   880
 
Viread – USA 151 122 385 320
Viread – Europa 76 87 233 259
Viread – sonstiges Ausland 70   66   184   168
297   275   802   747
 
Sonstige antivirale Medikamente – USA 8 14 30 34
Sonstige antivirale Medikamente – Europa 6 9 20 28
Sonstige antivirale Medikamente – sonstiges Ausland 1   1   3   5
15   24   53   67
 
Summe antivirale Produkte – USA 5.182 3.890 15.284 11.773
Summe antivirale Produkte – Europa 1.590 1.361 5.232 3.544
Summe antivirale Produkte – sonstiges Ausland 930   293   1.805   748
7.702   5.544   22.321   16.065
Andere Produkte:
Letairis 181 146 508 414
Ranexa 161 132 419 366
AmBisome 88 98 276 284
Zydelig 36 6 92 6
Sonstige 43   42   126   117
509   424   1.421   1.187
 
Summe Produktumsatz $ 8.211   $ 5.968   $ 23.742   $ 17.252

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Gilead Sciences, Inc.
Robin Washington, +1 650-522-5688 (Investoren)
Patrick O'Brien, +1 650-522-1936 (Investoren)
Amy Flood, +1 650-522-5643 (Medien)

Contacts

Gilead Sciences, Inc.
Robin Washington, +1 650-522-5688 (Investoren)
Patrick O'Brien, +1 650-522-1936 (Investoren)
Amy Flood, +1 650-522-5643 (Medien)