Solvay tätigt strategische Investition im Bereich Tenside mit der Übernahme einer großen Alkoxylierungsanlage in den Niederlanden

BRÜSSEL--()--Solvay hat eine Vereinbarung mit Emery Oleochemicals und der ERCA Group zur Übernahme einer neuen Alkoxylierungsanlage im gemeinsamen Besitz der beiden Unternehmen abgeschlossen. Die Anlage, ERCA Emery Surfactant B.V., im integrierten Moerdijk-Industriepark in den Niederlanden dient der Intensivierung der Strategie von Solvay, nachhaltige, umfangreiche Tensidanlagen weltweit zu erwerben.

Die 2014 in Betrieb genommene Anlage wird von einer wettbewerbsfähigen und gesicherten Zufuhr des wichtigen Rohstoffs Ethylenoxid (EO) über eine Pipeline vom Industriepark profitieren, der zwischen den wichtigen Regionalverkehrs- und Logistikknotenpunkten Rotterdam und Antwerpen gelegen ist.

Die Übernahme erfolgt im Vorfeld der für das dritte Quartal dieses Jahres vorgesehenen Inbetriebnahme zweier weiterer umfangreicher an eine Pipeline angeschlossener Alkoxylierungsanlagen, die von der Novecare Global Business Unit (GBU) von Solvay in Singapur bzw. den USA gebaut werden. Dabei handelt es sich um die neueste Investition von Novecare zur Ausdehnung seiner Präsenz in der Tensidbranche, ergänzend zur Alkolysierungsanlage in Itlaien und der neuen Tensidanlage in Deutschland.

„Mit der Übernahme dieser hochmodernen Anlage an einem strategisch günstigen Industriestandort verstärken wir unsere langfristige Wettbewerbsposition in Europa“, erklärte Emmanuel Butstraen, President des Solvay-Geschäftsbereichs Novecare GBU. „Diese an die Pipeline angeschlossene Anlage ergänzt die regionale Präsenz von Solvay und sichert die Lieferkette für unsere Kunden, damit diese ihr Geschäft in dynamischen Märkten der ganzen Welt weiterentwickeln und ausdehnen können.“

Alkoxylate, die als Emulgatoren, Reinigungs- und Netzmittel zum Einsatz kommen, bilden die chemische Grundlage einer breiten Vielfalt der Spezialtenside von Solvay Novecare, die in Agrochemikalien, Beschichtungen, Haus- und Körperpflegemitteln, in der Industrie sowie Erdöl- und Erdgasmärkten Anwendung finden.

Die Vereinbarung soll bis Mitte April, vorbehaltlich branchenüblicher Zustimmungen, zum Abschluss gebracht werden. Novecare beabsichtigt, die Anlage bis zum vierten Quartal vollumfänglich in sein Industrienetzwerk zu integrieren. Die Produktion soll im gesamten Zeitraum ungestört fortgesetzt werden.

Solvay Novecare ist ein weltweit führender Anbieter für Spezialtenside und ein bedeutender Marktteilnehmer in den Bereichen Polymere, Amine, Guar- und Phosphorderivate. Solvay Novecare konzipiert und entwickelt Zubereitungen, die Verbraucherprodukten und modernsten Industrieanwendungen spezifische funktionale Eigenschaften verleihen, um das Verhalten von Flüssigkeiten zu beeinflussen und ihnen reinigende, dispergierende, geliernde, benetzende, enthärtende, weichmachende und texturierende Eigenschaften zu geben. Diese Formulierungen kommen in Shampoos, Wasch- und Reinigungsmitteln, Farben und Lacken, Schmiermitteln sowie im Pflanzenschutz, Bergbau und in der Energieerzeugung und -stimulierung zum Einsatz. Novecare hat weltweit 37 Produktions- und neun Forschungs- und Entwicklungsstandorte. Das Unternehmen hat sich zum bevorzugten Partner seiner Kunden in rasch wachsenden Märkten entwickelt und nutzt eine Plattform der Innovation auf der Basis nachhaltiger Lösungen.

Als internationale Chemiegruppe ist SOLVAY zahlreichen Branchen behilflich, verantwortungsbewusstere, wertschaffende Lösungen zu finden und zu implementieren. 90 Prozent der Nettoumsätze von Solvay stammen aus Geschäftstätigkeiten, in denen das Unternehmen zu den Top-3 Marktteilnehmern gehört. Das Unternehmen bedient zahlreiche Märkte - von Energie und Umweltbelangen bis zur Automobil- und Luft- und Raumfahrtbranche oder Elektrizität und Elektronik - mit dem alleinigen Ziel, die Leistungen seiner Kunden zu steigern und die Lebensqualität der Gesellschaft zu erhöhen. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Brüssel, beschäftigt rund 26.000 Mitarbeiter in 52 Ländern und erwirtschaftete 2014 Nettoumsatzerlöse in Höhe von 10,2 Milliarden Euro. Solvay SA (SOLB.BE) ist an der EURONEXT in Brüssel und Paris notiert (Bloomberg: SOLB.BB - Reuters: SOLBT.BR).

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Lamia Narcisse
Media Relations
+33 1 53 56 59 62
oder
Caroline Jacobs
Media Relations
+32 2 264 1530
oder
Maria Alcon
Investor Relations
+32 2 264 1984
oder
Geoffroy Raskin
Investor Relations
+32 2 264 1540
oder
Edward Mackay
Investor Relations
+32 2 264 3687
oder
Mark Wheeler
Novecare Media Relations
609-860-3910
oder
Eugenie Wartel
Novecare Media Relations
+33 1 53 56 54 16

Contacts

Lamia Narcisse
Media Relations
+33 1 53 56 59 62
oder
Caroline Jacobs
Media Relations
+32 2 264 1530
oder
Maria Alcon
Investor Relations
+32 2 264 1984
oder
Geoffroy Raskin
Investor Relations
+32 2 264 1540
oder
Edward Mackay
Investor Relations
+32 2 264 3687
oder
Mark Wheeler
Novecare Media Relations
609-860-3910
oder
Eugenie Wartel
Novecare Media Relations
+33 1 53 56 54 16