Merck wird Mitglied des WIN Consortium (Worldwide Innovative Network in Personalized Cancer Medicine, Paris)

PARIS & DARMSTADT, Deutschland--()--Das Worldwide Innovative Network in Personalized Cancer Medicine - WIN Consortium gab heute mit Stolz bekannt, dass Merck, dessen biopharmazeutischer Unternehmensbereich unter dem Namen EMD Serono in den USA und Kanada firmiert, dem WIN Consortium beitritt. WIN ist ein Netzwerk von 40 Universitätseinrichtungen und Branchen weltweit, das sich dem Ziel verschrieben hat, das Überleben von Krebspatienten merklich zu verbessern. Dabei konzentriert es sich auf biomarkergestützte weltweit durchgeführte klinische Therapiestudien und Biomarker-Forschungsprogramme. Merck verstärkt die Gruppe der Mitglieder aus der Pharmaindustrie. Die globale, kollaborativ ausgerichtete Forschungsstrategie von WIN wird auf dem WIN2017 Symposium vorgestellt, das in Paris (Frankreich) vom 26. bis 27. Juni stattfindet.

Durch das starke Engagement von Merck für die Entwicklung von Arzneimitteln mithilfe eines präzisionsmedizinischen Ansatzes in Kombination mit der großen Erfahrung des Unternehmens in der Entwicklung von Krebstherapeutika stehen die Ziele und Kompetenzen des Unternehmens strategisch mit der Mission von WIN in Einklang.

„Um die jüngsten Fortschritte im Bereich der personalisierten Krebsmedizin zum Patienten bringen zu können, sind Kooperationen und Partnerschaften zwischen mehreren Sektoren des Gesundheitswesens erforderlich”, so Dr. John Mendelsohn, Chairman von WIN. „Das starke Engagement von Merck für die Entwicklung von gezielten Krebstherapeutika und seine breitgefächerten Kompetenzen im Bereich der Arzneimittelentwicklung für die Onkologie wird eine wichtige Rolle bei der Beschleunigung des Schrittes, mit dem Patienten in den Genuss der Fortschritte in der personalisierten Krebsmedizin kommen, spielen. Wir sind stolz darauf, Merck und Pfizer Inc. als Partner aus der Pharmaindustrie im WIN so Dr. Vladimir Lazar, Chief Scientific & Operating Officer von WIN.

Das WIN Consortium ist ein weltweites Netzwerk von 40 führenden Organisationen aus den Bereichen Wissenschaft, Pharmazie, Biotechnologie und Patientengruppen, die im Rahmen von klinischen Studien an der Entwicklung und Anwendung der vielversprechendsten Fortschritte in der genombasierten Krebsforschung arbeiten, um neuartige Krebstherapeutika schneller und kostengünstiger ans Krankenbett zu bringen. WIN ist eine nicht staatliche, gemeinnützige Organisation mit Sitz in Paris.

Weitere Informationen finden Sie unter www.winconsortium.org.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

WIN Consortium
Catherine Bresson
Director Operational Team
catherine.bresson@winconsortium.org
oder
Vladimir Lazar, Tel: + 33 66 109 15 22
Chief Scientific & Operating Officer
vladimir.lazar@winconsortium.org

Contacts

WIN Consortium
Catherine Bresson
Director Operational Team
catherine.bresson@winconsortium.org
oder
Vladimir Lazar, Tel: + 33 66 109 15 22
Chief Scientific & Operating Officer
vladimir.lazar@winconsortium.org