Die Western Union Foundation startet anlässlich des Weltflüchtlingstags die globale „#IAmMore Challenge“

ENGLEWOOD, Colorado--()--Im Zeichen ihres ganzjährigen Engagements für Flüchtlinge und anlässlichdes Weltflüchtlingstages am 20. Juni startet die Western Union Foundation heute eine globale Sensibilisierungskampagne in den sozialen Medien – die #IAmMore Challenge – , um die Wahrnehmung in der Gesellschaft zu verändern und Spenden für Organisationen zu sammeln, die Flüchtlinge und Vertriebene durch Schul­ und Berufsbildung unterstützen.

Bis zum 1. September spendet die Western Union Foundation für jedes Facebook­Profilbild, auf dem dasGesicht eines Flüchtlings oder Vertriebenen der #IAmMore Challenge zu sehen ist, einen US­Dollar (insgesamt bis zu 50.000 US­Dollar) an Programme, die diesen Menschen in aller Welt helfen.

„Der Weltflüchtlingstag ist ein Datum, an dem wir gemeinsam zur Tat schreiten sollten, um diese globale Krise, die inzwischen mehr als 65 Millionen Menschen betrifft, zu überwinden“, so Hikmet Ersek, CEO bei Western Union. „Western Union ist stolz darauf, Flüchtlingen aus aller Welt jeden Tag zur Seite stehen zu können, und die Teilnahme an der #IAmMore Challenge ist eine kleine Geste, mit der jeder seine Unterstützung und Respekt für Flüchtlinge zeigen kann, die mit unglaublichen Hindernissen konfrontiert werden, während sie versuchen, sich in einem anderen Land ein neues Leben aufzubauen.“

Die #IAmMore Challenge gibt den Teilnehmern die Chance, sich anhand eines gleichen Merkmals oder einer gemeinsamen Eigenschaft in die Lage der Flüchtlinge oder Vertriebenen zu versetzen, die von einem der NRO­Partner der Stiftung unterstützt werden. Die Teilnehmer tauschen ihre Facebook­Profilbilder, um die Geschichte ihres Flüchtlings zu teilen und ihre Freunde aufzufordern, es ihnen gleichzutun und ihre Facebook­Profile zu „spenden“. Die Teilnehmer können auch direkte Spenden an die Western Union Foundation zur Unterstützung der Flüchtlingsprogramme tätigen.

„Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Flüchtlingen und Vertriebenen eine Stimme zu geben und der Welt mitzuteilen, dass diese Weltbürger so viel mehr sind als ihre aktuellen Umstände – sie sind Ärzte, Lehrer, Künstler und vieles, vieles mehr“, erzählt Elizabeth Roscoe, Executive Director der Western Union Foundation. „Die Unterstützung von Organisationen, die bedürftige Menschen durch Schul­ und Berufsbildung stärken, sorgt dafür, dass diese Generation nicht verlorengeht, sondern ihr volles Potenzial entfalten kann.“

Die Förderung von Organisationen, Migranten und Flüchtlingen sowie die Unterstützung bei humanitären Krisen hat bei Western Union eine lange Tradition. Im vergangenen Monat feierte die Whitaker Peace & Development Initiative die Grundsteinlegung eines von der Western Union Foundation finanzierten gemeinschaftlichen Lernzentrums, in dem 10.000 Personen aus einem Flüchtlingslager in Uganda lebenswichtige Fertigkeiten erlernen und Konfliktlösungstraining erhalten.

Um mehr zu erfahren oder an der #IAmMore Challenge teilzunehmen, besuchen Sie: www.westernunion.com/iammore.

Die #IAmMore Challenge wird von Facebook weder finanziert, unterstützt oder verwaltet noch ist sie in irgendeiner anderen Art mit Facebook verbunden.

Über die Western Union Foundation

Die Western Union Foundation hat sich der Schaffung einer besseren Welt verpflichtet, in der die Fähigkeit, Träume durch wirtschaftliche Chancen zu realisieren, nicht nur ein Privileg einiger weniger, sondern ein Recht für alle ist. Dank ihrer Tätigkeit, Unterschriften zu sammeln, dem Programm Education for Better (Bildung für ein besseres Leben) und mit der Unterstützung der Western Union Company, ihren Mitarbeitern, Vertriebsstellen und Geschäftspartnern arbeitet die Western Union Foundation an der Realisierung dieser Vision durch die Unterstützung von Bildungsarbeit und Katastrophenhilfe als Pfade zu einer besseren Zukunft. Unsere gemeinsamen Bemühungen mit sogenannten Social Ventures machen ein besseres Leben für Einzelpersonen, Familien und Gemeinschaften weltweit möglich. Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 hat die Western Union Foundation Finanzhilfen in Höhe von mehr als 111 Millionen US­Dollar geleistet. Diese Mittel wurden in über 137 Ländern und Hoheitsgebieten eingesetzt. Die Western Union Foundation ist eine gemäß §501(c)(3) des Internal Revenue Code steuerbefreite separate Stiftung. Spenden an die Organisation können in den USA von der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Um mehr zu erfahren, gehen Sie bitte auf www.westernunionfoundation.org oder folgen Sie uns auf Twitter @TheWUFoundation.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

The Western Union Company
Rachel Rogala, Global Corporate Communications
+1 (720) 3322686
Rachel.Rogala@wu.com

Contacts

The Western Union Company
Rachel Rogala, Global Corporate Communications
+1 (720) 3322686
Rachel.Rogala@wu.com