VeriSilicon präsentiert Vivante 2 Teraflop „MESH“-Architektur mit Rechen-IP-Kernen für eingebettete Geräte

Skalierbares IP der Vivante-CC8000-Reihe bietet programmierbare Rechenmöglichkeiten für Überwachung, Netzwerkprozessoren und Geräte im Automobilbereich

Architecture of CC8400 (Graphic: Business Wire)

???pagination.previous??? ???pagination.next???

SCHANGHAI--()--VeriSilicon Holdings Co., Ltd. (VeriSilicon), ein Unternehmen im Bereich Silicon Platform as a Service (SiPaaS®), kündigt heute Vivante CC8000 an, eine dedizierte IP-Reihe basierend auf einer hochparallelen, skalierbaren MESH (Memory Efficient Shader)-Prozessorarchitektur mit den höchsten GFLOPs pro Quadratmillimeter Silizium für eingebettete Anwendungen wie unter anderem wissenschaftliches Rechnen, Kryptografie, fortschrittliche Signalverarbeitung, Bildverarbeitung und die Verarbeitung natürlicher Sprache.

In den letzten beiden Jahren hat Vivante mit führenden Partnern an einem effizienten, skalierbaren, MESH-basierten programmierbaren Rechen-IP-Kern für eingebettete Geräte in mehreren Industriebereichen zusammengearbeitet. IPs der CC8000-Reihe sind spezialisierte IP-Lösungen, die Rechenleistung bieten, die weniger Energie verbraucht und auf eine weitaus geringere Chipfläche ausgelegt ist.

Als Bestandteil der Vivante-CC8000-Reihe ist die CC8400-Rechen-Engine ein wesentliches Element der proprietären MESH-Architektur, die energieeffiziente, hochperformante Rechenkapazitäten bietet. Ein einziger CC8400 besteht aus 256 MESH-Kernen. Jeder Kern verfügt über eine 32-bit-Recheneinheit mit einfacher Präzision, die 576 GFLOPS Rechenleistung mit einer Taktfrequenz von 1 GHz ermöglicht. Ein CC8400-Quad hat vier CC8400-Rechen-Engines, die als einzelne IP-Einheit laufen und eine Rechenleistung von mehr als zwei TFLOPS bieten. Im Herzen der Vivante-CC8400-Rechen-Engine liegt das Element, das sie von anderen Lösungen unterscheidet – intrinsische Unterstützung für komplexe mathematische Anweisungen und Operationen doppelter Präzision.

„Mit der raschen Zunahme von Anwendungen, die eine hochperformante programmierbare Rechenleistung benötigen, wird die Nachfrage nach energieeffizienten, skalierbaren Rechenkernen ein wesentlicher Bestandteil der Informatik“, sagte Weijin Dai, Chief Strategy Officer, Executive Vice President und GM der Intellectual Property Division. „Angebote wie die Vivante-CC8000-Reihe werden in den nächsten Jahren dazu beitragen, dass viele Halbleiterprodukte eine Rolle bei der ‚intelligenten‘ Gerätenutzung spielen werden.“

Die CC8000-Reihe ist OpenCL-1.2-FP- und OpenVX-konform und implementiert alle Aspekte der OpenCL, darunter transzendente Funktionen nativ in der Hardware. CC8000 bietet zudem OpenCV für Bildverarbeitungs-Anwendungen. Die Softwarelösung Vivante CC8000 ist unabhängig vom Betriebssystem und kann auf nahezu jede benötigte Softwareplattform portiert werden.

Die CC8000-Reihe befindet sich zurzeit in Produktion und ist als IP-Lizenz erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.verisilicon.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

VeriSilicon
Miya Kong, +86 21 51311118
press@verisilicon.com

Contacts

VeriSilicon
Miya Kong, +86 21 51311118
press@verisilicon.com