IDEMIA bringt das erste EMV-zertifizierte Personalisierungscenter für Zahlungskarten in Pakistan an den Start

COLOMBES, Frankreich--()--IDEMIA, der global führende Anbieter zuverlässiger Identifizierungsdienstleistungen für eine zunehmend digitalisierte Welt, unterstützt Finanzinstitute in Pakistan in deren EMV-Migrationsphase (Europay Mastercard Visa).

Oberthur Technologies firmiert nach der Fusion mit Safran Identity & Security (Morpho) nun unter dem Namen IDEMIA. Das Unternehmen betreibt seit mehreren Jahren ein Personalisierungscenter in Karatschi. Vor kurzem ließ IDEMIA das PCI-CP-konforme Personalisierungscenter von Visa und Mastercard zertifizieren, um Banken bei der EMV-Migration unterstützen zu können. Auf diese Weise stärkt IDEMIA sein Engagement auf dem Markt.

Der Markt für Zahlungslösungen in Pakistan übernimmt in raschem Tempo den globalen EMV-Standard für Zahlungskarten. Dieser bietet bei Zahlungen mehr Sicherheit und Komfort.

IDEMIA ist führend bei Leistungen für die Bankkartenpersonalisierung im Rahmen eines Full-Outsourcing-Modells und bedient sich dabei seiner 40 Personalisierungscenter in aller Welt. Viele weltweit operierende und lokale Banken vertrauen bei der Bereitstellung derartiger Outsourcing-Leistungen auf das Know-how von IDEMIA.

IDEMIA intensiviert seine Investitionen, um den pakistanischen Markt und in diesem konkreten Fall Banken und Zahlungsverkehrsdiensleister zu unterstützen. Wir sind sehr optimistisch, was die wirtschaftlichen Aussichten Pakistans betrifft, und wir werden auch künftig ein wichtiger Anbieter digitaler Sicherheitslösungen auf diesem Markt sein“, so Eric Duforest – Executive Vice-President des Unternehmensbereichs Finanzinstitute von IDEMIA.

Über IDEMIA
OT-Morpho firmiert nun unter dem Namen IDEMIA und ist der global führende Anbieter zuverlässiger Identifizierungsdienstleistungen für eine zunehmend digitalisierte Welt. Das Unternehmen ist bestrebt, Bürger und Verbraucher dazu zu befähigen, auf neuartige Weise zu interagieren, zu bezahlen, Verbindung aufzunehmen, zu reisen und zu wählen, wie es in einer vernetzen Welt inzwischen möglich ist.

In der Welt, in der wir leben, ist die Sicherung unserer Identität von höchster Bedeutung. Mit unserem Eintreten für „Augmented Identity“ haben wir die Art und Weise revolutioniert, wie wir denken, produzieren, wie wir dieses Gut für den Einzelnen oder für Objekte nutzen und schützen. Wir garantieren Vertraulichkeit und Vertrauenswürdigkeit und gewährleisten sichere, authentifizierte und verifizierbare Transaktionen für internationale Kunden aus den Sektoren Finanzen, Telekommunikation, identitätsbezogene Leistungen, Sicherheit und IoT.

IDEMIA, aus der Verbindung von OT (Oberthur Technologies) und Safran Identity & Security (Morpho) hervorgegangen, erzielt einen Umsatzerlös von knapp 3 Mrd. Euro. Im neuen Unternehmen sind 14.000 Mitarbeiter mit über 80 Nationalitäten beschäftigt, die Kunden in 180 Ländern betreuen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.IDEMIA.com / Folgen Sie @IdemiaGroup auf Twitter

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

IDEMIA
Presse
Julien TAHMISSIAN
julien.tahmissian@havas.com
oder
Niels GAUBERT
niels.gaubert@havas.com

Contacts

IDEMIA
Presse
Julien TAHMISSIAN
julien.tahmissian@havas.com
oder
Niels GAUBERT
niels.gaubert@havas.com