Hirslanden Clinique La Colline übernimmt Efficiency-Kniepaket von Medacta, den neuen Goldstandard zur Ressourcen- und Verfahrensoptimierung beim Einsatz von Knieprothesen

CASTEL SAN PIETRO, Schweiz--()--Die Hirslanden Clinique La Colline, eine international bekannte Klinik in Genf, die zur Schweizer Privatklinikgruppe Hirslanden gehört, optimiert das Instrumentenmanagement und den Implantatsbestand im Rahmen der Verfahren für Total-Knieendoprothesen, indem das Efficiency-Kniepaket von Medacta als neuer Versorgungsstandard eingeführt wird. Diese fortschrittliche Lösung hilft der Clinique La Colline bei der Verbesserung der Lieferkette und der Arbeitsabläufe bei Eingriffen im Rahmen von Knieprothesen, indem der Ressourcenbedarf reduziert und eine noch stärkere Konzentration auf die Bedürfnisse der Chirurgen und das Wohlergehen der Patienten ermöglicht wird.

„Ich nutzte bereits die patientenspezifischen MyKnee-Schnittblöcke von Medacta, die mir dabei behilflich sind, in jedem Fall mit Leichtigkeit und Bequemlichkeit zuverlässiger zu arbeiten“, sagte Dr. med. Jean-Philippe Corsat.

„Die Einweginstrumente, die jedes Mal ganz neu und noch nicht abgenutzt sind, sind eine hervorragende Ergänzung“, fügte Dr. med. Marc Saudan an. „Ich musste meine Arbeitstechnik überhaupt nicht anpassen und nach ein paar Fällen hatte ich mich schon ganz daran gewöhnt.“

Das sterilisiert und gebrauchsfertig gelieferte Efficiency-Kniepaket ist die ultimative Lösung zur Implantation der Medacta-Produkte GMK® Primary oder GMK® Sphere im Rahmen der Verfahren für Knieprothesen. Das Efficiency-Kniepaket umfasst Femur- und Tibia-Implantate, an den jeweiligen Patienten angepasste MyKnee®-Schnittblöcke sowie Einweginstrumente der Reihe GMK® Efficiency.

„Dank des Efficiency-Kniepakets von Medacta haben wir unseren Logistikablauf drastisch gestrafft“, sagte André Joyeusaz, ein Vertreter der Logistikabteilung der Hirslanden Clinique La Colline. „Die erforderlichen Instrumente und Implantate werden wenige Tage vor dem Eingriff angeliefert, wodurch die Bestände hier in der chirurgischen Abteilung abgebaut werden. Alles, was wir brauchen, ist zusammen verpackt, wodurch Fehlerquellen minimiert werden und wir die logistischen Aspekte schneller handhaben können. Das ist an geschäftigen Tagen sehr wichtig. Jegliche Probleme im Zusammenhang mit verloren gegangenen oder abgenutzten Instrumenten werden so beseitigt, sogar die damit verbundene Büroarbeit.“

„Was mir als Erstes auffiel, war, dass diese Instrumente viel leichter sind als jene aus Metall“, sagte Veronique Guerraz, eine OP-Schwester an der Klinik. „Sie sind auch sehr intuitiv, was die Zusammenstellung betrifft, und erfordern einen geringeren Denkprozess bei der Anordnung. Ich finde die für jeden chirurgischen Schritt benötigten Instrumente dank der verschiedenen Farben und dem gut angeordneten Layout schnell. Die Packungen werden bereits sterilisiert und organisiert angeliefert, sodass wir sie vor der Operation nicht kontrollieren müssen, sondern einfach die Blister aufmachen und die Instrumente gleich verwenden können.“

Zur Unterstützung der bestmöglichen Ergebnisse setzt Medacta Software für Operationsplanung ein, durch die genau das bereitgestellt wird, was für den chirurgischen Eingriff benötigt wird, wozu sowohl Efficiency-Instrumente als auch Implantate gehören. Dadurch werden Engpässe bei Beständen minimiert und die für den jeweiligen chirurgischen Eingriff notwendigen Bestände komplett bereitgestellt.

„Der Auftrag von Medacta besteht darin, die Bedürfnisse von Chirurgen und Krankenhäusern durch fortschrittliche Technologien abzudecken, die das Wohlergehen der Patienten und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen fördern“, sagte Francesco Siccardi, Executive Vice President von Medacta International. „Das Efficiency-Kniepaket kommt diesem Auftrag nach, indem es Schwachstellen auf jeder Ebene behebt. Wir glauben, dass es zum Goldstandard für Kliniken und ambulante OP-Zentren werden dürfte, die ihre Ressourcen optimieren möchten.

Die Clinique La Colline ist der erste Standort, der das Efficiency-Kniepaket von Medacta einsetzt, doch andere Kliniken folgen nun ihrem Beispiel.

Über Medacta® International

Medacta® International ist ein weltweit führender Hersteller von orthopädischen Prothesen, neurochirurgischen Systemen und entsprechendem Operationsbesteck. Der revolutionäre Ansatz und die verantwortungsbewussten Innovationen von Medacta haben zu derart bahnbrechenden Erfolgen geführt, dass das AMIS®-System für Hüftprothesen und die patientenspezifische MyKnee®-Technik für Knieprothesen zum Versorgungsstandard geworden sind. Über die letzten zehn Jahre ist Medacta stark gewachsen, indem ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt wurde, mit dem Wert auf sämtliche Aspekte der Behandlungserfahrung gelegt wird – vom Design über Schulungen bis hin zu Konzepten der Nachhaltigkeit. Der Hauptsitz von Medacta befindet sich in Castel San Pietro in der Schweiz, und das Unternehmen ist in über 30 Ländern tätig.

Mehr zu Medacta International erfahren Sie unter https://www.medacta.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

für Medacta International
Jill Bongiorni, 516-729-2250
Jill@torchcomllc.com

Contacts

für Medacta International
Jill Bongiorni, 516-729-2250
Jill@torchcomllc.com