ASICS-Experiment zeigt: Nur eine Woche körperliche Inaktivität hat ähnliche Auswirkungen auf unseren Gemütszustand wie eine Woche Schlafmangel

Schon 15:09 MInuten Bewegung können das mentale Wohlbefinden steigern

Participants including Olympian, Iwan Thomas take part in the ASICS Mind Race – a first-of-its-kind study which revealed that not exercising for a week has the same negative impact on our state of mind as seven nights of broken sleep. Extending this research with the ASICS Uplifting Minds Study also revealed that just 15 minutes and 9 seconds of exercise is enough to boost our mental wellbeing. This global study sampled thousands of participants from across the globe during an 8 month period. (Photo: Business Wire)

LONDON--()--In dem ASICS-Experiment Mind Race1, bei dem Sportler*innen eine Woche lang ihre gewohnte Fitnessroutine pausierten, wurde erstmals die Auswirkung von körperlicher Inaktivität auf den mentalen Zustand aufgezeigt. Mit der Beobachtung, dass die Auswirkungen auf den Gemütszustand ähnlich sind wie eine Woche unruhigen Schlafs2. Die Teilnehmer*innen berichteten außerdem über einen Anstieg (23 %) an Unkonzentriertheit.

Dies bestätigen auch die Ergebnisse der Uplifting Minds Studie von ASICS3, an der mehrere tausend Teilnehmer*innen aus aller Welt teilgenommen haben. Diese belegen, dass bereits 15:09 Minuten körperliche Aktivität das mentale Wohlbefinden verbessern können – selbst nach Zeiten der Inaktivität.i

Mind Race: Schon eine Woche körperliche Inaktivität verschlechtert unseren Gemütszustand erheblich

Für das Experiment unter Leitung von Professor Brendon Stubbs, einem führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der Bewegung und Psyche, erklärten sich gesunde Teilnehmer*innen1 bereit, ihren “State of Mind2“ untersuchen zu lassen. Dabei unterbrachen sie ihr regelmäßiges Trainingsprogramm für eine Woche – mit eindeutigen Ergebnissen: Sowohl das kognitive als auch das emotionale Wohlbefinden wurden beeinträchtigt. Sobald die sportlich aktiven Personen aufhörten, sich zu bewegen, sank ihr Selbstvertrauen um 20 %; ihre positive Einstellung nahm um 16 % ab, das Energieniveau sank um 23 % und ihre Fähigkeit, mit Stress umzugehen, verringerte sich um 22 %.

Der Gesamtwert für den “State of Mind” der Teilnehmer*innen reduzierte sich nach nur einer Woche ohne Bewegung um durchschnittlich 18 % – von beachtlichen 68 von 100 Punkten bei sportlicher Aktivität auf mittelmäßige 55 von 100 Punkten während der Trainingspause. Die Auswirkungen dieser körperlichen Inaktivität werden in der Videodokumentation Mind Race Experiment die eine Gruppe von Studienteilnehmer*innen begleitet hat, eindrücklich veranschaulicht.

Schon 15:09 Minuten Bewegung können das mentale Wohlbefinden steigern

Die negativen Auswirkungen von körperlicher Inaktivität lassen sich jedoch auch schnell wieder umkehren. So konnte bei den Teilnehmer*innen des Mind Race Experiment eine sofortige Verbesserung ihres Gemütszustandes beobachtet werden, als sie zu ihrem regelmäßigen Sportprogramm zurück kehrten.

Zusätzlich hat Professor Brendon Stubbs Daten von mehreren tausend Proband*innen analysiert, die seit Juni 2021 an der laufenden Uplifting Minds Studie von ASICS teilgenommen haben. Dabei wurde modernste Technologie genutzt, die ein EEG imitiert und die Auswirkungen von Bewegung auf den Geisteszustand der Personen erfasst – unabhängig von Sportart und Region. Das Ergebnis: Bereits eine sportliche Betätigung von 15:09 Minuten kann die mentale Verfassung erheblich beeinflussen.

"Wir wissen, dass Bewegung gut für unsere psychische Gesundheit ist, aber die Auswirkungen von Ruhephasen und Wiederaufnahme der Bewegung sind weniger klar. Dank neuer Technologien und der Mitwirkung mehrerer tausend Personen konnten wir nun genau bestimmen, wie viel Bewegung nötig ist, um eine positive mentale Wirkung zu entfalten. Diese ASICS-Studie trägt dazu bei, das Maß an Bewegung zur Verbesserung der psychischen Gesundheit zu quantifizieren und greifbarer zu machen. Sich Zeit zum Ausruhen zu nehmen, ist dabei allerdings ebenso wichtig. Die Studie zeigt, dass sich das Wohlbefinden der Menschen nach einer Ruhephase sehr schnell wieder erholt, sobald sie wieder regelmäßig Sport treiben," erklärt Professor Brendon Stubbs.

Gary Raucher, Executive Vice President von ASICS EMEA: "Unsere Gründungsphilosophie steckt buchstäblich in unserem Namen: Anima Sana In Corpore Sano oder “ein gesunder Geist in einem gesunden Körper”. Und wir glauben, dass unser Fokus auf die Vorteile von Sport und Bewegung – nicht nur für den Körper, sondern auch für den Geist – noch nie so wichtig war wie heute. Wir wissen, dass die letzten zwei Jahre für viele Menschen eine schwere Zeit war, was die mentale Belastung betrifft. Wir wissen, dass Bewegung etwas bewirken kann, auch wenn sie nicht für jeden die Lösung ist. Deswegen wollen wir mehr Menschen dazu inspirieren, sich mit ASICS zu bewegen, um die Vorteile für Körper und Geist zu spüren – und sei es nur für 15:09 Minuten."

Weitere Infos zur ASICS Uplifting Minds Studie gibt es hier https://minduplifter.asics.com/

Zur Studie

Die Uplifting Minds Studie von ASICS ermöglicht es Menschen auf der ganzen Welt, die Auswirkungen von Bewegung auf ihren mentales Wohlbefinden zu messen. Mithilfe modernster Gesichtsscanner-Technologie und von den Teilnehmern bereitgestellter Daten hat ASICS über einen Zeitraum von 10 Monaten die Auswirkungen von Bewegung auf mehrere tausende Personen aus 79 Ländern gemessen.

ASICS' Mind Race, eine dreiwöchige Erweiterung der Studie, untersuchte die Auswirkungen einer Trainingspause von nur einer Woche auf die Psyche von 58 sonst regelmäßig aktiven Sportlern aus 21 Ländern. Mit Hilfe von Selbstauskünften, qualitativen Fragebögen und modernster Technologie hat die Studie die Auswirkungen von körperlicher Aktivität und Inaktivität auf das geistige Wohlbefinden der Teilnehmer aufgezeigt.

Bilder herunterladen
Schau das Video
_______

1 ASICS' The Mind Race Studie 2022
2 Vergleich aus Soomi Lee, Naturally Occurring Consecutive Sleep Loss and Day-to-Day Trajectories of Affective and Physical Well-Being, Annals of Behavioral Medicine, 2021, DOI: 10.1093/abm/kaab055
3 ASICS' Uplifting Minds Studie 2021-2022
4 Freiwillige, die die Screening-Kriterien erfüllten und sich zur Teilnahme bereit erklärten. Zu den Screening-Kriterien gehörten: Erwachsene (ab 18 Jahren), die bereits körperlich aktiv sind (mehr als 150 Minuten mäßig bis starkes Training pro Woche) und bereit sind, eine Woche lang mit dem Sport aufzuhören, weil sie glauben, dass dies keine negativen Auswirkungen auf ihre psychische Gesundheit haben wird.
5 Der ASICS-eigene State of Mind-Score ist eine Bewertung von 100 Punkten, die sich aus 10 emotionalen und kognitiven Kriterien zusammensetzt, darunter: Gelassenheit, Belastbarkeit, Positivität, Zufriedenheit, Entspannung, Selbstvertrauen, Wachsamkeit, Ruhe, Konzentration und Energie.

聯絡人

Janine Schmidt
janine@schroederschoembs.com

聯絡人

Janine Schmidt
janine@schroederschoembs.com