Westinghouse's EnCore-Fuel Brennstäbe werden in Exelon Generation Byron Unit 2 eingesetzt

CRANBERRY TOWNSHIP, Pa.--()--Westinghouse hat heute angekündigt, dass es im Frühjahr 2019 Brennelemente, dessen Brennstäbe die unfallsichere Brennstoff-Lösung EnCoreTM-Fuel enthalten, in Exelon Generation’s Byron Unit 2 beladen wird. Die Brennelemente enthalten chrom-beschichtete Zirkonium-Brennstäbe, die mit Uran-Silizid-Pellets beladen sind. Die EnCore-Fuel-Lösung hebt sich von anderen unfallsicheren Brennstoff-Lösungen durch seine Pellets mit höheren Dichte und höhere Wärmeleitfähigkeit hervor.

Unfallsichere Brennstoffe sind bahnbrechend in der Nuklearndustrie”, sagte Ken Peterson, Vizepräsident der Kernkraftstoffe für Exelon Generation. „Sie besitzen das Potenzial, die Erhöhung der Sicherheit und Brennstoffeffizienz bei gleichzeitiger Senkung der Kosten.”

In zwei Phasen geliefert, besteht die erste EnCore-Fuel Produktphase aus der chrom-beschichteten Umhüllung, die Uran-Silizid-Pellets enthält. Die reduzierte Oxidation und Wasserstoffaufnahme der beschichteten Umhüllung im Normalbetrieb (250 ° - 350 ° C) soll die Lebensdauer der Verkleidung verlängern, eine erhöhte Verschleißfestigkeit sowie höhere Margen gewährleisten.

Die zweite Phase von EnCore-Fuel wird gekennzeichnet durch Uran-Silizid-Pellets und Siliciumcarbid(SiC)-Verbundumhüllung, und wird von Westinghouse zusammen mit General Atomics entwickelt. SiC-Verbundverkleidungen sollen erhebliche Sicherheitsvorteile bei auslegungsüberschreitenden Unfallszenarien bieten, die durch ihren extrem hohen Schmelzpunkt (2800 ° C oder höher) ermöglicht werden. Es reagiert 10.000 mal langsamer mit Wasser und Dampf als Zirkonium, was zu einer minimalen Erzeugung von Wärme und Wasserstoff in auslegungsüberschreitenden Unfallszenarien führt.

Als größter globaler Anbieter von Kernbrennstoff haben wir unser Designwissen und unsere Erfahrung in der Herstellung aller Arten von kommerziellen Kernbrennstoffen genutzt, um unser EnCore-Fuel Produkt zu entwickeln”, sagte Michele DeWitt, Westinghouse Senior Vice President, Nuclear Fuel. „Westinghouse arbeitet auch daran, eine glaubwürdige Lizenzbasis zu schaffen, die es den Energieversorgungsunternehmen ermöglicht, die Vorteile von EnCore-Fuel umzusetzen.”

Westinghouse und sein Netzwerk von Partnern entwickeln EnCore-Fuel im Rahmen des US-Energieministeriums (DOE) Unfallsichere-Brennstoffe-Programm . Für die Entwicklung von EnCore-Fuel hat Westinghouse Auszeichnungen im Wert von über 30 Millionen Dollar erhalten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Westinghouse Electric Company
Sarah Cassella, Manager, External Communications, +1 412-374-4744
cassels@westinghouse.com
www.westinghousenuclear.com

Contacts

Westinghouse Electric Company
Sarah Cassella, Manager, External Communications, +1 412-374-4744
cassels@westinghouse.com
www.westinghousenuclear.com