Adaptive Biotechnologies kündigt eine Zusammenarbeit mit Janssen Biotech, Inc. an, um das clonoSEQ®-Assay zur Messung der minimalen Resterkrankung in DARZALEX® Studien zu Multiplem Myelom zu nutzen

Diagnostische Zusammenarbeit soll zur Unterstützung der klinischen Entwicklung von DARZALEX dienen

SEATTLE--()--

Adaptive Biotechnologies kündigt eine Zusammenarbeit mit Janssen Biotech, Inc. an, um das clonoSEQ®-Assay zur Messung der minimalen Resterkrankung in laufenden und zukünftigen DARZALEX® Studien zu Multiplem Myelom zu nutzen

Adaptive Biotechnologies, der führende Anbieter von Next Generation Sequencing (NGS; Sequenzierung der nächsten Generation) und sachkundiger Bioinformatik zur Profilierung von T- und B-Zellrezeptoren des adaptiven Immunsystems, gibt bekannt, dass er sich mit Janssen Biotech, Inc. zusammengeschlossen hat, um Adaptives NGS-basiertes clonoSEQ-Assay zur Messung der minimalen Restkrankheit (minimal residual disease; MRD) bei Patienten mit Multiplem Myelom (MM), die mit DARZALEX (daratumumab) behandelt wurden, zu verwenden. DARZALEX ist ein CD38-gerichteter zytolytischer Antikörper, der für die Behandlung von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem MM zugelassen ist. Gemäß den Bedingungen der Zusammenarbeit wird Adaptive zusätzlich zu Entwicklungsfinanzierung und potenziellen zukünftigen Meilensteinzahlungen eine nicht bekannte Vorauszahlung zum Zugriff auf die Technologie zur Verfügung stellen. Adaptive ist verantwortlich für die Beantragung der behördlichen Zulassungen und Kommerzialisierung des clonoSEQ-Assays in MM.

Adaptive ist begeistert, die Technologie zu entwickeln, die helfen wird, die Tiefe der von DARZALEX bei Patienten mit MM erzeugten Reaktion zu messen“, sagte Chad Robins, CEO und Mitbegründer von Adaptive Biotechnologies. „Wir freuen uns darauf, unsere strategische Partnerschaft mit Janssen voranzutreiben, indem wir den hochempfindlichen und quantitativen clonoSEQ-Assay in mehr Studien mit DARZALEX integrieren.“

Die Parteien werden zusammenarbeiten, um den klinischen Nutzen der Überwachung der MRD-Negativität durch den clonoSEQ-Assay bei MM-Patienten, die mit DARZALEX behandelt wurden, zu demonstrieren und die Fähigkeit des Medikaments, eine MRD zu erreichen, zu beurteilen.

Die Einbindung neuartiger, bewährter molekulardiagnostischer Instrumente in die Arzneimittelentwicklung und regulatorischen Prozesse ermöglicht es den Klinikern, Patienten mit den optimalen Eingriffen zur richtigen Zeit zu behandeln“, sagte Charles Sang, Adaptive Senior Vice President, Diagnostics. „ClonoSEQ-Assay von Adaptive kann helfen, dieses Ziel durch die robuste Validierung des Assays zu erreichen. Wir glauben, dass die gemeinsame Verpflichtung beider Unternehmen, die MRD-Negativität bei Patienten mit MM zu überwachen, den Erfolg dieser Zusammenarbeit vorantreiben wird.“

Zum Thema minimale/messbare Resterkrankung

Minimale/messbare Resterkrankung (MRD) bezieht sich auf Krebszellen, die im Körper einer Person mit lymphatischem Krebs nach der Behandlung zurückbleiben. Diese Zellen können in so geringen Werten vorhanden sein, dass sie durch traditionelle morphologische, mikroskopische Untersuchungen von Blut, Knochenmark oder einer Lymphknotenbiopsie nicht nachweisbar sind. Empfindliche molekulare Technologien wie die Sequenzierung der nächsten Generation, die vom clonoSEQ-Assay von Adaptive Biotechnologies verwendet wird, werden für eine zuverlässige Erkennung von MRD in Mengen unterhalb der Grenzen der traditionellen Bewertung benötigt.

Über den clonoSEQ®-Assay

Der clonoSEQ-Assay von Adaptive Biotechnologies ermöglicht es Ärzten, die auf Sequenzierung der nächsten Generation basierte minimal/messbare Resterkrankung (MRD) zu nutzen, um die klinische Entscheidungsfindung für Patienten mit lymphatischen Malignitäten zu informieren. Der clonoSEQ-Assay detektiert und quantifiziert DNA-Sequenzen, die in malignen Zellen gefunden werden, die während der gesamten Behandlung verfolgt werden können. Dieser robuste Assay bietet eine konsistente und genaue Messung der Krankheitslast, was Ärzten ermöglicht, die Reaktion auf die Behandlung über gewisse Zeit hinweg zu überwachen, um das Patientenmanagement zu optimieren. Adaptive wird die Zulassung für den clonoSEQ-Assay bei der FDA beantragen.

Über Adaptive Biotechnologies®

Adaptive Biotechnologies ist der Pionier und Marktführer in der Kombination von Next Generation Sequencing (NGS) und sachkundiger Bioinformatik zur Profilierung von T-Zell- und B-Zell-Rezeptoren. Adaptive bietet die Genauigkeit und Empfindlichkeit seiner Immunosequenzierungsplattform Laboratorien auf der ganzen Welt an, um bahnbrechende Forschung bei Krebs und anderen immunvermittelten Krankheiten voranzutreiben. Adaptive überträgt auch Immunosequenzierungsentdeckungen in die klinische Diagnostik und therapeutische Entwicklung zur Verbesserung der Patientenversorgung. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.adaptivebiotech.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Adaptive Biotechnologies
Beth Keshishian
917-912-7195
media@adaptivebiotech.com

Contacts

Adaptive Biotechnologies
Beth Keshishian
917-912-7195
media@adaptivebiotech.com