Intuit startet die weltweite Suche nach den Firmen der Zukunft 2017

Der Wettbewerb für 2017 sucht die Firmen mit der konsequentesten Ausrichtung auf die auf Zukunft, die innovative Technologien zur Sicherung eines langfristigen Erfolgs einsetzen

MOUNTAIN VIEW, Kalifornien--()--Intuit Inc. (NASDAQ:INTU) ist auf der Suche nach der nächsten Firma der Zukunft und lädt in Australien, Kanada, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten ansässige Wirtschaftsprüfungsunternehmen ein, sich an dem Wettbewerb um den begehrten Titel zu beteiligen. Nach der äußerst erfolgreichen globalen Suche nach dem Gewinner des letzten Jahres ist Intuit erneut auf Suche nach den Firmen, denen es am besten gelingt, technologische Innovationen zu integrieren und sich so für die Zukunft zu rüsten. Full-Service-Firmen, Buchhalter und Steuerberater, die sich beteiligen, haben die Aussicht auf Preise von insgesamt 100.000 US-Dollar, einschließlich von Geldpreisen und einer voll finanzierten Reise zur jährlich von Intuit ausgerichteten QuickBooks Connect-Konferenz vom 15. bis 17. November in San Jose, Kalifornien.

„Wir haben während der vergangenen Jahre unzählige inspirierende Firmen erlebt, die erfolgreiche Anstrengungen im technologischen Bereich unternehmen und sind schon jetzt gespannt, was die diesjährigen Teilnehmer in dieser Hinsicht vorweisen können“, erklärte Rich Preece, Leiter des Accountant Segment der Intuit Small Business Group. „Wir führen den jährlichen Wettbewerb zur Firma der Zukunft nun zum dritten Mal durch und unsere Aufgabe ist seit der ersten Auflage unserer Suche im Jahr 2015 die gleiche geblieben: Firmen – seien es Full-Service-Unternehmen oder Einzelunternehmer – zu würdigen, die sich der Zukunft verschrieben haben und die neusten Innovationen zur Erweiterung ihres Aufgabenbereiches als vertrauenswürdige Berater und Weiterentwicklung ihrer betrieblichen Abläufe einsetzen.“

Preece und eine globale Jury, die aus qualifizierten Mitgliedern der Small Business Group und des Accountant Segment von Intuit besteht, wird insgesamt vier Finalisten, je einen aus den teilnehmenden Ländern, sowie 15 weitere Platzierte aus allen Bewerbungen auswählen. Die Bewerbungen werden dahin gehend beurteilt, welchen die Transformationen von einem traditionellen Wirtschaftsprüfungsunternehmen in eine „Firma der Zukunft“ am besten gelingt.

Teilnahmebedingungen

Die Bewerbungsfrist hat nunmehr begonnen und läuft bis zum 13. August 2017 um 23.59 Uhr amerikanische Ostküstenzeit. Wirtschaftsprüfungsunternehmen, einschließlich Full-Service-Firmen, Buchhalter und Steuerberater mit Sitz in Australien, Kanada (mit Ausnahme von Quebec), dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten, können sich über eine der folgenden Websites bewerben:

„Der Gewinn des Titels Firma der Zukunft 2016 hat meinem Unternehmen sowohl unter den Mandanten als auch regional zu größerer Bekanntheit verholfen“, berichtete Karine Woodman, Inhaberin von 24hr Bookkeeper. „Der Titel bezeugt, dass wir zu den Vordenkern gehören, und befähigt uns, unseren Einsatz für die Kleinunternehmen unter unseren Mandanten hervorzustreichen. Ich hatte dank der Teilnahme an diesem Wettbewerb die Gelegenheit, so viele Leute aus der Wirtschaftsprüfungsbranche kennenzulernen und solche Kontakte sind unendlich wertvoll.“

Zur Einreichung einer Bewerbung müssen interessierte Firmen die folgenden fünf Fragen beantworten (mit maximal 200 Wörtern) und dabei deutlich machen, warum sie den Titel Unternehmen der Zukunft 2017 verdienen:

      1.   Wie viele Kleinunternehmen sind unter Ihren Mandanten in den Bereichen Steuern/Rechnungswesen/Buchhaltung?
2. Wie hoch ist der Prozentsatz bei den Kleinunternehmen unter Ihren Mandaten, die QuickBooks Online einsetzen?
3. Erläutern Sie bitte, inwieweit Sie für Ihre Firma und Ihre Mandanten Zeit durch die Nutzung von cloud-basierten Technologien, einschließlich von QuickBooks Online, QuickBooks Online Accountant und/oder vergleichbarer Anwendungen anderer Anbieter, sparen.
4. Beschreiben Sie bitte, welche Beratungsleistungen Sie im Auftrag Ihrer Mandanten erbringen, um Fallstricke zu vermeiden und Wachstumschancen zu ermitteln. Bitte beschreiben Sie hier, welche Rolle die von Ihnen eingesetzten Technologien und Produkte bei der Erbringung dieser Leistungen spielen.
5. Beschreiben Sie uns, wie Ihre Firma das Internet, digitales Marketing und soziale Medien zur Interaktion mit den Mandanten, zur Gewinnung neuer Kunden und zum weiteren Wachstum nutzt.

Jede Firma muss zudem ein Foto (Collagen aus mehreren Bildern sind zulässig) hochladen, dass am besten die zukunftsorientierte Firmenphilosophie verdeutlicht.

Finalisten und Abstimmung

Je ein Finalist aus jedem Land sowie 15 Platzierte, die ungeachtet ihres Unternehmenssitzes ausgewählt werden, werden im August 2017 bekanntgegeben. Intuit wird jedem Finalisten einen Videotechniker und Produzent für die Produktion eines hochwertigen Videobeitrags zur Seite stellen, in dem gezeigt wird, warum das Unternehmen eine Firma der Zukunft ist. Nach der Fertigstellung sind alle vier Videos in einer Online-Galerie auf der Wettbewerbswebsite des jeweiligen Landes für die öffentliche Abstimmung vom 16. bis 29. Oktober 2017 verfügbar. Die Finalisten dürfen zudem ihr Video in den sozialen Medien teilen und Wähler einladen, sich über den Hashtag #QBFirmOfTheFuture an der Diskussion zu beteiligen.

Preise

Die vier besten globalen Finalisten erhalten jeweils einen Geldpreis von 5.000 US-Dollar sowie zwei Tickets für die Teilnahme an der QuickBooks Connect-Konferenz vom 15. bis 17. November in San Jose, Kalifornien. Der Gewinner des Hauptpreises wird auf der Hauptbühne der QuickBooks Connect-Konferenz bekanntgegeben und erhält einen zusätzlichen Geldpreis von 25.000 US-Dollar. Bis zu 15 platzierte Firmen der Zukunft weltweit erhalten einen Geldpreis von jeweils 2.500 US-Dollar.

Firma der Zukunft Resource Center

Die Firma der Zukunft-Website kuratiert in der Praxis einsetzbare Schritt-für-Schritt-Anwendungen und Ressourcen, die von Intuit und bedeutenden Branchenführern entwickelt wurden. Die Website bietet umfangreiche Informationen zu einer Vielzahl an Themen, wie beispielsweise Mandantenbeziehungen, Wachstum, Schulungsangebote und Branchennachrichten und dient als Plattform für Fachkräfte auf dem Gebiet der Wirtschaftsprüfung, die ihre Firmen für die Zukunft rüsten wollen. Die Website bietet zudem Anregungen und Einsichten früherer Gewinner, zu denen auch Karine Woodman gehört, deren in Hibbing im US-Bundesstaat Minnesota ansässige Firma 24hr Bookkeeper den vorjährigen Hauptpreis gewann.

Außerdem können Sie sich auf Facebook und Twitter über den Hashtag #QBFirmOfTheFuture an der Diskussion beteiligen.

Über Intuit Inc.

Intuit Inc. setzt sich mithilfe seines Ökosystems innovativer Finanzmanagementlösungen für die Steigerung des Erfolgs von Verbrauchern, kleinen Unternehmen und Selbstständigen ein.

Zu seinen Vorzeigeprodukten und -dienstleistungen gehören QuickBooks® und TurboTax®, die das Management von Kleinunternehmen und die Erstellung und Einreichung von Steuererklärungen erleichtern. QuickBooks Self-Employed bietet Freiberuflern und Selbstständigen eine einfache und günstige Möglichkeit, ihre Finanzen zu verwalten und am Ende des Finanzjahres steuerliche Vorteile zu nutzen, während Mint Finanzhilfsmittel und Erkenntnisse bereitstellt, um intelligentere Finanzentscheidungen zu treffen.

Das Markenportfolio ProConnect von Intuit umfasst ProConnect Tax OnlineProSeries® und Lacerte®, die wichtigsten Angebote des Unternehmens für die Erstellung von Steuererklärungen für professionelle Buchhalter.

Intuit wurde 1983 gegründet und bedient 42 Millionen Kunden in Nordamerika, Europa, Australien und Brasilien, mit Einnahmen in Höhe von 4,7 Milliarden USD im Finanzjahr 2016. Das Unternehmen beschäftigt etwa 7.900 Mitarbeiter und verfügt über große Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Kanada, dem Vereinigten Königreich, Indien, Australien und an anderen Orten. Weitere Informationen finden sich unter www.intuit.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Intuit Inc.
Kim Amsbaugh, 650-944-6649
kim_amsbaugh@intuit.com
Stephanie Friswell, 972-387-2958
stephanie_friswell@intuit.com

Contacts

Intuit Inc.
Kim Amsbaugh, 650-944-6649
kim_amsbaugh@intuit.com
Stephanie Friswell, 972-387-2958
stephanie_friswell@intuit.com