Neue Kapazitätsaufbau-Projekte im Bereich Ocean Governance
The Nippon Foundation und UN DOALOS schließen sich zwecks Erreichung der SDGs (Sustainable Development Goals; Ziele für nachhaltige Entwicklung) zusammen

TOKIO--()--Am 7. Juni (New Yorker Zeit) gab The Nippon Foundation bei einer offiziellen Veranstaltung der Meereskonferenz der Vereinten Nationen den Start neuer HR-Kapazitätsaufbau-Projekte im Bereich Ocean Governance bekannt, die gemeinsam mit der Abteilung der Vereinten Nationen Meeresangelegenheiten und Seerecht des Bereiches Rechtsangelegenheiten des VN-Sekretariates (UN DOALOS) durchgeführt werden.

Die hochrangige Konferenz findet vom 5. bis zum 9. Juni 2017 statt zur Unterstützung der Realisierung des Ziels 14 für nachhaltige Entwicklung. Dies ist eines der 17 Ziele der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die im letzten September verabschiedet wurden. Auf der Konferenz soll auch ein „Aufruf zum Handeln“ festgelegt werden, der Vorgaben und Handlungen für die Realisierung von SDG 14 enthält.

Der „Aufruf zum Handeln“ unterstreicht, wie wichtig die Unterstützung von Entwicklungsländern und Inselstaaten ist, ebenso wie die Unterstützung von Frauen. Die NF-UNDOALOS-Kapazitätsaufbau-Projekte sind Teil dieser Bemühungen. The Nippon Foundation wird in den nächsten Jahren (bis 2020) jährlich 1 Million US-Dollar zur Schulung von 200 Stipendiaten beisteuern, aus denen die nächste Generation von Führungspersönlichkeiten erwachsen soll, die die Meerespolitik ihrer Länder gestaltet.

Die Projekte werden zusammen mit dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP; United Nations Development Programme mit Sitz in New York) und der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO; Nations Food and Agriculture Organization mit Sitz in Italien) durchgeführt, um den Teilnehmern Möglichkeiten zu bieten, tiefergehende Erkenntnisse in diversen Bereichen wie unter anderem Meeresverschmutzung und Meeresbewirtschaftung zu gewinnen. Zusätzlich werden in den Programmen Einzelpersonen aus Inselstaaten und Entwicklungsländern die nötigen praktischen Fähigkeiten vermittelt, die sie brauchen, um auf die drängenden Probleme wie die Versauerung der Meere und die Klimaerwärmung, von denen ihre Länder betroffen sind, zu reagieren.

Darüber hinaus sollen im UN-Hauptquartier zwei Mal jährlich abgehaltene kurze Schulungslehrgänge zur Unterstützung des gemeinsamen Fortschrittes der Länder bei der biologischen Vielfalt im Gebiet außerhalb des nationalen Hoheitsbereiches das Wissen erweitern und die Leistungsfähigkeit stärken, was für eine informierte nationale Teilnahme erforderlich ist. Die Schulungen werden rechtliche, politische, technische/technologische und naturwissenschaftliche Aspekte der biologischen Vielfalt im Gebiet außerhalb des nationalen Hoheitsbereiches behandeln.

The Nippon Foundation engagiert sich seit den 1980er Jahren im Bereich „Ocean Capacity-Building“. In den vergangenen 30 Jahren haben wir Partnerschaften mit internationalen Organisationen, Landesregierungen, Non-Profit-Organisationen und führenden Forschungseinrichtungen und Hochschulen begründet und mehr als 1200 Personen aus über 140 Ländern geschult. Die Kapazitätsaufbau-Projekte der NF-UN DOALOS arbeiten mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen in 24 Ländern zusammen. Bis heute haben 133 Stipendiaten aus 78 Ländern das Programm durchlaufen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

The Nippon Foundation
Hideo Fukuda / Yumi Sakuragi, +81-3-6229-5131
Communication Department
pr@ps.nippon-foundation.or.jp

Contacts

The Nippon Foundation
Hideo Fukuda / Yumi Sakuragi, +81-3-6229-5131
Communication Department
pr@ps.nippon-foundation.or.jp