Pulmonx führt Chartis-Tablet ein: Vereinfacht Patientenauswahl für Behandlung mit endobronchialem Ventil Zephyr®

REDWOOD CITY, Kalifornien (USA)--()--Pulmonx®, ein führender Anbieter im Bereich der interventionellen Pneumologie, hat heute die Einführung einer Tablet-Version seines Lungenuntersuchungssystems Chartis bekannt gegeben, einem Diagnosewerkzeug, mit dem optimal geeignete Patienten für die Behandlung mit dem endobronchialen Ventil Zephyr® (EBV) bestimmt werden können. Das Chartis-Tablet ist tragbar, weder schwer noch sperrig und ist auf eine einfachere Nutzung während der Eingriffs-Voruntersuchung durch den Arzt ausgerichtet. Das neue Tablet wird in dieser Woche im Rahmen des International Congress der European Respiratory Society (ERS) in Amsterdam vorgestellt. Es ist darüber hinaus ab sofort in Europa, wo das Zephyr-EBV und das Chartis-System bereits die CE-Kennzeichnung erhalten haben, im Handel erhältlich.

Das Chartis-System ist ein unternehmenseigenes endoskopisches, katheterbasiertes Diagnosesystem, mit dem Kollateralventilation durch eine präzise Echtzeit-Beurteilung von Durchfluss- und Druckmessungen in bestimmten Lappen der Lungen erkannt werden kann. Anhand dieser entscheidenden Informationen können Ärzte Patienten ohne oder mit nur geringer Kollateralventilation für die Behandlung mit dem Zephyr-EBV auswählen und mit hoher Genauigkeit jene Patienten bestimmen, bei denen die Wahrscheinlichkeit eines Nutzens durch die Behandlung am höchsten ist. Mehrere randomisierte kontrollierte Studien haben ergeben, dass bei Patienten, die für die Verwendung des Chartis-Systems ausgewählt wurden und mit dem Zephyr-EBV behandelt wurden, statistisch signifikante Verbesserungen der Lungenfunktion, der Belastungsfähigkeit und der Lebensqualität beobachtet wurden.

Bei mehr als 65 Prozent der Patienten mit schwerem Emphysem hat sich eine geringe Kollateralventilation in einem oder mehreren Ziellungenlappen gezeigt, was auf einen großen potenziellen Markt für die Behandlung mit dem Zephyr-EBV hindeutet. Das Zephyr-EBV ist ein winziges Einwegventil, das in die Lungen eingesetzt wird, um den Luftstrom zu den erkrankten Bereichen zu blockieren und so das Lungenvolumen zu reduzieren. Zephyr-EBVs sind weltweit bereits über 10.000 Patienten implantiert worden.

Dank der nun in einem Tablet verfügbaren Chartis-Funktionen können Ärzte ab sofort das System an einem für sie günstigen Ort ablegen, wodurch sie sich visuell auf den Eingriff konzentrieren können und sichergestellt wird, dass die Diagnose wie vorgesehen durchgeführt wird und dass die Patientenauswahl für das EBV-Verfahren so genau wie möglich erfolgt. Das Tablet verfügt über einen Touchscreen mit hoher Auflösung mit Bluetooth-Verbindung für einfache Nutzung. Es bietet darüber hinaus einen HDMI-Ausgang, durch den die Bild-in-Bild-Funktion möglich ist. Die Chartis-Untersuchung kann bei spontaner Atmung oder mechanischer Ventilation (einschließlich Jet-Ventilation) unter Vollnarkose durchgeführt werden.

„Chartis hat sich als außerordentlich effektiv bei der Bestimmung jener Patienten erwiesen, die am meisten vom Zephyr-Ventil profitieren werden“, sagte der CEO von Pulmonx, Glen French. „Mit unserem neuen Chartis-System machen wir die Diagnostik für die Ärzte einfacher in der Anwendung, um so eine bestmögliche Patientenauswahl zu gewährleisten.“

Über Pulmonx

Pulmonx ist ein Unternehmen mit Firmensitzen im kalifornischen Redwood City sowie in der schweizerischen Stadt Neuenburg (Neuchâtel), das im Bereich der interventionellen Lungenheilkunde tätig ist und seinen Fokus auf die Entwicklung wirkungsvoller und kostengünstiger Technologien zur Verbesserung der Lebensqualität lungenkranker Patienten auf der ganzen Welt richtet. Weitere Informationen finden Sie unter www.pulmonx.com.

Das Zephyr® -EBV ist in den USA in der Erprobungsphase. Nach US-amerikanischem Recht ist sein Einsatz auf Forschungszwecke beschränkt.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Chronic Communications
Michelle McAdam, 310-902-1274
michelle@chronic-comm.com

Contacts

Chronic Communications
Michelle McAdam, 310-902-1274
michelle@chronic-comm.com