Visa erweitert globale Transaktionsverarbeitung mit Einrichtungen in Singapur und dem Vereinigten Königreich

Neue Bearbeitungszentren konzipiert, um die wachsende Nachfrage nach digitalen Zahlungen rund um die Welt zu erfüllen

SAN FRANCISCO--()--Visa (NYSE: V), ein globales Unternehmen für Zahlungsverkehr, gab heute die erweiterten Transaktionsverarbeitungsfunktionen in zwei hochmodernen Rechenzentren in Singapur und dem Vereinigten Königreich bekannt. Die neuen globalen Bearbeitungszentren erhöhen die Geschwindigkeit, die Resilienz und die Geo-Vielfalt der Infrastruktur von Visa und stärken damit die Fähigkeit des Unternehmens, neue und anspruchsvollere Wege zu finden, um in der heutigen hyperverbundenen Weltwirtschaft zu bezahlen.

„Handel und Zahlungen befinden sich inmitten einer historischen Verlagerung von analog zu digital. Eine wachsende Mehrheit von Menschen rund um den Globus verzichtet auf Bargeld und nutzt stattdessen Karten und Geräte, um zu zahlen“, sagte Rajat Taneja, Executive Vice President für Technologie bei Visa. „Mit unseren Technologieinvestitionen in Asien und Europa skalieren wir unsere Infrastruktur, um das explosionsartige Wachstum bei digitalen und mobilen Zahlungen zu bewältigen und dabei den sicheren, bequemen und immer betriebsbereiten Service zu gewährleisten, den unsere Kunden und Partner erwarten.“

Die Rechenzentren in Singapur und dem Vereinigten Königreich ergänzen die bestehenden Bearbeitungseinrichtungen von Visa in Nordamerika. Mit vier synchronisierten Rechenzentren wird die erweiterte Präsenz von Visa die Redundanz und die Resilienz der Infrastruktur steigern, wodurch die Wahrscheinlichkeit von Serviceunterbrechungen in den 16.600 Finanzinstituten von Visa, Millionen von Handelsakademien und 3 Milliarden Karten minimiert wird.1 Die beiden Zentren sind mit Best-in-Class-Technologie ausgestattet, darunter leistungsstarke Hardware und energieeffiziente Strom- und Kälteinfrastruktur. Visa plant, globale Transaktionen in den beiden Einrichtungen ab 2018 zu bearbeiten.

Rechenzentrum in Singapur

Das 10.000 Quadratfuß große Rechenzentrum von Visa in Singapur ist das erste Transaktionsverarbeitungszentrum von Visa in Südostasien und wird Kunden, Karteninhaber und Händler in der gesamten Region und im globalen Netzwerk von Visa bedienen.

„Als Heimat unseres Hauptsitzes im Raum Asien-Pazifik ist Singapur bereits ein wichtiges Drehkreuz für das Visa-Geschäft“, sagte Chris Clark, Group Executive, Asien-Pazifik, Visa. „Mit unserer neuen Verarbeitungseinrichtung in Singapur stärken wir unsere Fähigkeit, die steigende Nachfrage nach digitalen Zahlungen zu meistern, während wir das Tempo der Zahlungsinnovation in der Region Asien-Pazifik erhöhen.“

„Wir freuen uns, dass Visa Singapur als Standort für sein neues Rechenzentrum gewählt hat, was die Position von Singapur als vertrauenswürdiger Geschäfts- und Technologiepartner stärkt“, sagte Kelvin Wong, Assistant Managing Director bei Singapore Economic Development Board. „Diese Investition stärkt die Ausrichtung der Geschäftsabläufe von Visa in Singapur und ist ein Beleg für Singapurs regionale Führung in den Bereichen Datenmanagement und Konnektivität.“

Das neue Rechenzentrum ist in den letzten zwei Jahren die dritte Investition von Visa in Singapur. Im September 2016 startete Visa den ersten internationalen Campus der Visa University beim Hauptsitz in Singapur. Im April 2016 startete Visa das Singapur-Innovationszentrum, ein Anlaufpunkt für Kunden, Partner und Entwickler in der gesamten Region, um neben Visa-Experten zu arbeiten und gemeinsam die nächste Generation von Kommerz-Anwendungen zu schaffen.

Rechenzentrum im Vereinigten Königreich

Im Juni 2016 kündigte Visa Inc. den Abschluss der Akquisition von Visa Europa an und begann einen mehrjährigen Prozess, um die beiden Unternehmen zu einer einheitlichen globalen Organisation mit einer gemeinsamen Technologieplattform zu kombinieren. Diese Integration bindet 3.200 europäische Kunden auf VisaNet ein, das globale Transaktionsverarbeitungsnetzwerk von Visa, und beinhaltet eine Nachrüstung des alten Rechenzentrums von Visa im Vereinigten Königreich.

Nach einer vollständigen Nachrüstung wird die 10.000 Quadratfuß große Einrichtung eine erhöhte betriebliche Resilienz für die Kunden in der Region bieten und gleichzeitig die Markteinführungszeit für neue Zahlungsinnovationen auf dem europäischen Markt beschleunigen.

„Die Einführung unseres hochmodernen Rechenzentrums in Europa ist ein wichtiger Meilenstein, der es allen unseren Kunden und Partnern ermöglicht, die globalen technischen Ressourcen und Vermögenswerte von Visa zu nutzen“, sagte Bill Sheedy, CEO Europa, Visa Inc.

Über Visa

Visa Inc. (NYSE: V) ist ein global tätiges Zahlungstechnologie-Unternehmen, das Verbrauchern, Unternehmen, Finanzinstituten und Behörden in über 200 Ländern und Territorien Zugang zu schnellen, sicheren und zuverlässigen elektronischen Zahlungsmöglichkeiten gibt. Wir betreiben VisaNet, eines der fortschrittlichsten Verarbeitungsnetzwerke der Welt. VisaNet kann über 65.000 Transaktionsmeldungen pro Sekunde abwickeln, schützt Verbraucher vor Betrug und garantiert Händlern den Zahlungseingang. Visa ist keine Bank. Das Unternehmen gibt keine Karten aus, gewährt keine Kredite und legt keine Tarife und Gebühren für die Verbraucher fest. Dank der Innovationen von Visa können die mit dem Unternehmen verbundenen Finanzinstitute den Verbrauchern jedoch eine größere Auswahl bieten: Zahlungen können sofort mit Debit-, im Voraus mit Prepaid- oder im Nachhinein mit Kreditkarten getätigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter https://usa.visa.com/ und @VisaNews.

1 Anzahl der Visa-Karten basierend auf Visa-Betriebszertifikaten für GJ 2016. Die Anzahl der Visa-Karten umfasst Karten, die die Visa-, Visa Electron-, V PAY- und Interlink-Marken sowie PLUS-proprietäre Karten tragen. Anzahl der Kundenfinanzinstitute ab QE Dezember 2016.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Visa Inc. USA
Lea Cademenos, +1 415-805-4271
lcademen@visa.com
oder
Visa in Singapur
Jason Puah, +65 97875273
jpuah@visa.com
oder
Visa in Europa
Leela Shanson, +44 (0) 20 7795 5336
shansonl@visa.com

Contacts

Visa Inc. USA
Lea Cademenos, +1 415-805-4271
lcademen@visa.com
oder
Visa in Singapur
Jason Puah, +65 97875273
jpuah@visa.com
oder
Visa in Europa
Leela Shanson, +44 (0) 20 7795 5336
shansonl@visa.com