Triton Aviation Finance gibt Einreichung von Antrag für Genehmigung von vorgeschlagenem Auflösungsplan von Treuhändern bekannt

SAN FRANCISCO--()--Triton Aviation Finance (TAF), ein „Delaware Statutory Trust“, hat heute die Einreichung eines Antrags beim Court of Chancery des Bundesstaats Delaware (dem „Chancery Court“), Fallnummer 2017-0454, bekanntgegeben. Darin hat Triton unter anderem beantragt, dass der Chancery Court nach Mitteilung und Anhörung eine Anordnung erlässt, die die ordnungsgemäße Auflösung und Endabrechnung von TAFs Verbindlichkeiten gemäß einem vorgeschlagenen Auflösungsplan vorsieht. Vorbehaltlich der Genehmigung des vorgeschlagenen Auflösungsplans durch den Chancery Court rechnet TAF damit, dass die Abwicklung und Auflösung nach einem vom Chancery Court festgesetzten Zeitraum für die Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber TAF, die endgültige Verteilung von TAFs Aktiva wie im vorgeschlagenen Auflösungsplan vorgesehen sowie die Freistellung und Tilgung von TAFs verbleibenden Verbindlichkeiten erfolgen wird. TAF rechnet auch mit dem Delisting der Schuldverschreibungen der Klassen A, B und C von TAF an der Luxemburger Börse, die von und bei TAF als Emittenten, TAL2 LLC als Bargeldverantwortlichem und der Deutsche Bank Trust Company Americas (vormals Bankers Trust Company) als Treuhänder jeweils gemäß dem Trust Indenture mit Datum vom 22. Juni 2000, ergänzt am 30. November 2001, 27. September 2012 und 30. September 2013 ausgegeben wurden. Dieses Delisting kann vor der Genehmigung des vorgeschlagenen Auflösungsplans durch den Chancery Court erfolgen.

Ausfertigungen des Antrags oder sonstiger Dokumente, inklusive des vorgeschlagenen Auflösungsplans, erhalten Sie auf Anfrage von TAF, und sämtliche Anfragen können ebenfalls an TAF geschickt werden, entweder über (415) 795-2085 oder über rbrinkman@t-aviation.com.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf den gegenwärtigen Erwartungen des Managements zu zukünftigen Ereignissen und umfassen erhebliche Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele der Kontrolle von TAF entziehen, wodurch die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen erwogenen oder angedeuteten Resultaten abweichen können. Insbesondere kann keine Zusage gegeben werden, dass der Chancery Court irgendwelche Maßnahmen ergreifen oder den vorgeschlagenen Auflösungsplan genehmigen wird. Wir bitten Sie, nicht in unangemessener Weise auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu vertrauen. Etwaige zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich nur auf den Zeitpunkt solch einer Aussage, und mit Ausnahme gesetzlich vorgeschriebener Fälle verpflichtet sich TAF in keiner Weise, etwaige zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, ob in Folge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder sonstiger Ursachen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

TAF
Raquel Brinkman, 415-795-2085
rbrinkman@t-aviation.com

Contacts

TAF
Raquel Brinkman, 415-795-2085
rbrinkman@t-aviation.com